• TeamViewer: Fernwartungssoftware weist kritische Sicherheitslücke auf, entsprechender Patch allerdings schon verfügbar

    Der TeamViewer gilt zurecht als eine der beliebtesten Fernwartungs-Tools, da dieses nicht nur einfach in der Bedienung ist, sondern die Entwickler auch entsprechend schnell bei möglichen Sicherheitslücken reagieren, wie der jüngste Fall aufzeigt. In den bisherigen Versionen hat sich eine kritische Sicherheitslücke aufgetan, welche es potentiellen Angreifern ermöglicht hat, unter bestimmten Umständen einen "Richtungswechsel" innerhalb einer Session anzustoßen und somit das System des "Helfenden" zu übernehmen. Die Entwickler der Fernwartungssoftware haben entsprechend schnell reagiert und bereits einen Patch veröffentlicht, welcher von den Nutzern schnellstmöglich installiert werden sollte



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/91147-01.jpg


    Nicht immer findet man die Zeit, bei Computern in im beruflichen Umfeld, der Familie oder auch im Freundeskreis vor Ort nachzuschauen, Updates einzuspielen oder Fehler zu beseitigen. So genannte Fernwartungsassistenten können hier unbezahlbare Dienste leisten. Einer der beliebtesten hört auf den Namen TeamViewer, welcher es dieses Mal aber aufgrund einer kritischen Sicherheitslücke in die Medien geschafft hat, über welche unter bestimmten Umständen die Richtung des Fernzugriffs geändert werden kann, wodurch der "Helfende" plötzlich keinen Zugriff mehr auf sein System hat.


    Öffentlich gemacht wurde die Sicherheitslücke von dem Nutzer xplOyt aus dem Reddit-Forum, welcher auch gleich ein so genanntes Proof-of-Concept auf GitHub zu Verfügung gestellt hat. Obwohl die Demonstration mit der TeamViewer-Version 13.0.5058 unter Windows 10 durchgeführt worden ist, soll der Fehler beim TeamViewer direkt liegen, wodurch die Betriebssysteme macOS sowie Linux ebenfalls betroffen sind.



    TeamViewer-Update erforderlich:


    Der Software-Anbieter hat die besagte Sicherheitslücke bereits mit einem Versionsupdate auf die 13.0.5640 bereits schließen können, die manuell oder auch automatisch installiert wird. Ist die eigene TeamViewer-Software auf automatische Updates konfiguriert, hat der Nutzer in der Regel nur den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen. Alle anderen sollten die gepatchte Version schnellstmöglich installieren, was in solch einem Fall für die Nutzer selbstverständlich sein sollte.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    TeamViewer: Fernwartungssoftware weist kritische Sicherheitslücke auf, entsprechender Patch allerdings schon verfügbar

    ?
    Meinung des Autors
    In diesem Fall zeigt sich wieder einmal, dass Fehler passieren können, da wir alle nur Menschen sind. Erwähnenswert ist hier allerdings die vorbildlich schnelle Reaktion der TeamViewer-Betreiber, einen entsprechenden Patch auszurollen. In dieser Form wünscht man sich das auch gerne von anderen Software-Schmieden, oder wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Valve streicht Bitcoins auf Steam als Zahlungsmittel mit sofortiger WirkungNokia 7: deutsche Bedienungsanleitung für das Android-Smartphone »
    Ähnliche News zum Artikel

    TeamViewer: Fernwartungssoftware weist kritische Sicherheitslücke auf, entsprechender Patch allerdings schon verfügbar

    AMD Radeon Software Adrenalin Edition ab sofort verfügbar - das sind die wichtigsten Neuerungen
    Heute hat AMD den Startschuss zu seiner neuen Radeon Software Adrenalin Edition in der Version 17.12.1 gegeben, welche eine umfangreiche... mehr
    AMD stellt neue Radeon Software "Adrenalin" Edition im Video vor, welche noch im Dezember verfügbar sein soll
    AMDs umfangreicher Grafikkarten-Treiber mit der ebenso umfangreichen Bezeichnung "Radeon Software Crimson ReLive Edition" erhält einen... mehr
    MacOS High Sierra: Sicherheitslücke erlaubt Root-Rechte ohne Passwort - vorläufiger Workaround kann helfen - UPDATE
    Apples neueste Betriebssystem-Version in Form des macOS High Sierra 10.13.1 (17B48) weist offenbar eine schwerwiegende Sicherheitslücke... mehr
    Mozilla Thunderbird bis Version 52.4 mit drei kritischen Sicherheitslücken - Update schon verfügbar
    Mozillas Thunderbird zählt unter den kostenlosen E-Mail-Clients immer noch zu den populärsten Vertretern, welcher allerdings bis zur... mehr
    WLAN: WPA2-Verschlüsselung weist schwerwiegenden Fehler auf - UPDATE III
    Seit mehr als 10 Jahren gelten WLAN-Router mit WPA2-Verschlüsselung als das Maß aller Dinge, wenn es um die Sicherheit im Kabellosen... mehr

    TeamViewer: Fernwartungssoftware weist kritische Sicherheitslücke auf, entsprechender Patch allerdings schon verfügbar

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Leider funktioniert das Update über die programminterne Routine bei der portablen Version nicht...
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden