• Windows 10 Timeline: Zeitachse über die Registry deaktivieren - so geht es

    Die mit dem 'April 2018 Update' eingeführte Zeitleiste ist durchaus umstritten, und längst nicht jeder Nutzer möchte diese verwenden. Die Abschaltung per Menü ist aber möglicherweise nicht der Weisheit letzter Schluss, weshalb es alternativ einen radikaleren Weg gibt, die Datensammlung dauerhaft zu unterbinden. Wir erklären nachfolgend, wie das geht



    In einem gesonderten Ratgeber haben wir erklärt, wie sich der Verlauf der Timeline löschen lässt und wie diese über die Einstellungen von Windows 10 angeschaltet werden kann. Doch dieser Weg der Deaktivierung ist unter Umständen unzuverlässig. Zudem könnte Microsoft diese beim nächsten Update wieder zurücksetzen, ohne dass der oder die Nutzer davon etwas mitbekommen - immerhin wurde die Zeitachse ja auch ungefragt eingeschaltet. Daher empfiehlt sich die Abschaltung über die sogenannte Registry, die nicht so ohne weiteres von außen entfernt werden kann. Das geht folgendermaßen:


    1. Windows-Taste plus "R" drücken
    2. Im neuen Fenster "regedit" eingeben und mit "Enter" bestätigen
    3. Sicherheitsabfrage von Windows bestätigen
    4. Jetzt zu Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Micr osoft\Windows\System navigieren
    5. Im rechten Feld einen Rechtsklick machen und über das Menü "Neu" den Eintag "DWORD-Wert (32-Bit)" anklicken
    6. Die neue Datei in EnableActivityFeed umbenennen (Bild unten)


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92913-winodws-10-timeline-registry.jpg

    Im Anschluss sollte der neue Eintrag per Doppelklick geöffnet werden, um zu überprüfen, ob dort unter "Wert" die Ziffer 0 eingetragen ist. Sofern das der Fall ist, wird Windows 10 künftig keine Daten mehr für die Zeitachse erfassen.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Timeline: Zeitachse über die Registry deaktivieren - so geht es

    ?
    Meinung des Autors
    Für die einen ist die neue Timeline in Windows 10 sicher eine interessante Funktion, doch anderen graut es wegen des fehlenden Datenschutzes davor. Wer der Abschaltung über das Menü misstraut, kann die Datensammlung durch einen Eingriff in den Tiefen des Systems nachhaltig loswerden. Und das ist einfacher, als es sich anhört.Jetzt kommentieren!
    « Sky Q Receiver: Neustart nach Aufhängen - so geht der ResetWindows 10 PC mit Android oder iOS Smartphone verbinden - So wird es gemacht! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Timeline: Zeitachse über die Registry deaktivieren - so geht es

    Windows 10 Timeline: Zeitachse über die Registry deaktivieren - so geht es

    – deine Meinung ?