Bestimmte Bereiche in einem Word Dokument gegen Bearbeitung sperren - So klappt es!

26.03.2019 11:05 Uhr | Zeiram

Man kann ein Word Dokument sehr leicht gegen Bearbeitung durch andere User sperren aber was macht man, wenn es teilweise erwünscht ist den Text zu verändern, wie zum Beispiel für eine Gruppenarbeit oder auch für Einträge in einem Formular? Dieser kurze Ratgeber zeigt wie man gezielt nur bestimmte Bereiche in einem Dokument zur Bearbeitung freigeben bzw. sperren kann.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Am Word 2010 geht dies recht leicht über die Entwicklertools, allerdings muss man diese eventuell erst leichter zugänglich machen. Macht dazu einen Rechtsklick auf einen Text-Reiter im Menüband und wählt aus dem aufklappenden kleinen Menü dann Menüband anpassen aus. Hier kann man dann in der rechten Liste in den Hauptregistrierkarten auch den Haken beim Eintrag für die Entwicklertools setzen und diese so in das Menüband übernehmen.

Als Vorarbeit sollte das Dokument so gegliedert werden, dass man den Bereich der bearbeitet werden darf leicht erkennt und somit auch leichter markieren kann, egal ob es nun ein Absatz, ein Feld für eine Adresse oder was auch immer ist. Klickt dann so in das entsprechende Dokument, dass der Cursor am Anfang des Bereiches steht der verändert werden darf.

Geht dann im Menüband über den Reiter Layout in der Gruppe Seite einrichten in den Bereich für die Umbrüche und wählt bei den Abschnittsumbrüche die Option Fortlaufend aus. Soll am Ende des so markierten Absatzes wieder ein geschützter Teil folgen, muss man am Ende des Absatzes einen weiteren Abschnittsumbruch einfügen. So kann man dann mehrere Bereiche erstellen.

Nun kann man im Menüband über den Reiter für die Entwicklertools auf den Eintrag für Bearbeitung einschränken wechseln und wählt rechts aus dem Menü dann in den Bearbeitungseinschränkungen das Ausfüllen von Formularen aus. Danach erscheint darunter der Text-Link Abschnitte auswählen und man kann Haken bei den zu schützenden Bereichen setzen. Alles ohne Haken kann bearbeitet werden und die nötigen Abschnitte kann man anhand der fortlaufenden Abschnittsumbrüche abzählen.

Zum Abschluss geht man auf den Button Ja, Schutz jetzt anwenden und sollte dann natürlich aus die Passwort Option nutzen, damit man den Schutz nicht einfach so mit dem Button Schutz aufheben wieder beenden kann.

Meinung des Autors

Ihr wollt nur Teile eines Word Dokuments zur Bearbeitung durch andere freigeben? So klappt es!

Ähnliche Artikel

Oben