AMD Ryzen: drastische Preissenkung um bis zu 150 US-Dollar - UPDATE V

21.03.2018 09:26 Uhr | maniacu22

Im vergangenen Jahr hat AMD mit den auf Zen basierenden Ryzen-CPUs den Überraschungserfolg schlechthin feiern können, welcher nicht nur das Unternehmen selbst aus den langjährigen roten Zahlen bringen konnte, sondern auch Konkurrent Intel zum Handeln gezwungen hat. Nachdem aber nun den Intel-CPUs der Coffee-Lake-Reihe eine steigende Verfügbarkeit bescheinigt werden kann und auch die eigene Überarbeitung in Form von Zen+ alias der Ryzen 2000er Reihe kurz vor der Veröffentlichung steht, gewährt AMD nun zum Jahresauftakt satte Rabatte bei seinen aktuellen Ryzen-CPUs. Je nach Modellreihe sollen die Prozessoren um bis zu 150 US-Dollar nach unten angepasst werden

UPDATE vom 21.03.2018 – 10:26 Uhr

Auf Nachfrage der Kollegen von pcghw hat auch AMD Deutschland bestätigt, dass die Preissenkungen hierzulande ebenfalls durch die Rabattaktion beeinträchtigt sind. Offizielle Partner sind wie üblich Alternate, Amazon, ARLT, Caseking, Cyberport und Mindfactory, wobei Alternate und Mindfactory in der Regel nochmal eigene Preissenkungen anbieten und somit einen Tick günstiger als die anderen Händler ausfallen. Da die Rabattaktion offiziell nur bis zum 31. März gelten soll, wird sich wohl erst noch zeigen müssen, ob die Preissenkung im Anschluss wieder annulliert wird oder mit Veröffentlichung von Pinnacle Ridge endgültig in den Abverkauf gehen.

UPDATE vom 20.03.2018 – 16:00 Uhr

Wie die Kollegen von anandtech.com berichten hat AMD kurz vor dem offiziellen Start von Pinnacle Ridge, welche als Ryzen 2000er-Serie in den Handel kommt, erneut eine Preissenkung seiner bisherigen Modelle der Summit Ridge Serie bekannt gegeben, welche die meisten Ryzen- sowie zwei Threadripper-CPUs betreffen. Unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings, ob sich diese Aktion exklusiv auf den nordamerikanischen Kontinent mit Kanada und den USA beschränkt, sich um eine länderbegrenzte Maßnahme handelt, wozu noch Frankreich und Großbritannien gehören oder ob es sich um eine globale Preissenkung handelt, die dann auch Deutschland und weitere Länder betrifft.

Den vorliegenden Informationen zufolge nehmen neben vier us-amerikanischen Händlern wie Amazon, Newegg, Micro Center und Fry’s Electronics auch noch die Amazon-Shops aus Frankreich sowie dem United Kingdom an der Rabatt-Aktion teil. Doch auch wenn die besagten Amazon-Shops beispielsweise den Preis des Ryzen 7 1800X von bisherigen 349 US-Dollar auf nunmehr 329 US-Dollar gesenkt haben, hat sich dessen Preis innerhalb der letzten Wochen auch in Deutschland bei 285 Euro eingependelt, wenn auch nicht bei Amazon.

In der unten stehenden Tabelle haben wir für euch die Preise zu den gelisteten Modellen entsprechend angepasst.

UPDATE vom 22.02.2018 – 13:11 Uhr

Kurz nachdem AMD seine neuen APUs der Raven Ridge Generation in den Handel gebracht hat, sind die Preise der aktuellen Ryzen-Prozessoren der auslaufenden Summit Ridge Generation erneut im Preis gesenkt worden. Für schmale 166 Euro kann man jetzt mit dem Ryzen 5 1600 bereits in die Klasse der Sechskerner aufsteigen. Die Welt der Achtkerner beginnt zwar mit dem Ryzen 7 1700 schon bei 273 Euro, wobei für 35 Euro mehr schon das AM4-Top-Modell in Form des Ryzen 7 1800X für gerade einmal 308 Euro bereit steht.

