• Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es

    Neue Hardware oder Gäste in den eigenen vier Wänden. Da wird oftmals das Passwort des WLAN-Netzwerks benötigt, doch das ist vielfach an eher unzugänglicher Stelle zu finden: auf der Rückseite des Routers oder in versteckt irgendeiner Schublade. Doch mit wenigen Klicks können die Zugangsdaten inklusive benötigtem Schlüssel auch direkt an einem im Netzwerk angemeldeten Computer ausgelesen werden. Nachfolgend erklären wir, welche Schritte dazu notwendig sind



    Zum Anfang eine grundlegende Information: erfahrungsgemäß verwenden die meisten Nutzer das Standardpasswort des Routers, welches zumeist auf der Rückseite des Gerätes zu finden ist. Das ist jedoch keine gute Idee, denn die Nutzung dieses im Router gespeicherten Sicherheitsschlüssels stellt ein Sicherheitsrisiko dar, wie sich in der Vergangenheit bereits öfters gezeigt hat. Daher sollte das werksseitig vorgegeben Passwort unbedingt durch ein eigenes ersetzt werden, wobei eine möglichst schwierige und daher sichere Folge von Buchstaben, Zeichen und Sonderzeichen gewählt werden sollte.


    Aber unabhängig davon, ob das vorgegebene oder ein individuelles Passwort genutzt wird: der Zugangsschlüssel kann immer am Rechner ausgelesen werden. Dazu muss folgendes getan werden:


    1. In der Taskleiste einen Rechtsklick auf das WLAN-Symbol (roter Kreis) ausführen
    2. Im jetzt angezeigten Menü auf "Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen" klicken

    3. Im neuen Fenster in der linken Spalte "Status" auswählen (in der Regel voreingestellt)
    4. Im mittleren Bereich nach unten scrollen und "Netzwerk- und Freigabecenter" (rotes Oval) anklicken

      https://www.winboard.org/artikel-attachments/91586-windows-10-netzwerk-einstellungen-2.jpg

    5. Im jetzt angezeigten Fenster den Link hinter "Verbindungen" anklicken (rotes Oval)

      https://www.winboard.org/artikel-attachments/91587-windows-10-netzwerk-einstellungen-3.jpg

    6. Im nun sichtbaren Fenster die Schaltfläche "Drahtloseigenschaften" (rotes Oval) anklicken

    7. Im jetzt sichtbaren Fenster den Reiter "Sicherheit" (grünes Oval) auswählen
    8. Nun bei "Zeichen anzeigen" (rotes Oval) einen Haken setzen

    9. Das unter "Sicherheitsschlüssel" angezeigte Passwort auslesen und bei Bedarf markieren und kopieren


    Sofern das Passwort nicht mehr benötigt wird, den Haken wieder entfernen und sämtliche geöffneten Fenster schließen.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es

    ?
    Meinung des Autors
    Der einfache Satz "Gib mir mal dein WLAN-Passwort" kann so manchen in Verzweiflung stürzen, denn... ja, wo ist es denn? Wer einen im Netzwerk angemeldeten PC oder ein Laptop zur Hand hat, ist fein raus, denn dort lässt sich der Zugangsschlüssel ganz einfach auslesen. Man muss nur wissen, wie man es findet.Jetzt kommentieren!
    « Amazon Video: heute 12 Leih-Filme aus 2017 besonders günstigWindows 10 Insider-Build 17074: Unmengen an Neuerungen und Bugfixes für die Nutzer des Fast Rings - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es

    Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Also einloggen am Router und einfach die WLAN-Einstellungen anzeigen reicht auch
      Oder bei 95% der WLAN-User, einfach zum Router gehen und unten drauf schauen. Weil Änderung der SSID und PWD sind für viele Luxus bzw. Fremdwort

      Ansonsten natürlich der richtige softwaremäßige Weg. War nur etwas #Sarkasmus
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Also einloggen am Router und einfach die WLAN-Einstellungen anzeigen reicht auch
      Dazu braucht man aber Adminrechte am Router. Mit der oben genannten Methode kann das jeder tun der einen PC im Netzwerk besitzt. Weshalb ich es auch für eine gewaltige Sicherheitslücke halte. Jeder der nur ganz kurz ungestört an den Rechner kann, auf dem Max Mustermann vielleicht nicht mal ein Kennwort benutzt, kommt an den WPA Schlüssel. Da hast du auf einer Party den PC mit Spotify laufen, wo jeder ran kann um Musik auszuwählen, und plötzlich hast du 20 fremde Smartphones im Netzwerk.
      (Mir ist klar dass man das Netz für unbekannte Geräte einfach schließen sollte, aber das rechtfertigt nicht diese Sicherheitslücke offen zu lassen.)
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      und plötzlich hast du 20 fremde Smartphones im Netzwerk.
      Dafür haben schon sehr viele Router die Möglichkeit ein Gastnetz einzurichten, um nicht im echten Netzwerk "mitspielen" zu dürfen!
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Man soll also Leuten beim betreten der Wohnung erstmal Gastzugänge verteilen, um zu verhindern dass sie auf die Idee kommen eine Sicherheitslücke auszunutzen, anstatt die Sicherheitslücke einfach zu schließen? Klasse Konzept. Das is als würdest du potentiellen Einbrechern einen Schlüssel zur Garage geben, wo sie den Rasenmäher klauen können, um zu verhindern dass sie auf die Idee kommen ins Haus einbrechen.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      WLAN Gastzugang verstehe ich so das nur das möglich ist was der Inhaber in den Fall zulässt.Sprich sie dürfen in meine Bude zum Surfen und auf´s Klo aber nicht in die gute Stube.Da steht der Bodyguard....
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      um zu verhindern dass sie auf die Idee kommen eine Sicherheitslücke auszunutzen, anstatt die Sicherheitslücke einfach zu schließen
      Ich weiß ja nicht, wen du bei dir reinlässt. Bei mir brauch ich auch kein Gast-WLAN, denn ich kenn meine Leute.
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Dass man heute noch darüber diskutieren muss weshalb ein unverschlüsselt herumliegendes Passwort eine Sicherheitslücke ist, ist schon bemerkenswert. Jeder Mensch weiß dass man bspw eine Kreditkartenpin nicht einfach in einer Textdatei speichern soll. Aber das WLAN Passwort so einfach zugänglich abzulegen ist in Ordnung, weil das WLAN nicht so sicher sein muss wie das Bankkonto? Es wird ein gewaltiger Aufwand betrieben WPA sicherer zu machen, aber die Passwörter liegen fast ungeschützt auf den Windows PCs. Android verhält sich übrigens richtig, dort wird das Passwort nur nach der Eingabe angezeigt, nicht wenn man den Dialog später nochmal öffnet.
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Android verhält sich übrigens richtig, dort wird das Passwort nur nach der Eingabe angezeigt, nicht wenn man den Dialog später nochmal öffnet.
      Auch am Android Handy werden ALLE WLAN Verbindungen unverschlüsselt in einer Text-Datei am Gerät abgelegt.
      Was man dazu braucht: nur einen guten Dateimanager (den verrate ich jetzt nicht, PlayStore sag ich nur)

      Pfad zur Datei: DATA - MISC - wifi - Datei "wpa_supplicant.conf" ..... darin steht alles im Klartext bei allen alten Smartphones und deren gibt es noch sehr viele (4.4)
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Tatsache, das ist natürlich auch nicht viel besser. Aber immerhin bekommt sie dort nicht jeder Amateur auf dem Silbertablett präsentiert, wenn er nur mal die WLAN Einstellungen öffnet.