• Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    Windows-PCs werden mit der Zeit gefühlt immer langsamer, woran volle Datenlaufwerke nicht unwesentlich beteiligt sind. Obwohl ein neuer PC dank Windows 10 und neuen SSD-Laufwerken innerhalb weniger Sekunden gebootet werden kann, interessiert es sicherlich manch einen PC-Besitzer, wie viele Sekunden der eigene PC für einen Boot oder auch Shutdown benötigt. Aufbauend auf diesen Werten lassen sich möglicherweise hier und da noch Optimierungen vornehmen, um den PC noch schneller Einsatzbereit zu machen. Der nachfolgende Praxis-Tipp soll euch zeigen, wie ihr bei eurem Windows-10-PC die Zeit für den Boot- oder auch Shutdown-Vorgang mit Boardmitteln in Erfahrung bringen könnt



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/93676-windows-modifikation.jpg


    Möchte man die exakte Bootzeit seines PCs in Erfahrung bringen, ist es nicht notwendig, separate Software oder gar eine Stoppuhr einzusetzen. Über die Ereignisanzeige von Windows 10 werden ebenfalls Boot- sowie auch Abschalt-Zeiten registriert und katalogisiert. Wo und vor allem wie ihr diese Daten einsehen könnt, möchte ich euch in den folgenden Zeilen erklären.



    • öffnet als erstes die Ereignisanzeige mittels der Tastenkombination [Windows] + [R] und dem Befehl eventvwr
    • navigiert euch nun in der linken Spalte zu Anwendungs- und Dienstprotokolle -> Microsoft -> Windows -> Diagnostics-Performance -> Betriebsbereit
    • in der mittleren Spalte seht ihr nun verschiedenste Diagnose-Einträge, welche auch unterschiedliche Ereignis-IDs haben
    • uns interessieren Einträge mit den IDs
    • ID 100 - Bootzeit des PCs
    • ID 200 - Zeit zum Herunterfahren des PCs
    • markiert ihr eine der IDs, wird euch in dem darunter liegenden Fenster die Zeit für den Bootvorgang respektive das Herunterfahren in Millisekunden angezeigt
    • für den Fall, dass bei euch das untere Fenster nicht wie im Screenshot angezeigt wird, macht einfach einen Doppelklick auf die entsprechende ID, wodurch sich ein separates Fenster mit den benötigten Informationen öffnet



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/93675-01.jpg


    Die in unserem Beispiel angegebenen 41516 ms entsprechen 41,516 Sekunden. Die Bootzeit ist selbst beim Einsatz einer SSD sowie Windows 10 immer noch sehr stark von weiteren Komponenten abhängig. So kann diese wie in unserem Beispiel recht hoch ausfallen, wenn sehr viele weitere Datenlaufwerke (SSDs oder auch HDDs) angeschlossen sind oder auch das Startlaufwerk entsprechend voll mit installierten Anwendungen ist. Zusätzlich werden Unterschiede in den Bootzeiten feststellbar sein, je nachdem ob der PC nur in den Ruhezustand geschickt wird, oder komplett heruntergefahren und neu gebootet wird.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    ?
    Meinung des Autors
    Auch wenn es den meisten Nutzern relativ egal sein sollte, wie lange ein PC zum Booten benötigt, wird es sicherlich einige geben, die ihren PC aufs Maximum optimieren möchten und über die hier beschriebene Methode die Möglichkeit erhalten, Änderungen protokollieren und auswerten zu können.Jetzt kommentieren!
    « Mozilla Firefox: Hinweis zum Vollbildmodus deaktivieren - so geht'siPhone Backup: Speicherort für Datensicherung per iTunes ändern - so wird es gemacht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Hups
      Hups -
      Hätte ich mal besser nicht nachgeschaut

      Anhang 93694
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Meiner ist so schnell dass er es nicht schafft das zu loggen. Nichts drin.

      Wenigstens sagt mein PC nicht "Fehler, Windows wurde gestartet."
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
      Nichts drin.
      Das glaub ich nicht....


      Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
      Wenigstens sagt mein PC nicht "Fehler, Windows wurde gestartet...
      Meiner schon....
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Hahaha, nachdem ich das gepostet, und nochmal neu gestartet habe ist ein Eintrag aufgetaucht:
      "Kritisch, Windows wurde heruntergefahren." 61s.
      Der PC hat heute morgen ein Windows Update installiert, vielleicht war es deshalb leer. Aber der Startvorgang ist trotzdem nicht drin. Wobei ich aber auch Schnellstart verwende.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Das einzig kritische bei Dir sind die 61 Sekunden....
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Edit.
      Das war wohl der Neustart bei dem das Update installiert wurde, und nicht der mit dem ich ausprobiert habe. Die Ziet kam mir auch etwas lang vor. Der Zeitstempel ist nämlich von länger vor meinem Post hier im Forum.
      Eben nochmal herunter und wieder hoch gefahren, laut Stoppuhr 8s runter und 11s hoch. Aber im Protokoll wird das bei mir nicht angeziegt. Vielleicht hat das ja wirklich mit Schnellstart zu tun.
      Auf der anderen Seite frage ich mich weshalb bei Euch Hoch- und Runterfahren als Warnungen oder Fehler protokolliert werden? Wenn selbst MS es für einen Fehler hält Windows zu starten würde ich mir Gedanken machen.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
      Vielleicht hat das ja wirklich mit Schnellstart zu tun...
      Glaub ich nicht;hier läuft auch Schnellstart mit SSD und I7 und trotzdem gibt es Fehlermeldungen.Am besten ignorieren und erst tätig werden wenn wirklich etwas nicht funktioniert....
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Am anderen Rechner sieht es bei mir aus wie bei Hups, jedes Runterfahren eine Warnung, jeder Start ein Fehler.
      Startdauert hier 145s. Das ist leider wirklich die Regel, denn der Defender hat seit Meltdown was gegen den Treiber der Management Engine, für die Asus leider bei dem alten Board keine Updates mehr bringt. Wird Zeit für was neues.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Hier hab ich Glück;ME ist (zumindest beim jetzigem) Hauptrechner disabled.Teste doch mal ob sich das bei Dir bessert wenn Du die Patches mal testweise abschaltest;damit zum Beispiel.Und Du wirst sehen das der Rechner danach zur Hochform aufläuft...