Apple iPhone: Akku-Probleme nach Update auf iOS 11.4 - Tipps und Tricks - UPDATE zu iOS 11.4.1

13.07.2018 08:09 Uhr | Geronimo

26.06.2018, 10:19 Uhr:
Nach der Veröffentlichung von iOS 11.4 klagen zahlreiche Nutzer eines iPhone, aber auch eines iPad über (sehr) schnell entladene Akkus. Mittlerweile gibt es einige Empfehlungen, wie die Batterie länger durchhalten soll. Nachfolgend bieten wir einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, doch echte Abhilfe wird es erst mit einer weiteren Aktualisierung geben

Vor allem die Nutzer älterer Modelle wie iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 klagen darüber, dass sich der Akku ihrer Smartphones schnell entlädt. Wir konnten das an einem iPhone 6s nachvollziehen, dessen Akkustand nach der Aktualisierung über Nacht und ohne Nutzung des Gerätes von über 70 Prozent auf Null gefallen ist. Auch einige ältere iPad-Versionen sollen von dem Fehler betroffen sein.

Diverse Nutzer wollen dabei die WLAN-Verbindung als Übeltäter ausgemacht haben. Die angeblichen Gegenmaßnahmen kreisen daher um die drahtlose Netzwerkverbindung. Hier einige potenzielle Lösungsmöglichkeiten:

  • WLAN an iPhone und iPad deaktivieren (was bei letzterem natürlich ein Problem ist, da dies oftmals die einzige Verbindung zum Internet darstellt, während beim iPhone „nur“ das vorhandene Datenvolumen des Mobilfunkvertrags belastet wird)
  • Am Router die Verbindung über das 5-GHz-Band abschalten (was unter Umständen Auswirkungen auf andere Geräte hat, die dann keine optimale Datenrate mehr erhalten)
  • Eingetragene Netzwerkverbindungen über „Einstellungen“ -> „Allgemein“ -> „Zurücksetzen“ -> „Netzwerkeinstellungen“ löschen (danach müssen alle zuvor gespeicherten WLAN-Passwörter neu eingetragen werden)

Am Ende ist keine der möglichen Lösungen wirklich befriedigend, denn jede hat ihre teilweise massiven Nachteile. Echte Abhilfe ohne weitere Nebenwirkungen dürfte erst das Update auf iOS 11.4.1 bringen, das gerade im Beta-Test ist, jedoch erst in einigen Tagen oder gar Wochen veröffentlicht werden wird.

Wieder einmal zeigt sich, dass es durchaus gute Gründe gibt, von Apple veröffentlichte Updates der Version x.0 auszulassen, und zu warten, bis die erste Aktualisierung auf Version x.1 zur Verfügung steht. Zudem zeigt sich, dass das Thema Akku eine Art Dauerbrenner ist, denn bereits vorher hatte es nach Updates immer wieder Klagen darüber gegeben, dass sich Akkus schneller als vorher entladen – was dann immer mit weiteren Updates beseitigt wurde. Zuletzt war das im Herbst letzten Jahres der Fall, als Akkuprobleme von iOS 11 mit dem Update auf iOS 11.1 behoben wurden.

Update, 27.06.2018, 09:34 Uhr: Eine der vorgeschlagenen Lösungsmöglichkeiten hat zumindest auf dem oben genannten iPhone 6s funktioniert. Diesem konnte man quasi in Echtzeit bei der Selbstentladung zusehen, denn im Schnitt verringerte sich der Akkustand ohne Benutzung des Gerätes alle vier bis fünf Minuten um einen Prozentpunkt – also um über zehn Prozentpunkte in einer Stunde. Nachdem jedoch die Netzwerkverbindungen zurückgesetzt und neu eingerichtet worden sind, sank die Entladung auf einen Prozentpunkt alle ein bis zwei Stunden. Damit scheint festzustehen, dass die WLAN-Verbindung tatsächlich der Knackpunkt ist, und dass es zumindest auf einigen betroffenen Smartphones eine wirksame Problemlösung gibt. Wer also derzeit unter den genannten Problemen leidet, sollte überlegen, in den sauren Apfel der Neueinrichtung der Verbindungen zu beißen, statt auf iOS 11.4.1 zu warten.

Update, 13.07.2018, 10:09 Uhr: Das Update auf iOS 11.4.1 ist seit kurzem verfügbar. Der Tenor der ersten Rückmeldungen lautet, dass die neue Version die Akku-Probleme beseitigt habe und teilweise sogar eine längere Nutzungsdauer als unter 11.3.x festgestellt wurde. Soviel zu den guten Nachrichten. Auf der anderen Seite gibt es nämlich diverse Kommentare, laut denen die Probleme mit iOS 11.4.1 überhaupt erst angefangen hätten. So berichtet beispielsweise iTopnews von verkürzter Akku-Laufzeit und Abbrüchen der WLAN-Verbindung, während auf anderen Seiten zumindest in den Kommentaren von ähnlichen und sogar weiteren Fehlern die Rede ist. Auch im offiziellen Apple-Forum gibt es entsprechende Einträge. Hauptsächlich betroffen sollen weiterhin ältere Geräte sein, doch auch beim iPhone 8 (Plus) und dem iPhone X soll sich zumindest die WLAN-Problematik bemerkbar machen.

Es sollte also weiter gut überlegt werden, ob ein Update auf die jüngste iOS-Ausgabe durchgeführt wird. Ratsam scheint es aber zu sein, zumindest das Wochenende abzuwarten. Wer die Installation bereits vollzogen und dennoch Probleme hat, sollte den Trick mit der Rücksetzung der Netzwerk-Verbindungen ausprobieren.

Meinung des Autors

Schon wieder sorgt ein iOS-Update für schnell entladene Akkus auf iPhone und iPad. Der vermeintliche Störenfried unter iOS 11.4 ist auch ausgemacht, doch die von betroffenen Nutzern vorgeschlagenen Lösungen sind allesamt mehr oder weniger unbefriedigend. Es ist mehr als ärgerlich, dass Apple dieser zum wiederholten Mal auftretenden Probleme nicht Herr wird - und das trotz umfangreicher Beta-Tests.

Ähnliche Artikel

Oben