• iPhone erstellt Bewegungsprofile: Datensammlung kontrollieren und abschalten - so geht es

    Ab Werk protokolliert das Apple iPhone, wann sich das Smartphone an welchem Ort befunden hat. Diese Daten können für viele Außenstehende interessant sein, etwa für eifersüchtige Lebenspartner, neugierige Arbeitgeber oder Geschäftspartner und nicht zuletzt Vollzugsorgane wie Polizei und Staatsanwaltschaft. Wie man die bisher gesammelten Daten überprüft und löscht, und auch eine künftige Erfassung verhindert, erklären wir nachfolgend


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/91594-img_3153.png



    Die erfassten Standortdaten sind mitunter so genau, dass beispielsweise Namen von Geschäften und Lokalen angegeben sind, in denen man sich mitsamt iPhone aufgehalten hat. Und zu etlichen dieser Standorte wird minutengenau angeben, an welchem Datum man sich von wann bis wann am jeweiligen Ort aufgehalten hat. Apple verwendet die Daten angeblich nur, "um nützliche ortsbezogene Informationen" anzubieten. Doch dem Missbrauch kann dadurch Tür und Tor geöffnet sein. Wer einmal kontrollieren will, welche Daten bislang gesammelt wurden, muss folgendes tun:


    1. App "Einstellungen" öffnen
    2. Nach unten scrollen und "Datenschutz" antippen
    3. Ganz oben "Ortungsdienste" antippen
    4. Ganz nach unten scrolle und "Systemdienste" antippen
    5. Jetzt "Wichtige Orte" eintippen
    6. Über Touch ID oder PIN freischalten


    Jetzt gibt es eine Auflistung zahlreicher Ortsnamen, an denen das iPhone schon einmal gewesen ist. Wenn eine davon angetippt wird, werden weitere Details angezeigt, wie oben bereits erklärt wurde.


    Unterhalb der Übersicht findet sich die Schaltfläche "Verlauf löschen", mit der alle bisher erfassten Daten entfernt werden können. Und das können etliche sein, denn die Funktion ist bereits seit iOS 7 aktiv, weshalb so mancher iPhone-Nutzer über Jahre hinweg zurückverfolgt werden kann. Innerhalb der einzelnen Ortsangaben mit Datum und Uhrzeit kann aber auch gezielt gelöscht werden, indem der jeweilige Eintrag nach links gewischt und über die Schaltfläche "Löschen" entfernt wird.


    Um künftige Aufzeichnungen zu unterbinden, muss der Schieberegler unter "Wichtige Orte" nach links (Aus) geschoben werden.

    Gefällt dir der Artikel

    iPhone erstellt Bewegungsprofile: Datensammlung kontrollieren und abschalten - so geht es

    ?
    Meinung des Autors
    Wer schon immer behauptet hat, dass moderne Smartphones üble Datenerfassungsgeräte sind, wird sich durch diesen Ratgeber bestätigt sehen. Es ist nämlich zugleich faszinierend wie erschreckend, wie genau ein Apple iPhone Standortdaten erfasst - und dauerhaft speichert. Kleiner Trost: Android und Windows sind da eher noch radikaler, denn sie werten die Daten zumindest teilweise auch auf ihren Servern aus.Jetzt kommentieren!
    « Age of Empires: Definite Edition soll nun am 20. Februar erscheinenAMD Adrenalin-Treiber 18.1.1 kommt ohne neuen Features, dafür aber mit DX9-Patch sowie weiteren Bugfixes »
    Ähnliche News zum Artikel

    iPhone erstellt Bewegungsprofile: Datensammlung kontrollieren und abschalten - so geht es

    iPhone erstellt Bewegungsprofile: Datensammlung kontrollieren und abschalten - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Wer Standortdaten freiwillig freigibt muss sich hinterher über nichts wundern;so funktionierst nun mal....