• Office 365: OneDrive Speicherplatz ab 1. März kleiner - was zu beachten ist

    In genau zwei Wochen werden für Abonnenten von Office 365 neue Obergrenzen beim virtuellen Speicherplatz eingeführt. Wer derzeit riesige Datenmengen in der Microsoft Cloud gespeichert hat, sollte sich schnell darum kümmern, denn sonst werden die Daten gelöscht. Ein wenig Zeit bleibt aber trotz aller "Drohungen", wie wir nachfolgend erklären



    Zum Start von Office 365 hat Microsoft den künftigen Abonnenten ein unschlagbares Angebot gemacht: unbegrenzten Speicherplatz beim Cloud-Service OneDrive. Das haben einige wenige Kunden auch weidlich ausgenutzt, weswegen man in Redmond den Stecker gezogen hat und das Angebot im November 2015 auf 1 Terabyte (TB) beschränkt hat. Allerdings wurde eine großzügige Übergangsfrist eingeräumt, doch diese neigt sich jetzt dem Ende zu. Ab dem 1. März greift die neue Regelung endgültig, wobei es aber auch wieder eine gewisse Schonfrist gibt. Hier ein Blick auf die drei zu beachtenden Fristen:


    • 1. Frist: Wer nach dem 1. März mehr als 1 TB Datenvolumen bei OneDrive gespeichert hat, bekommt zum einen eine Benachrichtigung, zum anderen wird die Möglichkeit zum Hochladen neuer Daten gesperrt. Es bleiben 90 Tage, um den Speicherplatz unter die magische Grenze zu drücken und wieder Schreibzugriff zu erhalten.
    • 2. Frist: Nach Ablauf der 90 Tage wird der Zugang zur Cloud gesperrt. Über den Service von Microsoft kann das Konto innerhalb der nächsten 6 Monate mit der zuvor genannten Beschränkung wieder geöffnet werden. Das geht aber nur ein einziges Mal und auch nur für 30 Tage.


    Wer die insgesamt knapp 9 Monate ungenutzt verstreichen lässt, für den übernimmt Microsoft das Löschen von Daten. Es wurden bislang allerdings keine Regeln kommuniziert, nach welchen Kriterien das vor sich geht. Es gibt drei mögliche Szenarien: nach Alter, nach Dateigröße oder nach dem Zufallsprinzip, wobei die ersten beiden Möglichkeiten am wahrscheinlichsten klingen.

    (Quelle: Dr. Windows)
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Office 365: OneDrive Speicherplatz ab 1. März kleiner - was zu beachten ist

    ?
    Meinung des Autors
    Es gab einen riesigen Aufschrei, als Microsoft sein "Lockangebot" an Speicherplatz bei OneDrive im November 2015 radikal eingedampft hat. Als letzte müssen jetzt Nutzer von Office 365 handeln, andernfalls geht das Licht aus. Doch Microsoft zeigt sich dabei halbwegs großzügig, andernfalls wäre wohl ein erneuter Shitstorm garantiert.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Humble Software Bundle - erstmals mit nützlichen Programmen und Software-ToolsFehler beim Abspielen eines Videos: „Error Loading Media File Could Not Be Played“ - das kann helfen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Office 365: OneDrive Speicherplatz ab 1. März kleiner - was zu beachten ist

    Windows 10 - Feature Updates künftig immer im März und September
    Einer Mitteilung Microsofts lässt sich entnehmen, dass kommende Feature-Updates für Windows 10 künftig in oder zumindest um die Monate März... mehr
    Chromecast wird nicht erkannt: "Keine Cast-Empfänger gefunden" - das kann helfen
    Es kann passieren, dass der Internetbrowser Google Chrome den angeschlossenen Chromecast-Stick nicht richtig erkennt. Häufig wird dann die... mehr
    Intel Coffee Lake-S - native Sechskerner könnten schon im August den Handel erreichen
    Obwohl Intel seine ersten nativen Sechskern-Modelle für den Mainstream-Markt erst im Januar 2018 vorstellen wollte, scheint AMD mit den... mehr
    Full Throttle Remastered Version kommt am 18. April - UPDATE
    Die Double Fine Spieleschmiede wird ab dem 18. April neben den bisherigen, aufgearbeiteten Spieleperlen wie "Grim Fandango" und "Day of the... mehr
    Windows-10-Zwang für Kaby-Lake- oder auch Ryzen-CPUs umgehen - so gehts
    Als Microsoft bereits im März diesen Jahres damit begonnen hat, mit dem Update KB4012218 eine Prüfung des CPU-Typs auf PCs mit Windows 7... mehr

    Office 365: OneDrive Speicherplatz ab 1. März kleiner - was zu beachten ist

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden