• GPD WIN mit neuem Windows 10 und Benutzerdefinierter Einstellung nutzen

    Auch wenn der GPD WIN vielleicht nicht die stärkste CPU hat laufen so manche 3D Games und Emulatoren doch überraschend gut. Das dann zwar nur mit niedrigere Details, aber auf dem kleinen Display für unterwegs trotzdem brauchbar. Mit angepasster Auflösung wird es sogar noch besser. Wie Ihr auf eurem GPD WIN unter Windows 10 auch Benutzerdefinierte Einstellungen verwenden könnt erklären wir in diesem Ratgeber genauer.



    Damit man das Ganze nutzen kann muss man sich andere Grafiktreiber installieren. Damit das richtig funktioniert sollte man aber zuvor auch eine frische Windows 10 Installation auf seinen GPD WIN gebracht haben, und wie das geht haben wir hier bereits erklärt. Wer noch gar keinen GPD WIN hat kann hier einen Blick in den DragonBox Shop werfen, da man ihn dort offiziell aus Deutschland kompetent bekommt.


    Als erstes ladet Ihr euch dann aktuellere Treiber für euren GPD WIN herunter. Diese bekommt Ihr über diesen Link direkt aus dem Intel Download Center. Installiert diese dann auf dem Handheld. Wenn Ihr damit fertig seid macht Ihr einen Rechtklick auf dem Display und wählt aus dem Menü den Punkt „Grafikeigenschaften“.



    Als erstes geht Ihr dort auf den Punkt „Energie“ und unter „Verlängerte Betriebsdauer für Gaming“ setzt Ihr den Haken auf „Deaktivieren“. Den Haken bei „Display-Energiespartechnologie“ setzt Ihr dafür auf „Aktivieren“ und schiebt dann den Regler darunter ganz Links auf „Maximale Qualität“.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84575-gpd-win-benutzerdefinierte-aufloesung-neue-grafiktreiber-windows-10-gpd-win-custom-resolution-new.png

    Im Menüpunkt „3D“ setzt Ihr beim „Optimalmodus für Anwendungen“ den Haken auf „Aktivieren“. Beim MSAA (Multi-Sample Anti Aliasing) und CMAA (Conservative Morphological Anti-Aliasing) geht Ihr auf „Deaktivieren“ und abschließend stellt Ihr die „Allgemeinen Einstellungen“ auf „Leistung“.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84576-gpd-win-benutzerdefinierte-aufloesung-neue-grafiktreiber-windows-10-gpd-win-custom-resolution-new.png

    Nun geht Ihr auf den Punkt „Display“ und wählt „Benutzerdefinierte Auflösung“ aus. Denkt daran, dass der GPD WIN im Original (man sieht es beim Boot) ein Bild im Portrait Modus erwartet und dieses nur dreht. Die Werte müssen also vertauscht werden. Tragt hier als Breite 544 Pixel und als Höhe 960 Pixel ein. Die Bildwiederholfrequenz setzt Ihr auf 60. Bestätigt die Eingabe mit „Hinzufügen“.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/84577-gpd-win-benutzerdefinierte-aufloesung-neue-grafiktreiber-windows-10-gpd-win-custom-resolution-new.png

    Nun könnt Ihr diese Einstellung als Standardeinstellung setzen. Der Desktop wird etwas enger für die Icons, aber viele Spiele laufen mit dieser Auflösung und den Einstellungen bedeutend besser!

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    GPD WIN mit neuem Windows 10 und Benutzerdefinierter Einstellung nutzen

    ?
    Meinung des Autors
    So könnt Ihr eine Benutzerdefinierte Auflösung am GPD WIN nutzen und für so manches Spiel und manchen Emulator ein wenig mehr Speed herausholen.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Windows 10 Insider: diese Woche kommt keine neue Build mehrSüdkorea in der Krise: Samsung-Chef verhaftet, Reederei Hanjin Pleite »
    Ähnliche News zum Artikel

    GPD WIN mit neuem Windows 10 und Benutzerdefinierter Einstellung nutzen

    Windows 10 Update-Probleme: zurücksetzen der Updates kann helfen - so gehts
    Unter gewissen Umständen kann Windows 10 während eines Updates zu Fehlermeldungen oder im worst case zu einem Freeze kommen, wobei in... mehr
    Windows 10: kostenloses Upgrade jetzt nicht mehr möglich - UPDATE II
    18.01.2018, 10:12 Uhr: Der kostenlose Umstieg von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 wurde offiziell Mitte 2016 beendet, doch... mehr
    Windows 10 Insider-Build 17074: Unmengen an Neuerungen und Bugfixes für die Nutzer des Fast Rings - UPDATE
    Nachdem Microsoft seine letzte Insider-Build bereits Mitte Dezember verteilt hat und sich somit die Tester über die Weihnachts- und... mehr
    Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es
    Neue Hardware oder Gäste in den eigenen vier Wänden. Da wird oftmals das Passwort des WLAN-Netzwerks benötigt, doch das ist vielfach an... mehr
    Windows 10 erhält nun auch neue, kumulative Updates mit Bugfixes, die eigentlich schon im Januar-Patch integriert sein sollten
    Da Microsofts Januar-Patchday durch die Sicherheitslücken namens Spectre und Meltdown vorgezogen und somit durchaus chaotisch abgelaufen... mehr

    GPD WIN mit neuem Windows 10 und Benutzerdefinierter Einstellung nutzen

    – deine Meinung ?