Aber auch bei der Threadripper-Familie gibt es Bewegungen. Während das Top-Modell der Ryzen Threadripper-Serie (1950X) leicht im Preis gestiegen ist, konnte das zweitgrößte Modell in Form des Threadripper 1920X gute 30 Euro gesenkt werden, wodurch der aktuelle Preis bei 634 Euro liegt. Den Einstieg in die Threadripper-Klasse mit dem 1900X erhält man derzeit so günstig wie noch nie. Während im Januar noch 420 Euro fällig gewesen sind, stehen jetzt 385 Euro auf dem Preisschild. Alle Preisänderungen sind in der unten stehenden Tabelle entsprechend aktualisiert worden.

UPDATE vom 23.01.2018 – 10:37 Uhr

Im Vergleich zu den teils deutlich gestiegenen Grafikkarten– und RAM-Preisen, die seit längerem kontinuierlich am Steigen sind, geht die Preisentwicklung bezüglich der CPUs in die entgegengesetzte Richtung. Hier sind Preissenkungen an der Tagesordnung, wie ein erneuter Blick in Preisvergleichsportale wie zum Beispiel geizhals.de verrät. Speziell AMDs aktuelle Ryzen-Serie scheint kurz vor der Veröffentlichung deren Nachfolger noch einmal in die Preisoffensive zu gehen. Mit dem Ryzen 5 1600 ist der Einstieg in die Klasse der echten Sechskerner auf nur noch rund 170 Euro gesunken. Auch die echten 8-Kerner in Form des Ryzen 7 1700 sind mit einem Preis von rund 280 Euro so günstig wie nie und liegen damit sogar deutlich unterhalb AMDs kürzlich durchgeführten Preisanpassungen. Am effektivsten wirkt sich die Preissenkung auf das aktuelle AM4-Top-Modell in Form des Ryzen 7 1800X aus, dessen Preis von ursprünglich 499 Euro auf nunmehr 349 Euro gesenkt und mittlerweile ab 338 Euro zu bekommen ist.

UPDATE vom 09.01.2018 – 16:23 Uhr

Innerhalb der letzten 24 Stunden haben AMDs Preissenkungen auch den deutschen Einzelhandel erreicht. In der unten stehenden Tabelle sind entsprechende unverbindlichen Preisempfehlungen AMDs samt Links des Preisvergleichs-Portals geizhals.de nachgetragen worden, über welchen die entsprechenden CPUs teilweise noch günstiger angeboten werden. Sollten seitens AMD noch Preissenkungen zu anderen Prozessor-Modellen folgen, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Original-Artikel vom 08.01.2018 – 15:53 Uhr

Wer aktuell immer noch auf der Suche nach einem günstigen und zugleich leistungsstarken PC-System ist, dürfte an AMDs Ryzen kaum vorbei kommen. AMD beginnt das neue Jahr mit diversen Preisanpassungen, welche mit bis zu 150 US-Dollar vergütet werden – in Zeiten von immer teurer werdenden Arbeitsspeicher sowie Grafikkarten ein wahrer Segen. Während viele der in der Mittelklasse angesiedelten Prozessoren hierbei eine Preisanpassung in Höhe von rund 10 Prozent erhalten, fällt der Rabatt beim Top-Modeell in Form des Ryzen 7 1800X mit 150 US-Dollar sehr großzügig aus.

In der neuen Preisliste von AMD sind unter anderem auch schon die neuen Raven-Ridge-APUs in Form des Ryzen 5 2400G sowie Ryzen 3 2200G aufgeführt, die im Gegensatz zu ihren CPU-Gegenstücken über eine integrierte Vega-Grafikeinheit verfügen. Da die neuen APUs zum gleichen Preis wie die CPU-Modelle Ryzen 5 1400 sowie Ryzen 3 1200 ausgegeben werden sollen beziehungsweise letztere keine Preissenkung erfahren, kann man davon ausgehen, dass diese aus dem Programm genommen und an deren Stelle die neuen APUs treten werden.

