• Windows 10: belegten Speicherplatz von Programmen, Apps und Daten ermitteln - so geht es

    Mit der Zeit sammeln sich auf jedem Computer eine Menge Software und sonstige Daten an, die viel Platz benötigen. Wer sich über den tatsächlich belegten Speicherplatz informieren will, kann das in Windows 10 mit wenigen Klicks und innerhalb von Sekunden erfahren


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92862-windows-10-logo-neu.jpg

    Es gibt unter Windows 10 zwei verschiedene Möglichkeiten, sich über den Platzbedarf auf den verschiedenen Festplatten beziehungsweise Partitionen zu informieren. Der erste Weg ist folgender:


    1. Unten links auf das Windows-Logo klicken und dann auf "Einstellungen" (Zahnrad) klicken (alternativ Windows-Taste + "I" drücken)
    2. Im jetzt sichtbaren Fenster auf "System" klicken
    3. In der linken Spalte auf "Speicher" klicken


    Jetzt wird unter der Überschrift "Lokaler Speicher" eine Übersicht aller Laufwerke sowie deren belegtem und freiem Speicherplatz angezeigt. Wenn man eines davon anklickt bekommt man eine Aufschlüsselung darüber, welche Dateiarten wieviel Platz benötigen. Unter C: werden beispielsweise "System-reserviert" (also die Windows-Installation), "Apps und Spiele", "Dokumente" und noch mehr sichtbar. Ein Klick auf die einzelnen Einträge liefert weitere Informationen und teilweise auch Schaltflächen für Einstellmöglichkeiten.


    Der zweite Weg ist ähnlich:


    1. Unten links auf das Windows-Logo klicken und dann auf "Einstellungen" (Zahnrad) klicken (alternativ Windows-Taste + "I" drücken)
    2. Im jetzt sichtbaren Fenster auf "Apps" klicken
    3. In der linken Spalte auf "Apps & Features" klicken (in der Regel voreingestellt)


    Jetzt wird ermittelt, welches Programm welchen Speicherplatz benötigt - und zwar unabhängig vom Laufwerk, auf dem dieses installiert wurde. Dabei ist auch eine Sortierung nach Namen (voreingestellt), Installationsdatum (das nicht immer etwas mit der Realität zu tun hat) sowie der Größe möglich.


    Angezeigt wird allerdings nur die tatsächliche Speichergröße des jeweiligen Programms auf der Festplatte. Enthalten sein können neben den eigentlichen Programmdateien auch andere Daten wie Updates, Backups und temporäre Dateien. Sofern diese Daten allerdings in andere Ordner ausgelagert werden, sind sie über die oben genannte Auflistung auch nicht zu sehen. So verändert sich beispielsweise die Größe von Google Chrome nicht, wenn der Cache und andere Daten des Browsers gelöscht werden. Zudem werden Informationen zu manchen Programmen, darunter die Browser Edge und Internet Explorer, schlicht gar nicht angezeigt. Der Nutzen der Funktion ist also in einigen Teilen zumindest eingeschränkt.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: belegten Speicherplatz von Programmen, Apps und Daten ermitteln - so geht es

    ?
    Meinung des Autors
    Wer sich genauer ansieht, wie der Speicherplatz unter Windows 10 belegt ist, dürfte so manche Überraschung erleben. Zum Beispiel, dass der Platzbedarf einzelner Anwendungen inzwischen so groß ist, wie vor rund 20 Jahren fast das gesamte Betriebssystem benötigt hat.Jetzt kommentieren!
    « Formatierungszeichen in Microsoft Word ganz oder teilweise aktivieren oder deaktivierenWindows 10: Startmenü als Vollbild auf dem gesamten Bildschirm - so geht es »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: belegten Speicherplatz von Programmen, Apps und Daten ermitteln - so geht es

    Windows 10: belegten Speicherplatz von Programmen, Apps und Daten ermitteln - so geht es

    – deine Meinung ?