• Nokia 6: Ausblick auf die Neuauflage 2018 mit ersten Daten - UPDATE III

    08.12.2017, 16:18 Uhr:

    Die finnische Traditionsmarke hat mit dem Nokia 6 ihr Comeback mit Android-Smartphones eingeläutet. Zwölf Monate nach der Vorstellung soll der Nachfolger präsentiert werden, der in einigen wichtigen Punkten grundlegend überarbeitet wurde. Jetzt sind die ersten angeblichen Spezifikationen aufgetaucht



    Nachdem der Ausflug zu Microsoft krachend gescheitert ist, wurde die Mobilfunksparte von Nokia in andere Hände übergeben. Das finnische Unternehmen setzt bei seiner Rückkehr auf gut verarbeitete Smartphones zum vergleichsweise günstigen Preis. Dank unverfälschtem Android sollen diese durch schnelle Updates glänzen sollen, auch wenn hier noch Luft nach oben gibt, wie wir auf unserer Partnerseite berichtet haben. Die Wiedergeburt wurde Anfang Januar 2017 mit dem Nokia 6 eingeläutet. Ziemlich genau ein Jahr später soll 2. Generation des Gerätes präsentiert werden, bei sich einiges ändern wird.


    Die wichtigsten Daten des Nokia 6 (2018) scheinen bereits bekannt zu sein, wie jetzt Nokiapoweruser unter Berufung auf Quellen des chinesischen Twitter-Pendants Baidu berichtet. Die offensichtlichste Änderung betrifft das Display. Dieses wird statt dem bisherigen 16:9 ganz zeitgemäß im Format 18:9 verbaut werden. Durch die dadurch schmaleren oberen und unteren Ränder werden die physikalischen Buttons durch virtuelle Bedienknöpfe im Touchscreen ersetzt. Zudem muss der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite des Gerätes ausgelagert werden. Größere Umstellungen gibt es auch unter der Haube, denn der oftmals kritisierte, weil eher leistungsschwache Snapdragon 430 soll durch einen potenteren Snapdragon 6xx ersetzt werden. Die Leistung soll zudem durch mehr Arbeitsspeicher gesteigert werden, denn künftig soll es 4 GB statt 3 GB RAM geben.


    Auch bei der Kamera wird es Änderungen geben. In den Spekulationen fällt der Name zwar nicht, doch gilt eine Optik von Carl Zeiss als gesetzt. Eventuell wird sogar eine Dual-Kamera eingebaut werden. Sofern es wie bisher bei einem Objektiv bleibt, wird dennoch die "Bothie"-Funktion angeboten, bei der Front- und Hauptkamera zusammen ein Bild aufnehmen. Die überarbeitete Optik scheint jedoch einen Nachteil zu haben, denn während die Gehäusedicke bei 6 mm liegt, sollen es im Bereich der Kamera angeblich 8 mm sein. Beim Betriebssystem wird ziemlich sicher Android 8.0 Oreo ab Marktstart installiert sein.


    Die gemachten Angaben sollten natürlich unter Vorbehalt betrachtet werden, denn bislang sind diese noch nicht offiziell bestätigt worden.


    Update, 11.12.2017, 09:56 Uhr: Inzwischen gibt es weitere Vermutungen zum eingesetzten Prozessor. Dabei soll es sich um den Snapdragon 660 handeln, der deutlich mehr Rechenleistung als der bisherige Chipsatz bietet. Als maximale Taktfrequenz können 2,2 statt 1,4 GHz erreicht werden. Auch bei Datenverbindungen legt dieser Prozessor zu, denn er bietet schnelleres WLAN und zudem LTE mit zu 600 Mbit/s im Download, anstelle der bisherigen 150 Mbit/s. Fortschritte würde es theoretisch auch bei der Kamera geben, denn Dual-Optik sowie Videos in 4K mit bis 30 fps sind damit möglich, sofern ein entsprechender Sensor verbaut ist. Trotz der besseren Performance verbraucht er weniger Energie, was sich auf die Akkulaufzeit auswirkt. Dieser Prozessor würde die zweite Auflage des Nokia 6 in vielen wichtigen und bislang kritisierten Punkten deutlich verbessern und sogar etwas mehr Leistung bieten, als im bislang in Deutschland noch nicht erhältlichen Nokia 7.


    Update, 12.12.2017, 09:40 Uhr: Einige der obigen Angaben stammen aus Unterlagen der Tenaa, der chinesischen Zertifizierungsstelle für Telekommunikationsausrüstung. Und dort sind jetzt auch Bilder veröffentlicht worden, die Nokia zur Freigabe der Geräte eingereicht hat. Dadurch werden diverse Details bestätigt, darunter das 18:9-Display mit virtuellen Buttons sowie der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Zudem ist dadurch auch geklärt, dass das neue Nokia 6 nur eine Kameralinse erhalten wird. Auf dem Kameramodulist zudem der Carl Zeiss Schriftzug nicht zu sehen, was ein Hinweis auf eine erneut eher einfach ausgeführte Optik sein könnte.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/91183-nokia-6-2018-leak.jpg

    Auf den von Nokiapoweruser veröffentlichten Bildern lassen sich auch gebogene Kunststoffstreifen am oberen und unteren Rand der Rückseite erkennen, hinter denen sich die Antennen befinden. Mit einem ähnlichen Design hat Apple beim iPhone 7 gearbeitet, um die Empfangsqualitäten zu verbessern und gleichzeitig eine relativ unauffällige Unterbringung zu ermöglichen. Zu guter Letzt liegen offenbar auch noch neue Erkenntnisse zum Prozessor vor. Dabei soll es sich um den kleineren Snapdragon 630 handeln, der etwas weniger Rechen- und Grafikleistung als der Snapdragon 660 bietet, aber immer noch schnelles LTE und Videos in 4K ermöglicht.


    Update, 03.01.2018, 14:39 Uhr: Kurz vor der Premiere des neuen Nokia 6, die möglicherweise bereits am Freitag stattfindet, gibt es noch einmal neue Spekulationen. Diese betreffen hauptsächlich das Display, das nun doch in 16:9 statt dem moderneren 18:9 verbaut sein soll. Genannt werden auch die Auflösungen der Kameras, die auf der Rückseite soll 16 Megapixel bieten, auf der Front sollen es 8 Megapixel sein. Genannt werden auch zwei unterschiedliche Speichergrößen, nämlich 32 und 64 GB, die sich dank externer microSD-Karten um bis zu 128 GB erweitern lassen. Und auch an der Optik hat man angeblich bei Nokia gearbeitet, denn an der Kameralinse und den Kanten soll es rote Farbakzente geben. Das Smartphone selber soll es in schwarz, weiß und blau geben, wie Nokiapoweruser mutmaßt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Nokia 6: Ausblick auf die Neuauflage 2018 mit ersten Daten - UPDATE III

    ?
    Meinung des Autors
    Für ein Erstlingswerk hat das Nokia 6 auf den ersten Blick keine schlechte Figur abgegeben. Bei näherer Betrachtung gab es aber doch einige Kritikpunkte, vor allem beim Prozessor und der Kamera. Genau an diesen Stellen soll beim Nokia 6 (2018) nachgebessert werden, und auch das Display wird angeblich einem aktuellen Trend folgen. Wenn es so kommt, kann man nur sagen: Hausaufgaben gemacht.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Intel-CPUs: schwerwiegende Sicherheitslücke betrifft sämtliche BetriebssystemeHumble Staff Picks Bundle mit Bioshock Infinite, Aragami und Beholder für unter fünf Euro »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nokia 6: Ausblick auf die Neuauflage 2018 mit ersten Daten - UPDATE III

    iPhone erstellt Bewegungsprofile: Datensammlung kontrollieren und abschalten - so geht es
    Ab Werk protokolliert das Apple iPhone, wann sich das Smartphone an welchem Ort befunden hat. Diese Daten können für viele Außenstehende... mehr
    Windows 10 Insider-Build 17074: Unmengen an Neuerungen und Bugfixes für die Nutzer des Fast Rings - UPDATE
    Nachdem Microsoft seine letzte Insider-Build bereits Mitte Dezember verteilt hat und sich somit die Tester über die Weihnachts- und... mehr
    Windows 10: kostenloses Upgrade jetzt nicht mehr möglich - UPDATE
    18.01.2018, 10:12 Uhr: Der kostenlose Umstieg von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 wurde offiziell Mitte 2016 beendet, doch... mehr
    Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es
    Neue Hardware oder Gäste in den eigenen vier Wänden. Da wird oftmals das Passwort des WLAN-Netzwerks benötigt, doch das ist vielfach an... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr

    Nokia 6: Ausblick auf die Neuauflage 2018 mit ersten Daten - UPDATE III

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Ich werde mir kein Nokia mehr holen. Ist erstens kein besonderes Phone, macht nichts anders als andere. Es fehlt einfach die Besonderheit. Früher war Nokia (Ich hatte ein Lumia 800 und 1020) noch für gute Qualität bekannt. Hier haben allerdings die anderen Hersteller alle nachgezogen oder besser noch haben Nokia überholt. Das Teil ist eher nur zum gähnen langweilig. Bin gespannt, wie lange noch über Nokia berichtet wird.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden