• CES 2017: so sehen die endgültigen Spezifikationen der neuen Intel Kaby Lake S aus - Update

    Lange hat sich der Chip-Hersteller Intel Zeit mit der Veröffentlichung der finalen Spezifikationen seiner neuen Kaby-Lake-S-Prozessoren gelassen. Im Vorfeld der morgen beginnenden Consumer Electronics Show hat Intel nun die Katze aus dem Sack gelassen und sämtliche Daten des Skylake-Nachfolgers veröffentlicht





    Original-Artikel vom 04.01.2017 - 13:14 Uhr


    Auch wenn in den vergangenen Monaten erste Berichte zu den beiden "Basis-Prozessoren" von Intels Kaby Lake Familie bezüglich Leistung und vorzeitige Verfügbarkeit die Öffentlichkeit erreicht haben, fehlte es bislang an den finalen Spezifikationen der gesamten Baureihe, welche nun im Vorfeld der morgen beginnenden CES in Las Vegas veröffentlicht worden sind. Neben etlichen neuen Prozessoren für Tablets und Notebooks haben auch die Prozessoren für den Desktop-Bereich ein umfangreiches Update erhalten, wobei jede bisherige Skylake-CPU einen direkten Nachfolger erhalten hat.


    Auch wenn derzeit noch die Prozessoren im Einsteigerbereich der Marken Pentium und Celeron nicht aufgeführt sind (diese sollen in den kommenden Monaten nachgeliefert werden), lässt sich ein Trend zu mehr Leistung erkennen, welcher nicht zuletzt auf eine höhere Taktfreudigkeit zurückzuführen ist. Ein Novum stellt der neue Intel Core i3-7350K dar, welcher als erstes Modell seiner Klasse mit einem offenen Multiplikator versehen ist, welcher individuelle Taktraten zulässt. Während die restlichen, in nachfolgender Liste aufgeführten Kaby Lake S Prozessoren in den nächsten Tagen bereits im Handel erwartet werden, wird man sich auf den neuen Core i3-7350K allerdings noch bis Ende des Monats, wahrscheinlicher bis Anfang Februar diesen Jahres gedulden müssen. Andererseits wird man sich im Vorfeld reichlich überlegen müssen, ob die veranschlagten 168 US-Dollar für ein Dual-Core-Modell ohne Turbo gerechtfertigt sind, wenn der kleinste, echte Vierkerner mit Turbo gerade einmal 14 US-Dollar mehr kostet.



    Spezifikationen der neuen Kaby Lake im Vergleich zu Skylake

    Modell
    Kerne / Threads Takt / Turbo L3-Cache
    Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP Preis
    Core i7-7700K**
    4 / 8
    4,2 / 4,5 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 91 W $339
    Core i7-6700K** 4 / 8 4,0 / 4,2 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 91 W $339
    Core i7-7700*
    4 / 8 3,6 / 4,2 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 65 W $303
    Core i7-6700* 4 / 8 3,4 / 4,0 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 65 W $303
    Core i7-7700T*
    4 / 8 2,9 / 3,8 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 35 W $303
    Core i7-6700T* 4 / 8 2,8 / 3,6 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $303
    Core i5-7600K**
    4 / 4 3,8 / 4,2 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 91 W $242
    Core i5-6600K** 4 / 4 3,5 / 3,9 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 91 W $242
    Core i5-7600*
    4 / 4 3,5 / 4,1 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 65 W $213
    Core i5-6600* 4 / 4 3,3 / 3,9 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 65 W $213
    Core i5-7600T*
    4 / 4 2,8 / 3,7 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $213
    Core i5-6600T* 4 / 4 2,7 / 3,5 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $213
    Core i5-7500*
    4 / 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 65 W $192
    Core i5-6500* 4 / 4 3,2 / 3,6 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 65 W $192
    Core i5-7500T*
    4 / 4 2,7 / 3,3 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $192
    Core i5-6500T* 4 / 4 2,5 / 3,1 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $192
    Core i5-7400*
    4 / 4 3,0 / 3,5 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 65 W $182
    Core i5-6400* 4 / 4 2,7 / 3,3 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 65 W $182
    Core i5-7400T*
    4 / 4 2,4 / 3,0 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 35 W $182
    Core i5-6400T* 4 / 4 2,2 / 2,8 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $182
    Core i3-7350K**
    2 / 4 4,2 GHz / - 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 60 W $168
    Core i3-7320 2 / 4 4,1 GHz / - 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $149
    Core i3-6320 2 / 4 3,9 GHz / - 4 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 51 W $149
    Core i3-7300
    2 / 4 4,0 GHz / - 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $138
    Core i3-6300 2 / 4 3,8 GHz / - 4 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 51 W $138
    Core i3-7300T
    2 / 4 3,5 GHz / - 4 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $138
    Core i3-6300T 2 / 4 3,3 GHz / - 4 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $138
    Core i3-7100
    2 / 4 3,9 GHz / - 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 51 W $117
    Core i3-6100 2 / 4 3,7 GHz / - 3 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 51 W $117
    Core i3-7100T
    2 / 4 3,4 GHz / - 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $117
    Core i3-6100T 2 / 4 3,2 GHz / - 3 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $117