Wie die neue Preisgestaltung des AMD-Portfolios aussieht, zeigt die nachfolgende Tabelle:

CPU / APUKerne / ThreadsBasis-TaktTurbo (inkl. XFR)
1 / 2 / 3 / 4+ Kerne
L2/L3-CacheTDPalter Preisneuer Preisalter UVP in Euroneuer Preis in Euro
Ryzen Threadripper 1950X16 / 323,4 GHz4,1 / 4,2 / 4,2 / 3,7 GHz8 MB / 32 MB180 Watt$999$869999 €829 €
Ryzen Threadripper 1920X12 / 243,5 GHz4,1 / 4,2 / 4,2 / 3,7 GHz6 MB / 32 MB180 Watt$799$669799 €599 €
Ryzen Threadripper 1900X8 / 163,8 GHz4,1 / 4,2 / 4,2 / 3,8 GHz4 MB / 16 MB180 Watt$549
$449
549 €360 €
Ryzen 7 1800X8 / 163,6 GHz4,1 / 4,0 / 3,7 / 3,7 GHz4 MB / 16 MB95 Watt$349
$329
499 €285
Ryzen 7 1700X8 / 163,4 GHz3,9 / 3,8 / 3,5 / 3,5 GHz4 MB / 16 MB95 Watt$309
$289
399 €260 €
Ryzen 7 17008 / 163,0 GHz3,75 / 3,7 / 3,2 / 3,2 GHz4 MB / 16 MB65 Watt$299
$275
329 €255 €
Ryzen 5 1600X6 / 123,6 GHz4,1 / 4,0 / 3,7 / 3,7 GHz3 MB / 16 MB95 Watt$219
$198
249 €171 €
Ryzen 5 16006 / 123,2 GHz3,7 / 3,6 / 3,4 / 3,4 GHz3 MB / 16 MB65 Watt$189
$189
219 €161 €
Ryzen 5 1500X4 / 83,5 GHz3,9 / 3,7 / 3,6 / – GHz2 MB / 16 MB65 Watt$174
$169
189 €143 €
Ryzen 5 2400G (NEU)
4 / 83,6 GHz3,9 / ? / ? / ? GHz
2 MB / 4 MB
65 Watt
$169
143 €
Ryzen 5 14004 / 83,3 GHz3,45 / 3,4 / 3,2 / – GHz2 MB / 8 MB65 Watt$169$150169 €Abverkauf 129 €
Ryzen 3 1300X4 / 43,4 GHz3,9 / 3,7 / 3,6 / – GHz2 MB / 8 MB65 Watt$129$115129 €112 €
Ryzen 3 2200G (NEU)
4 / 43,5 GHz3,7 / ? / ? / ? GHz
2 MB / 4 MB
65 Watt

$99
92 €
Ryzen 3 12004 / 43,1 GHz3,45 / 3,4 / 3,1 / – GHz2 MB / 8 MB65 Watt$109$9499 €Abverkauf 85 €

Meinung des Autors

In Zeiten, in welchen die Preise von Arbeitsspeicher oder auch Grafikkarten eher immer weiter steigen, hört man doch gern, dass CPUs dagegen günstiger zu bekommen sind. AMD scheint jetzt schon seine Lager leeren zu wollen, um Platz für die nachfolgende Generation zu schaffen. Mir soll´s Recht sein. Am meisten bin ich auf die neuen Raven-Ridge-APUs gespannt. Vielleicht kommen irgendwann noch ein paar abgespeckte Versionen mit einer TDP von 45 oder gar 35 Watt auf den Markt, welche für viele Besitzer eines HT-PCs ein Segen sein würden. Warten wir es einfach mal ab.

Ähnliche Artikel

Oben