• Windows 10 Fall Creators Update: Zeitpunkt des Updates selbst bestimmen - so gehts

    Wie bereits bekannt sein sollte, wird Microsoft das kommende Fall Creators Update (1709) ab dem 17. Oktober auf die Windows-10-User loslassen, wobei die Verteilung wieder in Wellen erfolgt, damit man bei größeren Fehlern oder anderweitigen Pannen entsprechend reagieren und die Verteilung stoppen kann. Erste Profiteure werden natürlich wieder die Nutzer von Computern sein, bei denen aufgrund der gesammelten Meta-Daten am wenigsten Probleme zu erwarten sind. Möchte man allerdings den Zeitpunkt des Updates trotz alledem selbst bestimmen wollen, gibt es folgende verschiedene Möglichkeiten, dieses verschieben zu können



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90502-windows-modifikation.jpg


    Wie schon bei den vorangegangenen Windows-10-Updates wird auch das am 17. Oktober erwartete Fall Creators Update (1709) in Wellen verteilt werden. Allerdings hat es hin und wieder Berichte gegeben, bei denen die Nutzer einfach in ihrer Arbeit unterbrochen worden sind, das Funktionsupdate eingespielt worden ist und sämtliche nicht im Vorfeld gespeicherten Daten verloren waren.


    Um solch ein Szenario zu verhindern hat Richard Hay von WinObs via deskmodder.de einen Tipp, wie sich das Update kurzzeitig verhindern lässt, insofern schon die Daten zum Featureupdate geladen und kurz vor der Installation stehen.


    Sobald euer Notification-Center (rechts neben der Uhr) euch darauf hinweist, dass die Daten für das Feature-Update heruntergeladen und zur Installation bereitstehen, lässt sich der Vorgang verschieben. Hier stehen euch die Optionen "heute Nacht", "erinnere mich morgen" oder "erinnere mich in drei Tagen" zur Verfügung. In allen drei Fällen lassen sich die entsprechenden Arbeiten am PC zu ende bringen oder zumindest sichern, bevor das neue Fall Creators Update installiert wird und der Rechner neu startet.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90501-03.jpg


    Möchtet ihr lieber die ersten Wochen abwarten, bis mögliche Bugs beseitigt sind, könnt ihr das Funktionsupdate auch im Vorfeld um einen bis 365 Tage verschieben. Hierfür geht ihr wie folgt vor:


    • öffnet die "Einstellungen" über Start und dem anschließenden Klick auf das Zahnrad oder betätigt einfach die Tastenkombination "Windows + i"
    • navigiert nun zu "Update und Sicherheit"
    • unter dem ersten Eintrag "Windows Update" findet ihr auf der rechten Seite einen weiteren, welcher mit "Erweiterte Einstellungen" bezeichnet ist
    • hier könnt ihr das Funktionsupdate über ein Drop-Down-Menü um einen Tag und bis zu 365 Tage hinauszögern



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90500-02.png


    Wie lange ihr das Fall Creators Update hinauszögern möchtet, bleibt ganz euch überlassen. Spätestens mit den ersten kumulativen Updates sollten die meisten Kinderkrankheiten beseitigt, der Treiber-Support der Hardwarehersteller sowie die Funktionalität der Software durch die Hersteller auf das Fall Creators Update optimiert sein.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Fall Creators Update: Zeitpunkt des Updates selbst bestimmen - so gehts

    ?
    Meinung des Autors
    Wer befürchtet, dass das kommende Fall Creators Update noch nicht optimal genug läuft und lieber die ersten Erfahrungsberichte und kumulative Updates abwarten möchte, kann sich durch diesen Praxis-Tipp schon ganz gut vor einer ungewollten Durchführung absichern. Meine persönliche Erfahrung hat aber gezeigt, dass die Rechner der Nutzer, bei denen das Update dann automatisch angestoßen worden ist, auch optimal vorbereitet waren und es keinerlei Probleme gegeben hat.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Microsoft verbindet Sprachassistentin Cortana mit Kommunikations-Programm SkypeAndroid: Startton abschalten - wie man den Boot Sound deaktivieren kann »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Fall Creators Update: Zeitpunkt des Updates selbst bestimmen - so gehts

    Windows 10 Fall Creators Update - Microsoft verspricht schnellere Verteilung
    Während Microsoft sich mit der Verteilung seines vorherigen Creators Update (Versionsnummer 1703) entsprechend viel Zeit gelassen hat, soll... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Twitter testet doppelte Textlänge - 280 Zeichen neues Limit - UPDATE II
    27.09.2017, 09:49 Uhr: Seit der Gründung im Jahr 2006 hat Twitter eine Konstante: Texte können maximal 140 Zeichen haben. Das hatte... mehr
    Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE
    10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - optimierter Energiesparplan "Ausbalanciert" für Ryzen-PCs jetzt Standard
    Viele PC-Besitzer, die eine Kombination aus AMDs Ryzen-CPUs und Windows 10 ihr Eigen nennen, haben in den letzten Tagen über einen... mehr

    Windows 10 Fall Creators Update: Zeitpunkt des Updates selbst bestimmen - so gehts

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      Meine Rechner laden generell KEIN Update automatisch runter!
      Ich arbeite mit dem ältesten Win10 Trick. Alle meine genutzten Verbindungen sind als "getaktet" konfiguriert. Damit sind diese Probleme nicht vorhanden
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      hier könnt ihr das Funktionsupdate über ein Drop-Down-Menü um einen Tag und bis zu 365 Tage hinauszögern
      Diese Möglichkeit gibt es nicht bei der Windows 10 Home Version. Nur falls jemand verzweifelt weil er die Einträge in der Systemsteuerung nicht hat. Sowas sollte MS wirklich lieber ausgegraut und mit einem Hinweis auf die Pro Version anzeigen, anstatt es ganz verschwinden zu lassen. Ich habe mir auch schon die Haare gerauft als ich danach gesucht habe, bis mir einfiel dass dieser PC nur eine Home hatte.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
      Ich arbeite mit dem ältesten Win10 Trick. Alle meine genutzten Verbindungen sind als "getaktet" konfiguriert. Damit sind diese Probleme nicht vorhanden
      Ich wäre mir da nicht mehr so sicher.....

      Anhang 90507


      Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
      Ich habe mir auch schon die Haare gerauft als ich danach gesucht habe, bis mir einfiel dass dieser PC nur eine Home hatte.
      Ging mir auch schon so....
    1. Avatar von Mike
      Mike -
      a) die getakteten Verbindungen funktionieren für die großen Updates tadellos. Natürlich werden die Defender-Updates und z.B. Office Sicherheitsupdates durchgelassen. Diese sind aber eh klein!

      b) Seit 1 Stunde arbeite ich mit 16299.15 = Fall Creators Upgrade Funktioniert super!

      Anhang 90555
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Also hier kommt die Meldung das Updates bereit stehen,wie groß diese sind und eine Schaltfläche "Runterladen".1-2 Tage später lädt Windows das Zeug trotzdem selbstständig runter.....