Geak Watch II: Neue Smartwatch bietet transflexives Display - Akku soll rund zwei Wochen durchhalten

02.11.2014 10:14 Uhr | Aiden²

Der Technik-Trend im Jahr 2014 war und ist wohl immer noch die Smartwatch. Nun wurde vom chinesischen Hersteller Geak die neue Watch II vorgestellt. Das besondere an der Smartwatch ist das transflexive Display, welches keine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung braucht. Als Betriebssystem kommt eine angepasste Version von Android zum Einsatz.

Bereits im letzten Jahr fingen die ersten Hersteller damit an, eigene Smartwatches herauszubringen. Mitunter waren Sony und Pebble Vorreiter in Sachen Smartwatches, doch auch andere namenhafte Hersteller wollten dem in nichts nachstehen. Auch kleinere Unternehmen arbeiten aber augenscheinlich an einer passenden Umsetzung, so nun auch das chinesische Unternehmen Geak, wie man bei Golem berichtet. Die Geak Watch II ist dabei mit einem 1,26 Zoll großen Display ausgestattet. Bei der Auflösung bietet man 320 x 320 Pixel an. Besonders das runde Display dürfte dabei bei den Kunden gut ankommen. Die Watch II hat aber noch mehr zu bieten. Dank des speziellen transflexivem Display ist keine Hintergrundbeleuchtung notwendig. Auch wenn heutzutage vieles per LED realisiert wird, diesen Akkuverbrauch spart man sich. Zudem soll die Smartwatch mit einer Akkuladung rund zwei Wochen durchhalten.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, entscheidet man sich für die Pro-Variante so ist das Gehäuse aus Metall, jedoch auch gleichzeitig teurer. Beim Betriebssystem setzt man auf ein angepasstes Android-Betriebssystem. Damit ist allerdings nicht das von Google selbst angepasste Android Wear gemeint, sondern wurde vom Hersteller selbst modifiziert. Darüber hinaus bietet die Watch II und die Pro-Version einen 2 Gigabyte großen Speicher an. Bei den Sensoren steht ein Bewegungssensor, ein Gyroskop-Sensor sowie ein Pulsmesser zur Verfügung. Bluetooth 4.0 und den Pulmesser gibt es aber nur in der Pro-Version. Ansonsten steht Bluetooth 2.3 und kein Pulsmesser bereit. Der Arbeitsspeicher ist mit 384 Megabyte vergleichsweise klein. Preislich sollen die Uhren umgerechnet rund 325 bzw. 260 Euro kosten. Unklar ist aber aktuell, ob die Smartwatches auch den Weg nach Europa finden werden, dies gab der Hersteller noch nicht bekannt.

Ähnliche Artikel

Oben