Benachrichtigungen für Windows Defender Security Center einschalten oder ausschalten

08.01.2019 11:50 Uhr | Zeiram

Der eine freut sich über jede Meldung die vom System ausgelöst wird, denn in der Regel hat das meiste davon ja auch einen Grund, aber andere wollen selbst bei wichtigen Dingen so wenige Benachrichtigungen wie möglich erhalten und aus diesem Grund zeigen wir Euch in diesem Ratgeber wie Ihr bei Bedarf die Benachrichtigungen aus Windows Defender Security Center ganz oder teilweise aktivieren oder deaktivieren könnt.

Alles zum Thema Windows 10 auf Amazon

Ist man sich sicher, dass das System sauber ist und bleibt, kann man vielleicht auf die Meldungen aus dem Security Center verzichten und mancher empfindet solche Benachrichtigungen einfach als störend. Wichtig ist aber, dass man mit diesem kurzen Tipp wirklich nur die Benachrichtigungen selbst deaktiviert, die Funktionen an sich werden davon nicht verändert oder angehalten.

Öffnet die Einstellungen mit der Tastenkombination Windows + I und geht dann in das Menü für Update und Sicherheit. Hier könnt ihr links im Menü dann in das Untermenü für Windows-Sicherheit wechseln und im Anschluss rechts den Eintrag für den Viren- & Bedrohungsschutz anklicken. Dort folgt Ihr dann dem obersten Eintrag mit Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz.

Auf der folgenden Seite scrollt Ihr ganz nach unten und könnt dort dann den Link Benachrichtigungseinstellungen ändern anklicken um zur Seite mit den entsprechenden Optionen zu kommen. Hier könnt Ihr nun die Benachrichtigungen für die Bereiche Benachrichtigungen für Viren- & Bedrohungsschutz, Benachrichtigungen zum Kontoschutz und Windows Defender Firewall-Benachrichtigungen komplett oder teilweise deaktivieren.

Meinung des Autors

Wer die Benachrichtigungen wirklich nicht braucht kann sie so ganz oder teilweise abstellen wenn es sein muss. Es funktioniert ja noch, man weiß nur nicht was gemacht wurde…

Ähnliche Artikel

Oben