Futuremark 3DMark - erste Ausblicke auf das kommende DirectX-11 Grafik-Bench-Programm

03.12.2012 18:48 Uhr | POINTman

Mit dem Video Fire Strike zeigt die Grafik-Schmiede Futuremark einen ersten kurzen Vorschau-Trailer zum kommenden Bench-Programm 3DMark

Nach eigenen Angaben will Futuremark noch in diesem Jahr den nächsten Teil seines PC-Benchprogramms 3DMark vorstellen, wobei sich jetzt schon abzeichnet, das es die Hardwareanforderungen wieder in sich haben werden. So sollen nach Entwickler-Angaben der finnischen Software-Schmiede erst in zwei bis drei Jahren PC-Spiele auf ähnlicher technischer und optischer Basis, wie der jetzt veröffentlichte DirectX-11-Trailer Fire Strike, gängige Praxis sein.

Laut Futuremark bediente man sich im Fire Strike – Ausschnitt unter anderem an Techniken wie Tessellation, dynamischer Partikelbeleuchtung und Schatten, Dampfsimulation mithilfe von rasterbasiertem, dynamischem Strömungsverhalten, sowie einer ganzen Reihe verschiedener Post-Processing-Effekte. Wie vermutet werden konnte, wird der für High-Performance-PCs ausgelegte Testabschnitt Fire Strike zunächst den Windows-Versionen vom neuen 3DMark vorbehalten bleiben. Nach den Worten des Herstellers soll Fire Strike der bisher technisch anspruchsvollste Showcase-Benchmark des Unternehmens darstellen, der sich für die Weiterentwicklung etwas mehr Zeit genommen hat und immer noch keinen Vorstellungstermin nennen will.

Oben