Edge-Browser standardmäßig im Inkognito-Modus starten - so geht's

11.09.2018 12:12 Uhr | maniacu22

Auch wenn der in Windows 10 integrierte Edge-Browser Möglichkeiten bietet, manuell ein neues InPrivate-Fenster zu öffnen, startet der Browser standardmäßig im normalen Modus. Möchte man aber, der Edge-Browser standardmäßig im Inkognito-Modus startet, welcher nach dem Schließen sämtliche Browserdaten wie Cookies, Verlauf oder auch temporäre Dateien löscht, so ist dies natürlich auch möglich. Der nachfolgende Praxis-Tipp soll euch zeigen, wie ihr den Edge-Browser dazu bringen könnt, standardmäßig im Inkognito-Modus zu starten

Nutzer des Edge-Browsers sind vielleicht schon einmal im Menü über den Eintrag „Neues InPrivate-Fenster“ gestolpert, über welches sich ein neues Inkognito-Fenster öffnen lässt, das wiederum den Vorteil bietet, Browserdaten wie Cookies, den Verlauf oder auch temporäre Dateien nach dem Beenden nicht auf dem PC zu speichern, sondern gleich zu löschen. Für Nutzer, die den Inkognito-Modus zu schätzen gelernt haben, ist es natürlich relativ umständlich, jedes Mal ein neues InPrivate-Fenster öffnen zu müssen. Mit einer entsprechenden Verknüpfung lässt sich der Edge-Browser allerdings auch standardmäßig im „InPrivate-Modus“ starten,

  • führt hierzu einen Rechtsklick auf einer freien Stelle auf eurem Desktop aus und erstellt über „Neu“ eine neue Verknüpfung
  • als Speicherort gebt ihr nachfolgenden Pfad ein: %windir%System32cmd.exe /c start shell:AppsFolderMicrosoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe!MicrosoftEdge -private
  • im nächsten Fenster könnt ihr dem Kind nun noch einen Namen wie zum Beispiel „Edge Inkognito“ oder „Edge InPrivate“ geben
  • klickt nun noch auf „Fertig stellen“

Optional könnt ihr der neu erstellten Verknüpfung über Rechtsklick -> Eigenschaften -> Verknüpfung noch ein anderes Symbol verpassen. Die Gestaltung ganz individueller Desktop-Symbole haben wir euch bereits in diesem Praxis-Tipp erklärt.

Diese Verknüpfung lässt sich nun sowohl auf dem Desktop, der Taskleiste oder auch im Startmenü verankern.

Meinung des Autors

Für den einen oder anderen bietet der Inkognito-Modus durchaus seine Vorteile.

Ähnliche Artikel

Oben