Age of Empires: Definite Edition soll nun am 20. Februar erscheinen

19.01.2018 13:34 Uhr | maniacu22

Da Fans von Echtzeitstrategiespielen in den aktuellen Tagen kaum neues „Futter“ zu Gesicht bekommen, war die letztjährige Ankündigung der Neuauflage von „Age of Empires: Definite Edition“ ein wahrer Segen. Allerdings hat man noch im Oktober 2017 diese Euphorie auch in letzter Sekunde, also kurz vor seinem eigentlichen Release-Datum mit einer Verschiebung des Titels auf unbestimmte Zeit eingebremst um mehr Zeit für die Fertigstellung zu gewinnen. Jetzt hat Microsoft einen weiteren, offiziellen Start-Termin für den 20. Februar diesen Jahres forciert, an welchem das ausschließlich für Windows 10 bestimmte Spiel in den Handel kommen soll

In den heutigen Zeiten haben es Fans von Echtzeit-Strategiespielen nicht besonders leicht, da dieses Genre mittlerweile fast als ausgestorben gilt. Als einer der größten Hoffnungsschimmer galt im vergangenen Jahr die Neuauflage des Ur-Klassikers Age of Empires in 4K, welcher in der komplett überarbeiteten Definite Edition noch im Oktober des vergangenen Jahres hätte erscheinen sollen. Allerdings waren die Entwickler bis zu dieser Deadline noch nicht im Ansatz fertig, weshalb die Veröffentlichung des Spiels in letzter Sekunde auf das Jahr 2018 verschoben worden ist. Auch wenn dieser Zustand ärgerlich gewesen sein mag, reagierte die Community relativ gelassen und zeigte nach dem Motto „Gut Ding will Weile haben“ sehr viel Verständnis. Vorbesteller haben als Trost sogar eine kostenlose Version der Neuauflage von „Rise of Nations“ sowie einen Closed-Beta-Zugang erhalten, um die Wartezeit überbrücken zu können.

In einer Pressemitteilung hat Mircosoft nun mitgeteilt, dass „Age of Empires: Definite Edition“ für Windows 10 offiziell am 20. Februar, zu einem Preis von 19,99 Euro erscheinen wird. Obwohl sich eine erneute Verschiebung nicht vollständig ausschließen lässt, darf man davon ausgehen, dass sich die Entwickler sowie auch die PR-Abteilung den Worten dieser Ankündigung bewusst sein dürften.

In der Pressemitteilung wird noch einmal auf die Verbesserungen im Vergleich zur Ur-Version eingegangen, die wie folgt aussehen:

  • komplett neu überarbeitete Assets für eine moderne 4K-Auflösung
  • Online-Gaming mit Xbox LIVE (neben der Funktion, über LAN zu spielen)
  • Neuaufnahme des ursprünglichen Soundtracks mit neuer Orchestrierung
  • Kampagnen-Erzählungen für jede Mission
  • Verbesserung des Kampagnen- und Szenarien-Editors, welcher es der Community erlaubt, eigene Szenarien und Kampagnen zu erstellen und mit Gleichgesinnten Spielern in der ganzen Welt unter AgeOfEmpires.com zu teilen

Zu guter Letzt bedankt sich das Age of Empires Team noch einmal für das Verständnis und die Geduld der Community, dass sie den Entwicklern auch wirklich die Zeit eingeräumt haben, das Spiel so fertig stellen zu dürfen, dass es den Namen „Age of Empires: Definite Edition“ auch verdient.

Meinung des Autors

Nun wird sich am 20. Februar zeigen, ob die Entwickler des Spiels die zusätzlichen 3 Monate zu nutzen wussten oder nicht. Auch wenn ich persönlich und aus diversen Gründen (unter anderem die Steuerung der Einheiten) eher der Age of Kings-Fan gewesen bin, bin ich sehr neugierig darauf, wie gut der komplett neu gestaltete Klassiker wirklich ist, ihr auch?
Oben