    Legende: fett = Kaby Lake, * = vPro-Unterstützung, ** = freier Multiplikator (kein vPro)




    UPDATE: 11.01.2017 - 11:31 Uhr



    Mittlerweile sind auch die Spezifikationen der Einsteiger-Prozessoren der Celeron- und Pentium-Klasse bekannt gegeben worden, welche von dem User J_C_W aus dem niederländischen Hardware-Forum nl.hardware.info via pcghw veröffentlicht worden sind. Ersichtlich wird, dass nun nicht nur der neue i3-3750K mit seinem offenen Multiplikator das einzige Novum in der Kaby Lake Familie darstellt. Die neuen Pentium-Prozessoren sind erstmals mit der Hyper-Threading-Technologie ausgestattet, wodurch nun auch die Prozessoren der Einstiegsklasse gleichzeitig vier Threads ausführen können. Auch wenn der Vergleich zu den nächstgrößeren i3-Prozessoren dadurch zu verschwimmen scheint, lassen sich doch noch signifikante Unterschiede feststellen, die allerdings die wenigsten Anwender in dieser Preisklasse interessieren dürfte. So dürfen zumindest die stärkeren Prozessoren der Pentium-Reihe ebenfalls mit einer integrierten HD 630 Grafikeinheit überzeugen, die teilweise sogar mit dem selben Takt von 1.100 Megahertz arbeitet wie bei den kleineren i3-Prozessoren der neuen Kaby Lake Familie. Einzig der Core i3-3700, i3-3720 sowie das mit freiem Multiplikator ausgestattete Top-Modell i3-3750K können hier mit 1.150 Megahertz einen etwas höheren GPU-Takt aufweisen. Einzig das AVX2-Paket, welches aus den Befehlssätzen AVX, AVX 2.0, F16C und FMA3 besteht, bleibt nur Fels der Prozessoren ab der Core i3-Familie überlassen. Sollte man mit seinem PC allerdings weniger auf eine schnelle Videobearbeitung setzen, kann man auch auf dieses Feature verzichten. Zu guter Letzt arbeiten die Core i3-Prozessoren in der Regel auch mit einem leicht höheren Takt, damit immer noch eine, wenn auch kleine Trennlinie im Vergleich zu den neuen Pentium-Prozessoren gezogen werden kann.



    Modell
    Kerne / Threads Takt / Turbo L3-Cache
    Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP Preis
    Core i3-7350K
    2 / 4
    4,2 GHz / NA
    4 MB
    HD 630
    350 / 1.150 MHz
    DDR4-2400
    60 W
    $168
    Core i3-7320 2 / 4 4,1 GHz / NA 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $149
    Core i3-7300 2 / 4 4,0 GHz / NA 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $138
    Core i3-7300T 2 / 4 3,5 GHz / NA 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $138
    Core i3-7100
    2 / 4
    3,9 GHz / NA
    3 MB HD 630
    350 / 1.100 MHz
    DDR4-2400
    51 W
    $117
    Core i3-7100T 2 / 4 3,4 GHz / NA 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $117
    Pentium G4620
    2 / 4
    3,7 GHz / NA
    3 MB
    HD 630 350 / 1.100 MHz
    DDR4-2400
    51 W
    $93
    Pentium G4600 2 / 4 3,6 GHz / NA 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 51 W $82
    Pentium G4600T 2 / 4 3,0 GHz / NA 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W ?
    Pentium G4560 2 / 4 3,5 GHz / NA 3 MB HD 610 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 54 W $64
    Pentium G4560T 2 / 4 2,9 GHz / NA 3 MB HD 610 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W ?
    Celeron G3950 2 / 2 3,0 GHz / NA 2 MB HD 610 350 / 1.050 MHz DDR4-2400 51 W $52
    Celeron G3930 2 / 2 2,9 GHz / NA 2 MB HD 610 350 / 1.050 MHz DDR4-2400 51 W $52
    Celeron G3930T 2 / 2 2,7 GHz / NA 2 MB HD 610 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 35 W ?

    Die in dieser Tabelle aufgezählten Spezifikationen liegen den o.g. Quellen sowie einer Übersicht bei wikipedia zugrunde.


    Interessant ist hier der Vergleich zwischen dem Core i3-7100 und dem größten Pentium G4620 (fett markiert), wobei sich beide Prozessoren lediglich durch einen Mehrtakt in Höhe von 200 MHz sowie dem zusätzlichen AVX-Paket voneinander unterscheiden. Ob das eine Preissteigerung von 24 USD rechtfertigt, muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Intel handhabt die Preisgestaltung wie schon bei den vorangegangenen Generationswechseln gleich wodurch dementsprechend auch die UVP zwischen den einzelnen Generationen gleich bleibt. Die einzige Möglichkeit für Preisschwankungen liegt somit in den Händen der Händler, die sich einen Verkaufsbonus durch künstliche Verknappung erhoffen oder auch ein schwächelnder Euro-Dollar-Kurs

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    CES 2017: so sehen die endgültigen Spezifikationen der neuen Intel Kaby Lake S aus - Update

    ?
    Meinung des Autors
    Schon beim Betrachten dieser "einfachen" Liste, die ausschließlich die Desktop-Prozessoren zeigt (und das ohne Pentium und Celeron), frage ich mich immer wieder, warum Intel sooo extrem viele Modelle herausbringt, die sich lediglich etwas im Grundtakt unterscheiden. Zum Beispiel hätte man die Prozessoren i5-7600, i5-7500 sowie i5-7400 als ein einziges Prozessormodell vermarkten können, aber Nööö, da wird lieber ausgesiebt und jeder Charge eine andere Bezeichnung gegeben - für die etwas besseren Modelle kann man ja wiederum mehr Geld verlangen, ganz gleich ob der Kunde von der Masse an Angeboten komplett verwirrt wird. Ich verstehe sicherlich die Hintergründe von Intel, warum das so gehandhabt wird, aber mit Kundenfreundlichkeit hat das nichts mehr zu tun. Desweiteren frage ich mich, wer heutzutage überhaupt noch Geld für einen Dual-Core ausgibt, wenn der bessere Quadcore marginal mehr kostet. Beim Kauf eines Rechners fallen Preisdifferenzen von nichtmal 50 Euro überhaupt nicht mehr ins Gewicht, zumal der Mehrwert das allemal toleriert. Ist aber nur meine Meinung. Wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Microsoft: Januar-Patchday schließt nur 4 SicherheitslückenWindows 10: kumulatives Update KB3213986 bringt System auf die Build 14393.693 »
    Ähnliche News zum Artikel

    CES 2017: so sehen die endgültigen Spezifikationen der neuen Intel Kaby Lake S aus - Update

    Humble Telltale Games Bundle kommt mit Unmengen an Adventures zum kleinen Preis - UPDATE
    Mit dem Telltale Games Bundle hat Humble Bundle aktuell ein Spielepaket im Angebot, welches mit Serien wie "The Walking Dead", "Game of... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    AMD Ryzen Threadripper - ein erster Ausblick auf die Retail-Verpackung - UPDATE II
    Über seinen Twitter-Account hat AMD schon einen ersten Ausblick auf die Retail-Verpackungen der HEDT-Prozessoren der... mehr
    Nokia 3310: 3G Version des Retro-Handys in Planung? - UPDATE
    27.06.2017, 17:51 Uhr: Wenn es denn irgendwann erhältlich sein wird, hat das Nokia 3310 einen entscheidenden Nachteil, denn es kann nur im... mehr
    Alcatel Idol 4 Pro: neues Smartphone mit Windows 10 Mobile im Microsoft Store bestellbar - UPDATE II
    14.07.2017, 10:41 Uhr: Zuletzt war das Angebot an Smartphones im eigenen Shop von Microsoft sehr überschaubar, denn es bestand aus einen... mehr

    CES 2017: so sehen die endgültigen Spezifikationen der neuen Intel Kaby Lake S aus - Update

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von eskonaut
      eskonaut -
      Also so der ganz große Wurf ist das ja nicht.

      Interessant wird das ganze erst wenn AMD mit seinen Zen-CPU mal aus dem Gebüsch kommt.

      Und zur Intel-Modellpolitik, langsam sollte jeder wissen das man bei Intel-CPU nun mal aufpassen muss, gerade bei so Läden wie Mediamarkt die gerne Dick und Fett mit "i-7" werben ohne das man weis welcher eigentlich. Da ist mir AMD mit seinen klaren Bezeichnungen lieber.
    1. Avatar von JollyRoger2408
      JollyRoger2408 -
      Na ja, die Intel Bezeichnungen sind auch klar, wenn man sie hinschreibt.

      Außerdem macht es MM & Co ja mit den AMD CPUs nicht anders. Da steht dann auch dick und fett "8 Core CPU", was ja auch nicht wirklich Aufschluss auf die verbaute CPU gibt.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Schon alleine aus Protest warte ich auf Ryzen, da Eskonaut schon recht damit hat, dass Kaby Lake zwar mehr Grund- und Turbotakt aufweist, der ganz Große Wurf es aber nicht geworden ist/werden wird. Wenn ich im Vergleichstest der i5-Modelle Kaby Lake und Skylake via pcghw meinen mittlerweile altbackenen i5-3570K mit einblende, rockt der im Anno 2205-Benchmark einen Skylake weg? Okay, es ist der einzige Benchmark, bei welchem mein Ivy-Bridge vor einem der neueren Prozessoren landet und daher evtl. auch ein Schreibfehler sein könnte. Aber selbst die restlichen Werte zeigen mir zwar eine Leistungssteigerung, aber nicht in dem Maße, dass ich Huraa schreien und sofort loslaufen müsste, mir so einen neuen Prozessor zulegen zu wollen.


      Versteht mich nicht falsch, ich erwarte auch von AMD auf gar keinen Fall, dass eine äquivalente CPU meine nunmehr 4 Jahre alte CPU um mehr als 50% zu schlagen vermag, ABER mit Ryzen dürfte definitiv wieder mehr Leben in die Bude kommen, wodurch auch die Intel-Chefetage endlich mal die Schubladen öffnen muss, da sich dort definitiv wesentlich bessere Prozessoren befinden.

      Möglicherweise (hoffentlich) wird AMD schon morgen mit neuen Infos zu Zen (Ryzen) sowie Vega aus dem "Gebüsch" vorkommen. Bin echt gespannt, was die Jungs und Mädels sich da einfallen lassen haben. Die Illusion, dass die kommenden AMD-Prozessoren deutlich günstiger als die Intel-Pendants ausfallen werden, habe ich nicht und hatte ich auch noch nie. Aber ein vernünftigen Ryzen-Vierkerner mit 8 Threads für um die 200 bis 300 Euro sollte im Bereich des Machbaren liegen.

      Egal ob die neuen AMD-CPUs nun viel besser oder auch schlechter abschneiden werden, wird meine Kaufentscheidung auf AMD fallen, um meinem alten Office-PC mit seinem Core 2 Quad (Gott hab ihn seelig) ersetzen zu dürfen. Dadurch verdient AMD Geld mit mir, welches wiederum in die Produktion und Forschung neuer Produkte einfließen kann, um Intel endlich wieder paroli bieten zu können. Vielleicht ist auch alles nur Wunschdenken, aber ganz ehrlich, selbst die letzten Richland- und Kaveri-APUs waren gar nicht mal so schlecht, wie sie immer dargestellt worden sind. Ich habe die im Bekanntenkreis dermaßen oft verbaut, ohne dass irgendwelche Beschwerden gekommen wären, dass die Leistung nicht ausreicht. Wenn es AMD also schafft, an Intel aufzuschließen, ist für mich die Welt in Ordnung
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Das mit diesen schwammigen Angaben machen die alle;selbst Aldi und Co bilden da keine Ausnahme...

      Zitat Zitat von maniacu22 Beitrag anzeigen
      Wenn es AMD also schafft, an Intel aufzuschließen, ist für mich die Welt in Ordnung..
      Für mich auch;AMD hat es verdient nach all den Jahren der Stagnation ein Stück vom Kuchem ab zu beissen.Aber nur wenn die Produkte was reissen können....
    1. Avatar von DonJean
      DonJean -
      Also mich hat AMD als Kunden weiterhin sicher, sollte Ryzen/Zen nicht eine totale Enttäuschung werden. Ob Vega dann schon direkt meine R9 290 ablösen wird oder ich etwas warte, zeigt sich dann
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden