Dauntless Waffen im Überblick - Vorteile und Nachteile der Waffen im Action-RPG Dauntless

11.06.2019 15:03 Uhr | Zeiram

Das actionreiche Rollenspiel Dauntless bietet, egal ob allein oder mit bis zu 4 Spielern gleichzeitig im Koop-Modus, eine kleine aber feine Auswahl an Waffen und diese haben natürlich unterschiedliche Eigenschaften. In diesem kurzen Ratgeber haben wir einmal die verschiedenen Dauntless Waffen samt Fähigkeiten aufgelistet.

Alles zum Thema Dauntless auf Amazon

Natürlich ist nicht jede Waffe für jeden geeignet, aber wer das seiner Meinung nach Bester heraus holen will muss vielleicht seinen Spielstil an die Waffe anpassen und nicht die Bewaffnung an seine Art zu spielen. Die Werte in den Klammen stehen immer von links nach rechts für Leichtigkeit der Führung, Kraft bzw. Schaden und Geschwindigkeit im Einsatz auf einer Skala von 1 bis 4.

Axt / Axe (4, 4, 1)
Die Axt macht mehr Schaden als der Hammer, ist aber noch langsamer. Der hohe Schaden bei einem einzelnen Angriff wird durch das Fehlen längerer Combos wieder ein wenig abgewertet, aber mit dem richtigen Timing und viel Übung geht hier einiges, vor allem wenn man auch die Auflade-Angriffe der Axt beherrscht. Wer eine langsame Spielweise bevorzugt die mit viel Taktik und Timing auch viel Schaden bringt ist hier genau richtig.

Hammer / Hammer (3, 2, 2)
Der Hammer macht Euch langsam und ist daher eher für erfahrene Spieler geeignet. Man teilt gut aus, gerät aber schnell in Gegenangriffe wenn das Timing nicht passt. Combos sind ebenfalls recht schwer auszuführen, da ein zweiter oder dritter Schlag schnell ins Leere geht wenn man die Combo falsch einschätzt. Erfahrene Spieler die die Muster der Gegner kennen sind hier deutlich im Vorteil.

Kettenklingen / Chain Blade (1, 1, 4)
Ähnlich dem Schwert kämpft man meist aus der Nähe, wobei die Kettenklinge den ebenfalls geringen Schaden mit der höheren Geschwindigkeit ausgleicht und somit per DPS erzeugen kann. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit mit ihr auch einen Fernangriff zu machen, ein Nachteil ist der Dash zum Ausweichen, da man hier im Gegensatz zur Rolle die man beim Schwert hat angreifbar bleibt. Wer ein gutes Timing und gute Reaktionen hat ist hiermit sicher besser unterwegs.

Kriegsspeer / War Pike (2, 1.5, 2)
Auch der Kriegsspeer ist für Anfänger gut geeignet, da er schnell ist, brauchbare DPS durch den Mix aus Speed und Schaden erzeugt und außerdem auch einen Spezialangriff bietet mit dem man seine Gegner über eine größere Entfernung Schaden zufügen kann. Dafür, dass er etwas langsamer ist erzeugt er bei guter Nutzung mehr Loot als das Schwert.

Repetierpistole / Ostian Repeater (2, 1, 1)
Die Ostischen Repetierpistolen muss man sich von Janek Zai fertigen lassen und sind eben für echte Fernkämpfer gedacht. Man macht wenig Schaden, ist aber sofern man genug Platz hat auch außer Reichweite der Gegner. Allerdings macht man nur aus der Nähe auch höheren Schaden, was man an der Farbe des Fadenkreuzes erkennen kann. Ist das Fadenkreuz weiß macht man den normalen und somit geringeren Schaden, ist das Fadenkreuz rot ist der Schaden durch die kurze Distanz höher.

Schwert / Sword (1, 1, 3)
Vielleicht nicht nur für Anfänger die beste Waffe, denn zum einen kann man sie leicht lernen und zum anderen kann man durch die Möglichkeiten an Combos und die Option diese auch abbrechen zu können trotz eher geringem Schaden viel erreichen.  Da man mit dem Schwert auch sehr mobil bleibt kann man mit ein wenig Übung eigene Angriffe mit einer Rolle zum Ausweichen vor dem Gegenangriff beenden, feindliche Angriffe bei gutem Timing stoppen, Behemoths betäuben oder mit einem Spezialangriff einen großflächigen Angriff auf kurzer Distanz auslösen.

Meinung des Autors

Was ist die Waffe Eurer Wahl in der Jagd auf die Behemoths in der Welt von Dauntless?

Ähnliche Artikel

Oben