• Windows 10: maximale Download-Geschwindigkeit des PC begrenzen - so geht es - UPDATE

    18.06.2018, 15:57 Uhr:

    Wenn große Datenmengen heruntergeladen werden, können andere Anwendungen wie Video-Streaming über Amazon, Netflix und Co. Probleme bekommen. Daher kann es ratsam sein, die Downloadrate am Rechner zu limitieren. Wir erklären nachfolgend, wie das unter Windows 10 geht und was dabei beachtet werden muss



    Vor allem dann, wenn sich mehrere Personen einen Internetanschluss teilen, kann es schnell zu Streit um die Datenrate kommen. Etwa dann, wenn jemand einen Film sehen will, während jemand anderes größere Datenmengen laden will oder muss, um beispielsweise ein Update für ein Spiel oder den PC zu installieren. Um Ärger zu vermeiden, lässt sich die Geschwindigkeit des Download aber am Rechner einschränken. Folgende Schritte sind dazu notwendig:


    1. Auf das Windows-Logo unten rechts klicken und "Einstellungen" (Zahnrad) öffnen; alternativ kann auch Windows-Taste plus "I" gedrückt werden
    2. Im neuen Fenster auf "Update und Sicherheit" klicken
    3. In der linken Spalte "Windows Update" auswählen (in der Regel voreingestellt)
    4. Jetzt in der Mitte den Link "Erweiterte Optionen" anklicken
    5. Jetzt den Link "Übermittlungsoptimierung " anklicken
    6. Jetzt erneut den Link "Erweiterte Optionen" anklicken


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92919-winodws-10-download-begrenzen.jpg

    Nun können zwei verschiedene Einschränkungen aktiviert werden, indem in der jeweiligen Rubrik ein Haken gesetzt wird. Zur Wahl stehen eine Begrenzung der Bandbreite bei Downloads im Hintergrund, sowie solche, die im Vordergrund ablaufen (Bild oben). Dabei werden Prozentwerte der maximal verfügbaren Internetgeschwindigkeit gesetzt. Wer also beispielsweise einen DSL 50 Anschluss nutzt, kann bei 80 Prozent rund 10 Mbit/s für das Internet-Streaming freigeben, während das Herunterladen mit 40 Mbit/s abläuft.


    Die Haken: die Beschränkung gilt nur für den Download von Updates für Microsoft-Daten, also zum Beispiel für Updates des Betriebssystems und Apps. Zudem muss die Limitierung bei Bedarf an jedem PC oder Laptop im Netzwerk individuell eingerichtet werden. Und natürlich muss mit verlängerter Download-Dauer gelebt werden.


    Update, 19.06.2018, 10:05 Uhr: Der Artikel wurde überarbeitet. In der Originalversion wurde erklärt, dass die Limitierung für alle Downloads gilt, was jedoch nicht der Fall ist. Denn leider greift die Beschränkung ausschließlich bei Daten von Microsoft, jedoch nicht bei externen Daten. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: maximale Download-Geschwindigkeit des PC begrenzen - so geht es - UPDATE

    ?
    Meinung des Autors
    Vor allem in Mehrpersonenhaushalten kann es schnell Streit darüber geben, wie die verfügbare Bandbreite des DSL-Anschlusses aufgeteilt wird. Eine Konfliktlösung kann die Limitierung der Geschwindigkeit am Computer sein. Das lässt sich unter Windows 10 auch einrichten, doch der Weg dorthin ist alles andere als selbsterklärend.Jetzt kommentieren!
    « YouTube Music und YouTube Premium mit YouTube Originals offiziell - Was bieten die neuen Dienste?YouTube Premium mit YouTube Originals und YouTube Music gratis nutzen und zeitnah kündigen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: maximale Download-Geschwindigkeit des PC begrenzen - so geht es - UPDATE

    Windows 10: maximale Download-Geschwindigkeit des PC begrenzen - so geht es - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Das gesetzte Limit ist bei allen Downloads aktiv, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Windows selber (Updates etc.) oder um ein externes Programm zum Herunterladen handelt.
      Also ich interpretiere das eher so dass das ausschließlich für Updates gilt die über den Store, bzw MS-Server ausgeführt werden.
      Ich konnte auf meinem Rechner nicht eine einzige Anwendung finden die durch diese Einstellung gedrosselt wird. Selbst Installationen im Store laufen noch mit voller Bandbreite.