• Windows 10: Desktop mittels Rainmeter verschönern - so gehts

    Auch wenn Windows 10 über sein Startmenü eine Wetter-App mit sich bringt, vermissen vielleicht einige die guten Alten Zeiten von Windows Vista oder auch Windows 7, in welchen sogenannte Sidebars auf dem Desktop angezeigt werden konnten, die neben einer individuellen Uhr auch Auskünfte über das Wetter, die CPU-Auslastung und vieles mehr gegeben haben. Seit Windows 8 ist diese Möglichkeit entfernt worden, weshalb sich einige Nutzer einem als "Rainmeter" bezeichneten Tool zugewendet haben, welches selbst unter Windows 10 solche Sidebars zurückholen kann. Wie das funktioniert und worauf dabei geachtet werden muss, soll euch dieser Praxis-Tipp näher bringen





    Die Windows-Community hat über die Sidebars, welche aus den Zeiten von Windows Vista und auch Windows 7 bekannt sind, ein zwiespältiges Verhältnis aufgebaut. Da gibt es Nutzer, die in den Daten der verschiedenen Anzeigen keinen Nutzen sehen, andererseits gibt es auch PC-Nutzer, die sich zum Beispiel so stark an das Wetter-Gadget gewöhnt haben, dass es ihnen schwer fällt, auf die im Startmenü von Windows 10 integrierte Wetter-App umzusteigen. Wer unter Windows 10 eine umfangreiche Bibliothek von Sidebar-Gadgets wünscht, kann auf das kostenlos erhältliche Tool "Rainmeter" zurückgreifen, zu welchem über die Webseite davianart.com unzählige Skins download- und anwendbar sind, so dass sich der persönliche Desktop ganz den eigenen Wünschen des Nutzers gestalten lässt.


    Da es sich bei Rainmeter um ein derart umfangreiches Tool mit verschiedensten Einstellungsmöglichkeiten handelt und somit auch den Rahmen unserer üblichen Ratgeber sprengen würde, verweisen wir auf das nachfolgende, knapp neunminütige Video der Kollegen von Sempervideo, welches die grundlegenden Einstellungsmöglichkeiten von Rainmeter erklärt.





    Zum Schluss noch einmal die wichtigsten Links:


    Download von Rainmeter

    Download des Skins Speed

    Download weiterer Skins bei devianart.com

    Wetter-Codenamen deutscher Städte



    Wer Rainmeter gerne nutzen möchte, aber nicht weiß wohin mit den ganzen Desktop-Verknüpfungen, die ein solches Vorhaben behindern könnten, kann sich auch gerne unseren Ratgeber über das Tool "Rocket Dock" ansehen, unter dessen Zuhilfenahme auch der gesamte Desktop fein säuberlich aufgeräumt werden kann, wobei man immer noch schnell an jede Programm-Verknüpfung u.ä. herankommen kann.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Desktop mittels Rainmeter verschönern - so gehts

    ?
    Meinung des Autors
    Wer gerne einen aufgeräumten Desktop hat, für den kann Rainmeter wirklich sinnvoll sein. Da ich mich aber zu dieser Art Nutzern zähle, die immer mit vielen Verknüpfungen auf dem Desktop arbeitet und zudem beide genutzten Monitore sowieso selten den Desktop zu Gesicht bekommen, halte ich von solchen Sidebar-Gadgets für mich persönlich nicht sonderlich viel. Da aber jeder seinen PC so individualisieren kann, wie er möchte - für den Einen ist es Kunst, für den anderen der pure Nutzen - wollte ich euch diese Möglichkeit zum Verschönern des Desktops natürlich nicht vorenthalten.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Humble Store: großer Racing Sale mit Rabatten von bis zu 85 ProzentSmartphones und Tablets mit PS4 Second Screen für Android und iOS als zweites PS4 Display nutzen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Desktop mittels Rainmeter verschönern - so gehts

    Discord: Einen anderen Nutzer blockieren - so funktioniert‘s
    Fühlt man sich von einem anderen Discord-User belästigt, kann man diesen blockieren, um keine weiteren Nachrichten oder Anfragen zu... mehr
    Windows 10: App PDF-Reader wird abgeschaltet - Support bereits eingestellt
    Der Browser Edge für Windows 10 fristet ein Nischendasein. Jetzt will Microsoft die Verbreitung offenbar pushen, und greift dafür zu... mehr
    Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE
    10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je... mehr
    Microsoft Surface Book 2: Reparatur fast unmöglich - bei Defekt Elektroschrott
    Seit letztem Freitag wird das neue Surface Book 2 an die ersten Kunden ausgeliefert. Technisch bietet es einiges mehr als sein Vorgänger,... mehr
    Killer is Dead - Nightmare Edition zum Einstand des Humble Bundle Fall Sale kostenlos erhältlich
    Im Rahmen des erst vor kurzem gestarteten "Fall Sale", bei welchem über 3.000 Spiele mit hohen Rabatten abzugreifen sind, bietet Humble... mehr

    Windows 10: Desktop mittels Rainmeter verschönern - so gehts

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Bullayer
      Bullayer -
      Alles schön und gut, aber ich seh meinen Desktop kaum, weil ich immer irgendwelche Fenster offen habe.
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
      Alles schön und gut, aber ich seh meinen Desktop kaum, weil ich immer irgendwelche Fenster offen habe.
      Wenn jemand Zeit hat seinen Desktop anzusehen, dann sollte er den Rechner abschalten
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
      Wenn jemand Zeit hat seinen Desktop anzusehen, dann sollte er den Rechner abschalten
      also sollte ich meinen Rechner gleich nach dem "Hochfahren" wieder "Runterfahren"
      ich schrieb ja schon, dass ich das auch nicht nutze, da ich wie ihr bis auf nach dem Hochfahren so gut wie nie den Desktop zu Gesicht bekomme
    1. Avatar von smart2005
      smart2005 -
      Ich habe mehrere Monitore in Betrieb. Da bleibt immer Platz
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von smart2005 Beitrag anzeigen
      Ich habe mehrere Monitore in Betrieb. Da bleibt immer Platz
      Nicht falsch verstehen, wer Rainmeter nutzen möchte, soll das gerne tun. Deshalb habe ich ja schließlich auch in dem Artikel darauf hingewiesen. Doch auch ich habe mehrere Monitore (früher drei, jetzt nur noch 2) gleichzeitig in Gebrauch und beide (oder eben früher alle drei) haben niemals den Desktop angezeigt, weil immer irgendwo Anwendungen geöffnet gewesen sind.
    1. Avatar von Bullayer
      Bullayer -
      Zitat Zitat von smart2005 Beitrag anzeigen
      Ich habe mehrere Monitore in Betrieb. Da bleibt immer Platz
      Ich habe 3 Monitore, aber auf keinem seh ich den Desktop. Nur kurz nach ner Anmeldung für ein paar Sekunden, bis alle Programme gestartet sind. Und für den Zeitraum braucht ich sicher keinen Schnickschnack auf dem Desktop.
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Ich habe 3 Monitore, aber auf keinem seh ich den Desktop.
      Manche haben mehrere Monitore weil sie sie nutzen, andere weil es wichtig aussieht.
    1. Avatar von Daniel85
      Daniel85 -
      ich bin kein Freund von mehreren Monitoren, der Gehäuserand im Bild stört immer beim Zocken
    1. Avatar von karmu
      karmu -
      Zitat Zitat von Daniel85 Beitrag anzeigen
      ich bin kein Freund von mehreren Monitoren, der Gehäuserand im Bild stört immer beim Zocken
      Stell Dir mal vor, es gibt auch Leute, die arbeiten an ihrem PC.
      Und da können mehrere Monitore sehr nützlich sein
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Das. Und beim zocken hat man doch keinen Gehäuserand im Bild. Auf einem Monitor läuft das Spiel, auf einem Teamspeak, auf dem dritten Spotify und der vierte hat nen Browser mit irgendwelchen Infos offen. Wenn ich einen fünften Monitor hätte würde mir mit dem sicher auch noch was sinnvolleres einfallen als den Desktop anzuzeigen, und wenn ich nur die Browser Tabs verteile.

      Auf die Frage wie viele Monitore optimal wären hat mir ein Software Vertreter mal geantwortet: "Raumgröße geteilt durch Monitorgröße." Da ist was dran.
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Auf die Frage wie viele Monitore optimal wären hat mir ein Software Vertreter mal geantwortet: "Raumgröße geteilt durch Monitorgröße." Da ist was dran.
      hahaha
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Zitat Zitat von maniacu22 Beitrag anzeigen
      also sollte ich meinen Rechner gleich nach dem "Hochfahren" wieder "Runterfahren"
      ich schrieb ja schon, dass ich das auch nicht nutze, da ich wie ihr bis auf nach dem Hochfahren so gut wie nie den Desktop zu Gesicht bekomme
      gg nein so schnell nicht haha

      Einzig meine selbst geschossenen Wallpapers ziehren meinen Desktop. Damit ich beim Programmwechsel oder ähnlichen wenigstens kurz was Nettes sehe