• Firefox: Master-Passwort zum Schutz gespeicherter Zugangsdaten anlegen - so geht es

    Für jedes Benutzerkonto ein eigenes Passwort - da verliert man schnell den Überblick. Im Browser Firefox gibt es daher die Möglichkeit, Login-Daten zu speichern. Wer davon Gebrauch macht, sollte die Angaben allerdings zusätzlich schützen, was mit den Bordmitteln kein Problem ist. Wir zeigen, welche Schritte notwendig sind


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89905-mozilla-firefox.jpg

    In einem gesonderten Ratgeber haben wir erklärt, wie man sich in Firefox gespeicherte Zugangsdaten anzeigen lassen kann. In den Grundeinstellungen ist der entsprechende Bereich nicht gesichert, doch das lässt sich mit wenigen Klicks ändern. Das wird folgendermaßen durchgeführt:


    1. In Firefox auf das "Menü"-Symbol (auch "Hamburger" genannt) oben rechts klicken
    2. Im jetzt angezeigten Fenster "Einstellungen" (Zahnrad-Symbol) anklicken
    3. Im jetzt geöffneten Tab in der linken Spalte den Eintrag "Sicherheit" anklicken
    4. Jetzt bei "Master-Passwort verwenden" einen Haken setzen
    5. Im neuen Fenster das gewünschte Passwort zweimal eintragen
    6. Über die Schaltfläche "OK" bestätigen


    Im Anschluss muss nach dem Klick auf die Schaltfläche "Gespeicherte Zugangsdaten" erst einmal das vergebene Passwort eingetragen werden, bevor der Zugriff möglich ist. Über die nach der Einrichtung der Schutzfunktion neu hinzugekommene Schaltfläche "Master-Passwort ändern" ist jederzeit eine Änderung möglich. Das geht auf dem bekannten Weg, in dem erst einmal das bisherige sowie zweimal das neue Passwort eingetragen wird. Und natürlich kann die Funktion auch wieder abgeschaltet werden, wofür ebenfalls das vergebene Passwort eingetragen werden muss, damit das System so nicht umgangen werden kann.


    Die Sache hat allerdings auch einen Haken, denn nach der Einrichtung muss das Master-Passwort jedesmal eingegeben werden, wenn die gespeicherten Zugangsdaten auf einer Internetseite genutzt werden sollen. Das ist natürlich lästig, dient aber der Sicherheit. Die Einrichtung dieses Passwortes wird daher dringend empfohlen, auch wenn der entsprechende Rechner nie die eigenen vier Wände verlässt und kein Fremder Zugriff drauf hat. In vielen Regionen steigen die Einbruchszahlen an, und das kann leider jeden erwischen. Und dann kann es bei Datenmissbrauch richtig teuer werden.

    Gefällt dir der Artikel

    Firefox: Master-Passwort zum Schutz gespeicherter Zugangsdaten anlegen - so geht es

    ?
    Meinung des Autors
    Wer nicht gerade über ein fotografisches Gedächtnis verfügt, wird irgendwann den Überblick über seine Zugangsdaten verlieren, sofern man sich an die Sicherheitsvorgaben "ein eigenes Passwort für jeden Account" hält. Die Alternative ist unsichere Zettelwirtschaft oder das Speichen des Daten in Firefox. Bei letzterem sollte es aber zusätzlicher Schutz eingerichtet werden.Jetzt kommentieren!
    « Xbox One Digital Tuner: DVB-T2 per Update freigeschaltetOneDrive zurücksetzen - so geht’s »
    Ähnliche News zum Artikel

    Firefox: Master-Passwort zum Schutz gespeicherter Zugangsdaten anlegen - so geht es

    Firefox: Master-Passwort zum Schutz gespeicherter Zugangsdaten anlegen - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von WalterB
      WalterB -
      Bei den Apple Geräte, iMAC, Macbook kann man es nicht richtig verwenden wenn Firefox Synch aktiv ist, da wird bei jedem öffnen vom Firefox das Master-Password verlangt.

      Bei den Windows Geräte kein Problem.