• AMD Ryzen 7 2700X - Taktsteigerungen möglicherweise doch höher als erwartet

    Nachdem Ende Februar erste mögliche Taktraten zum kommenden Ryzen 5 2600 auf Basis des Zen-2-Chips aufgetaucht sind, folgen nun weitere Leistungsangaben zum Ryzen 7 2700X, die dem Achtkerner Taktraten zusprechen, die 300 Megahertz über dem Vorgänger-Modell liegen. Spekulativ könnte das für den Ryzen 7 2800X als kommendes Flaggschiff im Consumer-Bereich bedeuten, dass alleine der Basistakt bei 4,0 Gigahertz liegen und und somit gegenüber Intels Core i7-8700K wieder konkurrenzfähig sein könnte



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92014-03.jpg


    Als Ende Februar erste Leistungsdaten des kommenden Ryzen 5 2600 in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware aufgetaucht sind, welche zudem in der Datenbank von Geekbanch bestätigt wurden, war es nur eine Frage der Zeit, bis erste Angaben zu den kommenden Achtkernern folgen werden. Wie nun die Kollegen von Computerbase berichten, ist dieser Zeitpunkt nun durch ein Auftauchen erster Spezifikationen zum Ryzen 7 2700X gekommen, welche dem mittleren Achtkern-Modell Taktsteigerungen von bis zu 300 Megahertz nachsagen.


    Demzufolge soll sich der Grundtakt im Vergleich zum Vorgänger von 3,4 Gigahertz auf 3,7 Gigahertz erhöhen, wodurch auch der Turbo-Modus profitiert, welcher ebenfalls von einst 3,8 GHz auf 4,1 GHz, möglicherweise auch auf 4,2 GHz erhöht, insofern nicht alle Kerne parallel ausgelastet werden.


    Spekulativ würde das für den kommenden Ryyzen 7 2800X als kommendes Flaggschiff bedeuten, dass dieser bereits im Grundtakt die 4,0 GHz-Marke knackt die im Turbo-Modus möglicherweise 4,3 GHz bedeuten könnten. Aufgeteilt auf die acht nativen Kerne würden die Ryzen-CPUs wieder zu einem extrem starken Konkurrenten für Intels aktuelle Coffee Lake Generation in Form des Core i5 8600K oder auch Core i7-8700K mutieren. Die Vorteile eines solchen Konkurrenzkampfes haben wir bereits im vergangenen Jahr mit drastischen Preiskämpfen auf beiden Seiten erleben dürfen. Ganz gleich, ob das Herz in diesem Fall für Intel oder AMD schlägt, der Verbraucher ist der Gewinner.

    Gefällt dir der Artikel

    AMD Ryzen 7 2700X - Taktsteigerungen möglicherweise doch höher als erwartet

    ?
    Meinung des Autors
    Ich finde es schön, dass AMD mit Ryzen solch ein konkurrenzfähiges Produkt in der Pipeline hat, und anlässlich der spekulierten Takt- und Leistungsdaten wohl auch noch für eine längere Zeit behält. Für uns Kunden bedeutet das, dass wir die Wahl haben, für welchen Hersteller wie uns entscheiden, was sich wiederum auf die Verkaufspreise auswirkt. Es bleibt nun noch zu hoffen, dass auch bezüglich der Grafikkarten eine Besserung eintritt, damit deren Preise wieder etwas mehr in Richtung bezahlbare Regionen rutschen.Jetzt kommentieren!
    « Life is Strange: Before the Storm - Bonusepisode "Farewell" erscheint am 5. März - UPDATEAuf Windows PC, Tablet und Smartphone Retroklassiker gratis und legal im Browser Spielen »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Ryzen 7 2700X - Taktsteigerungen möglicherweise doch höher als erwartet

    AMD Ryzen 7 2700X - Taktsteigerungen möglicherweise doch höher als erwartet

    – deine Meinung ?