Alte Windows Update Dateien löschen - so geht’s

29.09.2016 10:19 Uhr | Recon

Im Laufe der Zeit häufen sich einige Installations-Dateien von etlichen Windows Updates an. Die Dateien werden in einem Ordner auf der Betriebspartition gesammelt. Dementsprechend lohnt es sich, diesen Ordner immer mal wieder zu löschen und das System somit zu entschlacken.

Alte Windows Update-Dateien löschen

Windows erstellt bei jedem Update temporäre Dateien, die im „Windows Update-Cache-Ordner“ gespeichert werden. Nach und nach kann sich dabei eine größere Datenmenge ansammeln. Zwei Gründe um den Ordner regelmäßig zu bereinigen sind beispielsweise:

Wenig Speicherplatz

Wenn auf der Systempartition nur noch wenig Speicherplatz zur Verfügung steht, sollten unwichtige Dateien gelöscht werden. Die automatische Windows Wartung löscht oftmals nicht alle Dateien zuverlässig von vergangenen Update-Installationen. Die manuelle Bereinigung, kann somit wieder Speicherplatz freigeben.

Probleme bei der Installation oder Download von Updates

Wenn es zu Fehlern beim Vorgang von Updates kommt, kann eine manuelles Löschen vom Inhalt des Update-Cache-Ordners helfen. Dabei werden eventuelle beschädigte Installation-Dateien gelöscht und neu heruntergeladen.

Den Windows Update-Cache-Ordner bereinigen

  1. Mit dem ersten Schritt sollte der „Windows Update Service“ beendet werden. Dazu die Tastenkombination „Windows-Taste + R“ drücken und „cmd“ in das sich öffnende Fenster eingeben. Nun „net stop wuauserv“ eingeben und mit Enter bestätigen.
  2. Den Windows Explorer öffnen und unter „Ansicht“ ein Häkchen bei „Ausgeblendete Elemente“ setzen.

  3. Anschließend in den Ordner „C:WindowsSoftwareDistributionDownload“ navigieren und den kompletten Inhalt löschen.
  4. Der Update Service kann jetzt wieder gestartet werden. Dazu wieder (falls nicht noch geöffnet) „Windows + R“ drücken und „cmd“ eingeben. Nun den Befehl „net start wuauserv“ eintippen und mit Enter bestätigen.

Den Windows Update-Cache-Ordner mit einer Batchdatei säubern

Um den oben beschrieben Vorgang mit nur einem Klick erledigen zu können, muss eine Batch Datei erstellt werden:

  1. Windows + R“ drücken und „notepad“ eingeben
  2. Folgenden Inhalt kopieren und in die Datei einfügen:

    net stop wuauserv
    CD %Windir%
    CD SoftwareDistribution
    DEL /F /S /Q Download
    net start wuauserv

  3. Im Notizblock auf „Datei“ dann „Speichern unter…“ und den Ort auswählen an dem die Datei gespeichert werden soll (beispielsweise auf dem Desktop).
  4. Bei Dateityp im Dropdown-Menü „Alle Dateien“ auswählen.
  5. Die Datei bei „Dateinamen“ in „Erase_Cache.bat“ umbenennen und auf „Speichern“ klicken.

Mit einem Rechtsklick auf die Datei und dann mit „Als Administrator ausführen“ öffnen, kann nun der Windows Update-Cache-Ordner mit einem Klick bereinigt werden.

Ähnliche Artikel

Oben