• Xbox One: exklusive Microsoft-Neuheiten künftig im Xbox Game Pass enthalten - UPDATE II

    24.01.2018, 11:33 Uhr:

    Der Xbox Game Pass bietet bislang die Möglichkeit, ältere Spiele für die Xbox One im Rahmen eines Abonnements spielen zu können. Jetzt hat Microsoft das Produkt deutlich aufgewertet, denn ab sofort umfasst das Angebot auch neue und exklusive Spiele. Zudem wird die Mitgliedschaft künftig flexibler sein



    Der Xbox Game Pass kann mittlerweile in 40 Ländern weltweit genutzt werden, wovon zahlreiche Besitzer einer Xbox One Gebrauch machen. Künftig könnten es noch deutlich mehr Nutzer werden, denn Microsoft hat jetzt folgendes mitgeteilt: "In Zukunft planen wir die Veröffentlichung aller neuer Xbox One-Exklusivspiele der Microsoft Studios im Rahmen der Mitgliedschaft – und zwar am selben Tag, an dem sie weltweit veröffentlicht werden.". Das erste Spiel, für das diese Neuerung gilt, ist "Sea of Thieves", das am 20. März in den Handel kommt und dann auch direkt über den Game Pass gespielt werden kann - ganz ohne zusätzliche Kosten.


    Als nächstes folgen die bereits angekündigten Games "State of Decay 2" sowie "Crackdown 3". Zudem werden auch "zukünftige und nicht angekündigte Spiele der Microsoft Studios" in der Mitgliedschaft enthalten sein, wobei Microsoft ausdrücklich die "größten Spiele-Franchises wie Halo, Forza und Gears of War" nennt, die ebenfalls am Tag ihrer Veröffentlichung im Xbox Game Pass enthalten sein werden. Und das, ohne dass die Preise angehoben werden. Mit der Umstellung wird zudem ein neues Abo-Modell eingeführt, denn ausgewählte Retailer bieten ab dem 20. März eine sechsmonatige Mitgliedschaft zum Preis von 59,99 Euro an. Man kann dann also beispielsweise ein Abonnement für die kalte Jahreszeit mit ihren kurzen Tagen und langen Nächten abschließen, das im Sommer mit mehr Freizeitmöglichkeiten nicht für Kosten sorgt.


    Auf den ersten Blick wirkt das eher unlogisch, da Microsoft dadurch wohl geringere Verkaufszahlen bei seinen Spielen erzielen wird. Doch Amazon, Netflix und Co. haben im Bereich von Filmen und Serien bewiesen, dass sich mit echten Flatrate inklusive spannenden Neuheiten durchaus Geld verdienen lässt. Und durch die gesteigerte Attraktivität des Xbox Game Pass könnte das auch im Spielebereich klappen, da dieser Schritt sicher viele Kunden und zusätzliche Einnahmen bringen dürfte. Und für so manchen Neukunden könnte die Aufwertung ein Grund sein, sich für die Xbox One oder ihre Ableger zu entscheiden - und nicht die Sony PlayStation 4 zu kaufen. Ob der Plan aber tatsächlich aufgeht, werden erst die nächsten Monate zeigen müssen.


    Update, 25.01.2018, 09:53 Uhr: Microsoft hat noch eine Neuerung rund um den Xbox Game Pass im Gepäck. Auf eine Anfrage, ob sogenannte "Play Anywhere" Spiele mit im Rahmen der Mitgliedschaft und ohne Zusatzkosten auf einem PC gespielt werden können, gab es eine Antwort vom Marketing-Leiter für Xbox Spiele Aaron Greenberg:



    Und diese fällt positiv aus, denn laut seinen Worten ist das kostenlose Spielen am PC tatsächlich möglich. Das ist insofern erstaunlich, weil das Abonnement eigentlich nicht auf den PC ausgeweitet werden sollte. Doch auch das scheint jetzt anders auszusehen, was so manchen bislang zögernden Nutzer vielleicht doch noch zur Mitgliedschaft bringt.


    Update, 29.01.2018, 11:08 Uhr: Bei seinen Erklärungen rund um die neuen Möglichkeiten hatte sich auch noch Larry Hryb alias Major Nelson zu Wort gemeldet und bestätigt, dass die Exklusives-Titel ein dauerhafter Bestandteil des Game Pass bleiben werden. Das ist eine weitere gute Nachricht für die Nutzer. Die Spielehändler hingegen teilen die Freude oftmals nicht, denn sie sehen ihre Umsätze bedroht, wenn Microsoft sein Abo-Modell stärkt und möglicherweise auch noch den Direktvertrieb der Kaufversionen übernimmt. Geld verdienen die Händler nämlich mit der Software, und nicht dem Verkauf der Konsole, der nur Aufwand und "null Verdienst" mit sich bringt. So hat es zumindest der Online-Händler Gameware KG aus Österreich formuliert. Und dann auch gleich Konsequenzen gezogen und die Xbox One aus dem Sortiment genommen. Derzeit werden nur noch Zubehör und Spiele angeboten, die Konsole hingegen kann nicht bestellt werden.


    Ob andere Händler diesem Beispiel folgen werden, ist nicht bekannt, doch der Frust dürfte bei vielen von ihnen erst einmal tief sitzen. Denn ähnlich wie bei Filmen und Serien werden auch Spiele-Flatrates für verringerte Absatzzahlen bei physikalischen Datenträgern sorgen. Daran dürften auch "echte Gamer" nur wenig ändern, die in einem Beitrag bei Dr. Windows als Rettung des Geschäftsmodells angesehen werden.

    (Quelle: Microsoft)
    Gefällt dir der Artikel

    Xbox One: exklusive Microsoft-Neuheiten künftig im Xbox Game Pass enthalten - UPDATE II

    ?
    Meinung des Autors
    Auf den ersten Blick wirkt es etwas unlogisch, dass Microsoft sein Angebot beim Xbox Game Pass deutlich aufwertet, ohne an der Preisschraube zu drehen. Bei näherer Betrachtung ist es aber ein spannender und auch nachvollziehbarer Schritt, der der Xbox One eine Schub verpassen könnte. Und der den Konkurrenten Sony mächtig unter Druck setzen dürfte.Jetzt kommentieren!
    « Microsoft behebt mit KB4078130 System-Instabilitäten, die durch Intels Spectre-2-Patch hervorgerufen worden sindStaatstrojaner soll bereits in Benutzung sein und wenn nötig Smartphones und Tables überwachen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Xbox One: exklusive Microsoft-Neuheiten künftig im Xbox Game Pass enthalten - UPDATE II

    Xbox One: exklusive Microsoft-Neuheiten künftig im Xbox Game Pass enthalten - UPDATE II

    – deine Meinung ?