• Apple iPhone: 'Betrugswarnung' nach Update deaktiviert - so aktiviert man sie wieder

    In seinem mobilen Betriebssystem iOS für iPhone und iPad hat Apple einen Schutz gegen betrügerische Webseiten eingebaut, der eigentlich standardmäßig eingeschaltet sein sollte. Nach dem letzten Update auf iOS 11.3 gibt es jedoch zahlreiche Meldungen, dass diese Funktion ohne Eingriff der Nutzer abgeschaltet wurde. Wir empfehlen dringend eine Überprüfung und erklären, wie die Schutzfunktion wieder eingerichtet wird



    Apple selber empfiehlt auf einer seiner Hilfeseiten, "dass die Sicherheitseinstellungen in Safari aktiviert sind". Dazu zählt neben der Blockade von Pop-Up-Fenstern auch die sogenannte "Betrugswarnung", mit der unter anderem Phishing-Software bekämpft werden soll.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92279-apple-betrugswarnung-hinweis.jpg

    Aktuell gibt es jedoch zahlreiche Meldungen, dass diese Schutzmöglichkeit auf vielen iDevices deaktiviert wurde, was der Autor auf einem iPhone 6s auch nachvollziehen konnte. Die Abschaltung könnte im Zusammenhang mit dem Update auf iOS 11.3 stehen, denn vorher hat es dieses Probleme offenbar nicht gegeben. Daher sollte zum einen geprüft werden, ob der Schutz noch vorhanden ist, und falls nicht, sollten zum anderen gehandelt werden. Das geht auf iPhone und iPad folgendermaßen:


    1. App "Einstellungen" (Zahnrad) öffnen
    2. Nach unten scrollen und Eintrag "Safari" antippen
    3. Dort zu "Datenschutz und Sicherheit" scrollen
    4. Jetzt den Schieberegler bei "Betrugswarnung" nach rechts (Ein) schieben (Bild unten, roter Kasten), sofern dieser links (Aus) steht
    5. "Einstellungen" wieder verlassen



    Erst danach ist wieder der volle Schutz gewährleistet. Allerdings braucht man wegen der zeitweisen Abschaltung nicht in Panik zu verfallen, denn iOS ist üblicherweise auch ohne diesen Schutz (deutlich) sicherer als Android oder Windows.

    Gefällt dir der Artikel

    Apple iPhone: 'Betrugswarnung' nach Update deaktiviert - so aktiviert man sie wieder

    ?
    Meinung des Autors
    Updates machen manchmal seltsame Sachen, die leider kaum auffallen, aber durchaus böse Folgen nach sich ziehen können. Das scheint aktuell bei Apple der Fall zu sein, denn bei vielen iPhone und iPad ist eine wichtige Schutzfunktion einfach mal abgeschaltet worden. Das ist ärgerlich und sollte von den Nutzern schnell korrigiert werden.Jetzt kommentieren!
    « Windows 10: kein Spring Creators Update auf Version 1803 im AprilWindows 10 April-Patchday 2018 mit kumulativen Updates für alle Versionen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Apple iPhone: 'Betrugswarnung' nach Update deaktiviert - so aktiviert man sie wieder

    Kontakte am Desktop PC oder Laptop in Skype sperren oder wieder freigeben - So funktioniert es!
    Skype ist für viele zwar nicht mehr so wichtig wie andere Messenger, aber wird trotzdem noch genutzt und so kann es auch hier passieren,... mehr
    Windows 10: App-Zusatz "Neu" aus dem Startmenü entfernen - so geht's
    Windows 10 ist standardmäßig so eingerichtet, dass jedes neu installierte Programm und auch jede neue App, die im Startmenü verknüpft... mehr
    Windows 10: Kontextmenü (Rechtsklick) individuell anpassen - so geht's - UPDATE
    Mit dem über einen Rechtsklick auf eine freie Stelle des Desktops aufrufbaren Kontextmenü lassen sich schon standardmäßig allerhand... mehr
    Windows 10: mehrere Bilder gleichzeigtig verkleinern - so geht's
    Die Möglichkeit, Fotos in hochauflösender Qualität zu erstellen ist in der heutigen Zeit dank DSLR oder auch Smartphones kein Problem mehr.... mehr
    Skype für Windows für Notrufe verwenden - Das sind die offiziellen Einschränkungen!
    Immer wieder taucht die Frage auf was es mit der Skype Notruf Funktion auf sich hat, dabei müsste man eigentlich nur das Kleingedruckte in... mehr

    Apple iPhone: 'Betrugswarnung' nach Update deaktiviert - so aktiviert man sie wieder

    – deine Meinung ?