• HP Elite x3: Preissenkungen deuten auf Abverkauf des Windows-Smartphones hin - UPDATE III

    14.12.2017, 11:53 Uhr:

    Das Elite x3 von HP ist das letzte ernstzunehmende Windows-Smartphone, das auf den Markt gekommen. Doch jetzt scheinen die Tage dieses Modells gezählt zu sein, denn die Verkaufspreise in den USA wurden drastisch gesenkt. Auch hierzulande ist das Gerät inzwischen deutlich preiswerter als noch vor kurzer Zeit



    Im Heimatland USA hat HP die unverbindliche Preisempfehlung für das Elite X3 mit Windows 10 Mobile um satte 300 US-Dollar gesenkt. Statt der bisherigen 699 Dollar werden jetzt 399 Dollar verlangt. Das dürfte ein mehr als deutlicher Hinweis darauf sein, dass keine neuen Geräte mehr produziert werden, und dass die Lager durch einen vergünstigten Abverkauf von den Altlasten geräumt werden sollen.


    In Deutschland ist der Preisverfall zumindest in verminderter Form angekommen. Während im Microsoft für das Elite x3 inklusive Desktop Dock noch immer 799,99 Euro aufgerufen werden, ist es andernorts bereits (deutlich) unter 600 Euro erhältlich. Das Smartphone ohne Docking-Station ist derzeit ab rund 500 Euro zu bekommen. Wer noch ein wenig wartet, könnte es aber noch deutlich preiswerter kaufen können, denn aufgrund der Preissenkung in den USA dürften auch hierzulande die Preise noch einmal deutlich fallen - schließlich müssen auch hierzulande noch einige Restbestände "entsorgt" werden.


    Update, 03.01.2017, 10:53 Uhr: Vielleicht kam der Abgesang auf das Elite x3 etwas zu früh, denn in bei Microsoft in den USA sind die Preise jetzt wieder angehoben worden. Aktuell wird das Smartphone mit Windows 10 Mobile für 599 US-Dollar angeboten, was einer Anhebung von 200 Dollar entspricht. Und in Deutschland ist die erwartete Preissenkung bislang auch noch nicht angekommen, denn hierzulande werden noch immer die Preise verlangt, wie oben angegeben. Das deutet alles dann doch eher darauf hin, dass es das HP-Gerät noch eine Zeit lang geben wird. Doch am Ende dürften die Tage trotzdem gezählt sein, und ein Produktionsstopp in den kommenden Wochen oder Monaten dürfte wohl niemanden überraschen.


    Update, 12.01.2018, 16:08 Uhr: Microsoft hat erneut an der Preisschraube des Elite x3 gedreht, denn dieses ist noch einmal teurer geworden. Für das Bundle mit dem Display Dock werden aktuell 799 US-Dollar aufgerufen. Dafür bekommt man derzeit im amerikanischen Microsoft-Store das Alcatel Idol 4S hinterher geworfen, das derzeit 99 Dollar kostet und damit regelrecht verramscht wird. Angeboten wird zudem ein Set mit VR-Brille, das mit 169 Dollar über 300 Dollar günstiger als bisher ist. Von solchen Preisen können die letzten verbliebenen Interessenten an Windows 10 Mobile in Deutschland derzeit nur feucht träumen.


    Update, 06.02.2018, 17:28 Uhr: Möglicherweise sind die Tage des Elite x3 doch gezählt. Darauf deutet zumindest hin, dass das Smartphone im Microsoft Store Deutschland nicht mehr bestellt werden kann. Üblicherweise werden zeitweise nicht lieferbare Geräte dort als "Nicht vorrätig" gekennzeichnet, was hier jedoch nicht der Fall ist. Somit ist das Alcatel IDOL 4 Pro zum Preis von 479,99 Euro derzeit das einzige lieferbare Windows Smartphone. Bei diversen anderen Händlern in Deutschland wird das HP-Handy jedoch weiterhin angeboten. Und auch im Microsoft Store in den USA wird das Telefon noch geführt, doch auch dort wird mit dem günstigen Alcatel Idol 4S nur noch eine Alternative mit Windows 10 Mobile angeboten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    HP Elite x3: Preissenkungen deuten auf Abverkauf des Windows-Smartphones hin - UPDATE III

    ?
    Meinung des Autors
    Irgendwie macht es schon ein wenig wehmütig: mit dem HP Elite x3 wird jetzt das letzte wirklich gute Smartphone mit Windows 10 Mobile abverkauft. Damit dürften die Tage der Windows-Phones mehr oder weniger gezählt sein, wenn man von einigen preiswerten "Exoten" absieht. Ob es jemals Nachfolger geben wird, ist eher unwahrscheinlich - Microsoft überlässt Android und Apple kampflos das Feld.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Preissteigerungen bei Grafikkarten und RAM-Komponenten halten im Jahr 2018 an, da Wafer-Produktion an der Kapazitätsgrenze fährtWindows 10: Passwortabfrage bei Anmeldevorgang deaktivieren, so geht´s - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    HP Elite x3: Preissenkungen deuten auf Abverkauf des Windows-Smartphones hin - UPDATE III

    HP Elite x3: Preissenkungen deuten auf Abverkauf des Windows-Smartphones hin - UPDATE III

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Ich frage mich wer die Dinger noch kauft in Anbetracht der Lage....
    1. Avatar von Castle
      Castle -
      Zitat Zitat von Alfiator Beitrag anzeigen
      Ich frage mich wer die Dinger noch kauft in Anbetracht der Lage....
      http://cdn.csectioncomics.com/csectioncomics/wp-content/uploads/2013/04/how-smartphone-users-see-windows-phone-users.jpg
    1. Avatar von Nusshorn
      Nusshorn -
      Um neue Apps auf alten Geräten mit Windows zu installieren muss man schon ein echter Experte sein