• PlayStation 5 könnte wohl erst 2020 auf den Markt kommen

    Auch wenn aktuelle Gerüchte davon sprechen, dass mit der PlayStation 5 noch in diesem Jahr ein Nachfolger der aktuellen PlayStation 4 auf den Merkt gebracht werden könnte, soll es sich bei den ersten Developer-Kits noch um sehr frühe Versionen handeln, die eher nur eine Leistungsandeutung darstellen als ein fertiges Produkt, welches demnächst marktreif sein könnte. Vielmehr muss wohl damit gerechnet werden, dass mit einem entsprechenden Nachfolger nicht vor vor dem Jahr 2020 gerechnet werden darf





    Betrachtet man die Entwicklung im Konsolen-Markt, so ist es nun fast fünf Jahre her, dass Sony seine PlayStation 4 und Microsoft seine Xbox One veröffentlicht hat. Zuvor hat die PlayStation 3 sieben Jahre, die Xbox 360 sogar acht Jahre durchhalten müssen, bis ein entsprechender Nachfolger in den Händlerregalen angekommen ist. Basierend auf diesen Erkenntnissen gehen viele Branchenkenner wie zum Beispiel die Kollegen von Kotaku jetzt davon aus, dass die PlayStation 5 als offizieller Nachfolger der aktuellen PlayStation 4 Pro auch erst frühestens im Jahr 2020 erscheinen wird. Zwar wären Gerüchten zufolge bereits einige Developer-Kits der neuen PlayStation 5 bei einigen Entwickler eingetroffen, doch wenn dies der Wahrheit entsprechen sollte, dürfte es sich bei diesen Geräten um extrem frühe Versionen der Konsole handeln, die wenn überhaupt eine Leistungsandeutung, aber noch lange kein fertiges Produkt darstellen.


    Wie Kotaku weiter berichtet, soll Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot bereits im Herbst vergangenen Jahres angedeutet haben, dass ein Zeitnaher Release eines Nachfolgers der PS4 nicht so bald in Sicht sei, da sich sowohl Publisher als auch Entwickler derzeit noch auf die Möglichkeiten der aktuellen Konsolen konzentrieren. Ein weiterer Grund lässt sich in der erst "kürzlichen" Veröffentlichung der stärkeren PlayStation 4 Pro finden, was wiederum darauf schließen lässt, dass Sony nicht vor hat noch in diesem oder auch dem kommenden Jahr schon einen weiteren Nachfolger zu präsentieren.


    Da Sony wie auch Microsoft bezüglich der in den Konsolen verbauten Hardware auch künftig weiterhin auf AMD-Technik setzen wird und auch Microsoft als stärkster Konkurrent derzeit keinerlei Ambitionen versprüht, einen Nachfolger zur Xbox One X anzukündigen, steht auch Sony nicht unter dem Druck, die bisherigen Planungen aufgrund seiner Wettbewerber über den Haufen zu werfen.

    Gefällt dir der Artikel

    PlayStation 5 könnte wohl erst 2020 auf den Markt kommen

    ?
    Meinung des Autors
    Genau wie bei Smartphones verstehe ich auch bei Konsolen das Luxus-Problem nicht, in so kurzen Zeitabständen immer und immer wieder die aktuellen Top-Modelle zu erwarten. Warum holt man sich nicht einmal ein Produkt, behält es für die nächsten 5 Jahre und ist damit glücklich? Gerade bei Konsolen, wo alle Spiele auf den Typ angepasst sind, sehe ich hier wenig Handlungsbedarf, ständig das Neueste vom Neuen haben zu müssen. Sony wie auch Microsoft sollen sich ruhig Zeit mit der Konsolen-Generation lassen, diesen noch ein paar weitere Features spendieren und ab 2020 kann man sich darüber freuen. Oder was sagt ihr dazu?Jetzt kommentieren!
    « Vampyr - Dontnod's kommendes Action-RPG hält sich bezüglich der Systemanforderungen extrem genügsamWindows 10: so lassen sich versteckte Dateien, Ordner und Laufwerke dauerhaft anzeigen »
    Ähnliche News zum Artikel

    PlayStation 5 könnte wohl erst 2020 auf den Markt kommen

    PlayStation 5 könnte wohl erst 2020 auf den Markt kommen

    – deine Meinung ?