• Die besten Gaming-Grafikkarten im Mini-ITX-Format bis 170 mm Länge

    Bei der Wahl eines Gaming-PCs für das Wohnzimmer kommt es den meisten Nutzern auf einen möglichst leisen aber auch sehr kleinen Aufbau an, weshalb sich viele für ein Mini-ITX-System entscheiden. Das Problem bei solchen Mini-ITX-Gehäusen liegt allerdings oftmals darin, dass für eine potente Grafikkarte einfach kein Platz bleibt. In diesem Artikel möchte ich euch einige Grafikkartenmodelle vorstellen, die in ihren Abmessungen genau auf ein Mini-ITX-System abgestimmt sind und dennoch ausreichend Leistung haben, aktuelle Games zumindest in Full-HD ohne Einschränkungen ausführen zu können



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84588-1355032.jpg


    Viele der verfügbaren Mini-ITX-PC-Gehäuse bieten gerade so viel Platz, dass ein entsprechendes Mainboard im Mini-ITX-Format verbaut werden kann, welches die Abmaße von 170 x 170 Millimetern aufweist. Durch diese begrenzten Platzverhältnisse bleibt meist auch kaum mehr Platz für ausladende High-End-Gaming-Grafikkarten, deren Länge in der Regel 220 bis weit über 320 Millimeter überschreitet. Allerdings gibt es auch Hersteller, die sich auf die Produktion von Grafikkarten spezialisiert haben, die mit einer maximalen Länge von 170 Millimetern genau auf das Mini-ITX-Format abgestimmt sind.


    Eine sogenannte "Eierlegende Wollmilchsau" wird man unter diesen Modellen allerdings nicht finden, da aufgrund der kompakten Bauform oftmals nur ein Lüfter verbaut ist, welcher den Grafikprozessor auf Temperatur halten soll. Das wiederum hat Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des verbauten Prozessors einhergehend mit der Lautstärke des Kühlsystems. Eine High-End-GPU lässt sich in diesem Praxisbeispiel leider nicht verbauen, so dass flüssige Spiele auf 4K-TV-Geräten eher eine Seltenheit darstellen dürften. Ebenso darf man bei den verfügbaren Grafikkarten keine Rekorde im Silent-Bereich erwarten, da die von der GPU durch Leistung erzeugte Abwärme oftmals nur durch einen einzigen Lüfter abtransportiert werden muss, was die Umdrehungszahl und somit die letztendlich entstehende Lautstärke des Lüfters nach oben treibt.


    Dennoch ist es durchaus möglich, auf kompaktestem Raum ein Gaming-System auf die Beine zu stellen, welches der aktuellen Konsolengeneration deutlich überlegen ist. Nachfolgend möchte ich euch einige Grafikkartenmodelle aufführen, die mit einer maximalen Länge von 170 Millimetern genau den Ansprüchen eines Mini-ITX-Systems genügen sollen:



    Gaming-Grafikkarten mit Nvidia-Chip bis 170 Millimeter Länge



    Gigabyte GeForce GTX 1070 Mini ITX OC (8 GB GDDR5)


    Als stärkstes Nvidia-Modell und somit stärkstes Grafikkartenmodell in der Mini-ITX-Klasse führt der Boardpartner Gigabyte die GeForce GTX 1070 Mini ITX OC ins Feld, welche nicht nur mit einem VRAM von starken 8 GB GDDR5 ausgestattet ist, sondern auch Intels aktueller Pascal-Grafikkartengeneration angehört. Dieses Modell ist hinsichtlich seiner Leistung eines der wenigen, welches sogar aufwändige Games in der 4K-Auflösung darstellen kann, allerdings dann zulasten der Lautstärke.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84586-gigabyte-geforce-gtx-1070-mini-itx-oc.jpg




    Gigabyte GeForce GTX 1060 Mini ITX


    Der Grafikkartenhersteller Gigabyte hat auch die GeForce GTX 1060 in ein kompaktes Format gepresst, welches eine durch eine Länge von maximal 170 Millimetern selbst einen Einsatz auf engstem Raum zulässt. Als Ausstattungsvarianten stehen hier sowohl Versionen mit 3 GB aber auch 6 GB GDDR5 mit und ohne hauseigene Übertaktung zur Verfügung. Aufgrund der Leistungsfähigkeit des verbauten Chips würde ich diese Modelle aber nur für den Einsatz im Full-HD-Bereich vorsehen, wo sie ihre Arbeit aber selbst in allerhöchsten Detailstufen mit Bravour bewältigen können.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84585-geforce-gtx-160-mini-itx.jpg





    Gaming-Grafikkarten mit AMD-Chip bis 170 Millimeter Länge


    Radeon R9 Nano mit 4 GB HBM-Speicher


    Bei dem in der Radeon R9 Nano verbauten Chip handelt es sich um den gleichen Fiji XT Chip, welcher auch in ihrem größeren Schwestermodell, der Fury X verbaut ist und aktuell noch die Speerspitze aus dem Hause AMD darstellt. Der einzige Unterschied zum Schwestermodell liegt darin, dass aufgrund der kleiner dimensionierten Kühllösung (ebenfalls nur ein Lüfter) die Taktraten schneller limitieren können, damit die Temperatur unter Last nicht zu sehr ansteigt. Aufgrund des physikalisch auf 4 Gigabyte beschränkten HBM-Speichers ist die Radeon R9 Nano nur bedingt für Spiele auf Ultra-HD-TV-Geräten geeignet. Bei Games auf FHD-TVs sollten allerdings keine Einschränkungen vorhanden sein und jegliche Bildverbesserungsverfahren sowie Detailstufen angewendet werden können. Mit Preisen zwischen 370 und 700 Euro ist die Anschaffung dieser Karte allerdings nur AMD-Fans zu empfehlen. Auch wenn die ASUS Radeon R9 Nano White mit ihren 370 Euro ein echtes Schnäppchen darstellt und meine Preis-Leistungs-Empfehlung erhält, sind die anderen aufgeführten Modelle mit Preisen ab 450 Euro einfach zu teuer, wenn diese mit der oben aufgeführten GeForce GTX 1070 Mini vergleicht.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84584-asus-radeon-r9-nano.jpg




    Radeon RX 460


    Möchte man nicht ganz so viel Geld in seinen Wohnzimmer-Gaming-PC investieren, dann ist die Radeon RX 460 mit ihrem Polaris 11 Chipsatz zu empfehlen. Obwohl dieses Modell das leistungsschwächste aller hier aufgeführten Grafikkarten darstellt, so reicht die Leistung doch für die meisten PC-Spiele an einem Full-HD-Fernseher aus. Bei sehr aufwendigen Games sollte man aber definitiv davon ausgehen, die Detailstufe entsprechend herunterregeln zu müssen, damit noch ein flüssiges Bild erzeugt werden kann. Wer allerdings nur mittelmäßig aufwändige Spiele auf dem Sofa spielen möchte, kann mit diesem Grafikkartentyp viel Geld sparen.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84587-xfx-radeon-rx-460.jpg




    Wie ihr sehen könnt, gibt es sowohl eine Version mit zwei als auch eine Version mit vier Gigabyte GDDR5-Speicher. Empfehlenswert ist hier die Version mit 4 GB GDDR5 Speicher weshalb die 14 Euro Aufpreis gut investiert sein dürften. Obwohl die RX 460 hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit gegenüber den anderen hier gezeigten Modellen nicht gewachsen ist, kann die Grafikkarte mit anderen Werten punkten. Unter allen hier gezeigten Grafikkarten hat sie selbst unter Vollast die geringste Leistungsaufnahme, was bei der Wahl des Netzteils sowie des letztendlichen Stromverbrauchs von Vorteil sein kann. Zusätzlich bleibt der Chip dieser Karten im Vergleich zur hier gezeigten "Konkurrenz" sehr kühl, was mit einem einfachen Kühlaufwand belohnt wird, der zudem auch die Ohren schont. Für Silent-Enthusiasten vielleicht genau das richtige Modell.



    Fazit:


    Alle hier aufgeführten Grafikkarten sind speziell für den Einsatz in kleinsten Mini-ITX-Systemen vorgesehen, da die Grafikkarten genau die gleiche Länge aufweisen wie die Mainboards. Da es zwischen den Modellen natürlich auch große Leistungs- und auch Preisunterschiede gibt, sollte man sich vor dem Kauf schon bewusst sein, wohin man mit seinem Mini-ITX-System eigentlich hin möchte. Soll es die brachiale Gaming-Maschine sein, führt wohl kein Weg an einer GTX oder mit Abstrichen auch an der R9 Nano vorbei. Soll es aber ein besonders leises System für gelegentliche Spiele sein, wäre man vielleicht mit der Radeon RX 460 besser beraten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Die besten Gaming-Grafikkarten im Mini-ITX-Format bis 170 mm Länge

    ?
    Meinung des Autors
    Für viele PC-Games reicht die Leistung der in vielen CPUs integrierten Grafikeinheit oftmals nicht mehr aus, weshalb eine dedizierte Grafikkarte heran muss. In einem Mini-ITX-System ist der Einbau einer gewöhnlichen Gaming-Grafikkarte aus Platzgründen aber schlichtweg nicht möglich, weshalb man auf kleine ITX-fähige Grafikkarten setzen muss. Dennoch muss man gerade in diesem Bereich viele Kompromisse eingehen, da es die besagte "Eierlegende Wollmilchsau" einfach nicht gibt und wahrscheinlich auch nie geben wird.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Android und Apple teilen sich den OS-Markt und verdrängen BlackBerry und fast auch WindowsNetflix: Geheime Kategorien anzeigen lassen - so geht’s »
    Ähnliche News zum Artikel

    Die besten Gaming-Grafikkarten im Mini-ITX-Format bis 170 mm Länge

    Antivirus-Software für Windows 7 im Test: Microsoft endlich bei den besten dabei
    Viele Tests von Virenschutzprogrammen kommen am Ende auf einen gemeinsamen Nenner: die kostenlose Lösung von Microsoft hat noch viel Luft... mehr
    Humble Bundle´s Best of 2016 - die besten Bundle-Games des letzten Jahres
    Das für seine relativ günstigen Spielebundles bekannte Humble Bundle bietet mit dem aktuellen "Humble Bundle´s Best of 2016" ein Paket, in... mehr
    Die 10 besten Spiele die man in Microsoft Excel spielen kann
    Excel ist an sich eine recht langweilige Sache. Tabellen, Zahlen und Kalkulationen sind nicht wirklich etwas das Spaß verspricht. Damit man... mehr
    HP Spectre soll mit einer Dicke von 10,4 mm das dünnste Notebook der Welt sein
    Edel, am edelsten, HP Spectre - so könnte man das neue, ultraflache Notebook des US-Computerkonzerns Hewlett-Packard (HP) bezeichnen. Mit... mehr
    PayPal: Das sind die besten Alternativen
    Eigentlich ist PayPal durchaus komfortable. Doch was, wenn man den Bezahldienst nicht oder nicht mehr nutzen möchte? Kein Problem, denn... mehr

    Die besten Gaming-Grafikkarten im Mini-ITX-Format bis 170 mm Länge

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden