• Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft wieder schlechter als Konkurrenz

    Auch bei Windows 10 bietet Microsoft wieder einen integrierten Schutz gegen Viren und Trojaner. Doch wie bereits bei den Vorgängern Windows 7 und Windows 8.1 sollten sich die Nutzer darauf nicht wirklich verlassen. Wie es besser geht zeigen einige der "üblichen Verdächtigen", darunter die Testsieger von Avira, BitDefender, Kaspersky und Symantec



    In der Vergangenheit konnte das Programm Microsoft Security Essentials (MSE) für diverse ältere Windows-Versionen nicht wirklich überzeugen, auch wenn es beim letzten Test der Prüforganisation AV-Test einen Schritt nach vorne gegeben hat. Auf diesem etwas gesteigerten Niveau sortiert sich auch der Windows Defender für Windows 10 ein, der bei der wichtigsten Disziplin "Schutzwirkung" mit 3,5 von 6 möglichen Punkten aber wieder am Ende des Testfeldes landet. Defizite gibt es auch bei der Geschwindigkeit, denn ein Wert von 4,5 deutet darauf hin, dass ein so "geschützter" PC etwas langsamer arbeitet. Top ist hingegen die Handhabung, bei der das Programm die maximale Punktzahl einfährt. Insgesamt reicht das aber nur zu 14 von 18 möglichen Punkten und den drittletzten Platz unter den 20 Kandidaten.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/79409-av-test-windows-10-11-2015.png

    Einen deutlich besseren Schutz versprechen die spezialisierten Anbieter von Virenschutz-Lösungen. Die Hälfte aller Testteilnehmer konnte 6 Punkte einfahren, was zeigt, wie viel Luft Microsoft nach oben hat. Gleich vier der optimal schützenden Programme konnten zudem auch in den beiden anderen Disziplinen und somit auch insgesamt die volle Punktzahl einfahren. Nachfolgend die Testsieger in alphabetischer Reihenfolge:


    • Avira Antivirus Pro
    • BitDefender Internet Security
    • Kaspersky Lab Internet Security
    • Symantec Norton Security


    Knapp dahinter landen F-Secure Internet Security und Trend Micro Internet Security, denen lediglich ganz leichte Einbussen bei der PC-Leistung einen Platz ganz oben verhageln. Auf diesen Punkt sollte man unbedingt achten, sofern man sich durch den zusätzlichen Schutz keine deutlich verschlechterte Performance einhandeln will. Exemplarisch ist hier Eset Smart Security genannt, das bei der Schutzwirkung auf 5,5 und bei der Handhabung sogar auf 6 Punkte kommt, bei der Geschwindigkeit mit 3 Punkten aber das zweitschlechteste Ergebnis im gesamten Testfeld einfährt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft wieder schlechter als Konkurrenz

    ?
    Meinung des Autors
    Wer gehofft hatte, dass Microsoft mit Windows 10 mehr Augenmerk auf den Schutz vor Angriffen durch Viren und Trojaner legt, wird enttäuscht: es gibt leider weiterhin (sehr) viel Luft nach oben, weswegen für wirkliche Sicherheit eine zusätzliche Software installiert werden sollte. Alternativen gibt es reichlich, und die sind ihr Geld auch wert.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Windows 10 10586 ISO (1511 TH2) bei Microsoft downloaden - so funktioniert esAMDs Radeon R9 380X bereits 246 Euro im Handel erhältlich »
    Ähnliche News zum Artikel

    Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft wieder schlechter als Konkurrenz

    Windows 10: so lässt sich die Taskleiste auf dem zweiten Monitor deaktivieren
    Falls ihr euren Windows 10 PC mit zwei oder mehreren Monitoren betreibt, kann ihr die Taskleiste auch so einstellen, dass diese zum... mehr
    Windows 10 Creators Update - Desktop-Icons ordnen sich nach Bildschirmschoner-Timeout neu - das kann helfen
    Durch das Upgrade oder auch die Neuinstallation auf Microsofts aktuelles Windows 10 Creators-Update kann es unter Umständen vorkommen, dass... mehr
    Mehrere Zellen einer Microsoft Excel Tabelle mit gleichem Inhalt füllen? So geht es!
    Mit Excel kann man viel machen und bei manchen Dingen die Möglich sind weiß man vielleicht nicht einmal, dass es geht. Natürlich kann dies... mehr
    Microsoft rollt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332 für Creators Update aus
    Kleine News am Rande für alle User die bereits das Windows Creators Update nutzen, auch auf die Gefahr hin, dass man wegen Verwendung des... mehr
    Rising Storm Game of the Year Edition für Windows aktuell kostenlos bei Humble Bundle
    Diverse Shops und Webseiten hauen ja immer wieder kostenlose Spiele raus um so Kunden zu locken oder Bestandskunden bei Laune zu halten.... mehr

    Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft wieder schlechter als Konkurrenz

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden