• Twitter: jetzt 280 Zeichen für Donald Trump und den Rest der Welt - UPDATE

    08.11.2017, 09:53 Uhr:

    Bei Twitter galt bislang das Motto 'in der Kürze liegt die Würze', doch das wurde jetzt ein deutlich aufgeweicht: nach einer mehrwöchigen Testphase mit beschränkter Verfügbarkeit dürfen jetzt alle Nutzer doppelt so viele Zeichen wie bisher schreiben


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90817-twitter-logo.jpg

    Seit der Gründung vor über 10 Jahren gibt es bei Twitter eine grundlegende Beschränkung: nach 140 Zeichen ist Schluss. Daran hat sich auch vor einiger Zeit nichts geändert, als Links etwas platzsparender eingebunden werden konnten. Doch jetzt gibt es die Revolution, denn nachdem der Test auf diversen Twitter-Accounts offenbar erfolgreich verlaufen ist, dürfen jetzt alle Nutzer bis zu 280 Zeichen verwenden. Mit der Änderung geht auch eine neue Ansicht des Zählers einher, bei der im ersten Schritt nur ein runder Fortschrittsbalken angezeigt wird. Erst bei den letzten 20 Buchstaben kommt der gewohnte Countdown:



    Begründet wird die Umstellung damit, dass zumindest in manchen Sprachen mit 140 Zeichen kaum etwas ausgedrückt werden kann, während man bei anderen mit der gleichen Zeichenanzahl quasi einen Roman verfassen kann. Zudem gibt Twitter offen zu, dass man auf den freigeschalteten Konten festgestellt habe, dass die Nutzer mit der erweiterten Möglichkeit öfter tweeten - es geht also auch ums Geschäft, denn das Unternehmen durchlebt schon länger eine Krise. Gleichzeitig versucht man den Traditionalisten unter den Twitter-Fans aber die Angst zu nehmen, dass künftig alle und immer die volle Textlänge ausnutzen werden. Man habe nämlich festgestellt, dass die meisten Beiträge weiterhin weniger als 140 Zeichen haben und daher der Charakter des Microblogging-Dienstes erhalten bleiben würde.


    Es gibt aber auch eine "Verschwörungstheorie", warum Twitter die maximale Zeichenanzahl in Wirklichkeit erhöht habe. Dabei kommt fast schon zwangsläufig Donald Trump ins Spiel, der der wohl bekannteste, und auch einer der fleißigsten Nutzer ist. Und da der Präsident der USA mit der bisherigen Beschränkung in seinem bevorzugten Kommunikationsmedium für Innen- und Außenpolitik nicht einverstanden gewesen sei, wurde das Limit jetzt eben kurzerhand nach oben gesetzt. Böse Zungen behaupten allerdings, dass der "POTUS" mit so vielen Buchstaben überfordert sein könnte.


    Update, 15.11.2017, 17:14 Uhr: Die Erweiterung auf die doppelte Anzahl von Zeichen wird inzwischen von zahlreichen Nutzern gut angenommen. Ein Blick auf die Startseite von Twitter und in diverse Tweets zeigt, dass mittlerweile ein recht hoher Anteil mit mehr als den bisherigen 140 Zeichen veröffentlicht wird, was künftig wohl eher mehr als weniger werden wird. Die maximal möglichen Buchstaben und Ziffern nutzen allerdings nur die wenigsten aus, und viele Beiträge sind weiterhin (sehr) kurz gefasst.


    Die längeren Beiträge stoßen aber nicht überall auf Zustimmung, denn in diversen Tweets wird tatsächlich ein Verlust der bisherigen Twitter-Kultur beklagt. Das ist aber nicht ungewöhnlich, denn der Mensch - vor allem der deutsche Mensch - ist ein Gewohnheitstier, das Änderungen gegenüber erst einmal nicht unbedingt aufgeschlossen gegenübersteht. Mit der Zeit dürften die kritischen Stimmen aber weniger werden, und sicher werden auch bald einige der "Nörgler" damit anfangen, selber längere Tweets zu verfassen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Twitter: jetzt 280 Zeichen für Donald Trump und den Rest der Welt - UPDATE

    ?
    Meinung des Autors
    Der besondere Reiz von Twitter liegt (angeblich) darin, dass sich die Nutzer kurz fassen müssen. Seit 2006 wurde eine maximale Anzahl von Zeichen erlaubt, was durchaus etwas Kreativität verlangt, um seine Message unter das Volk zu bringen. Nun wurde die Zeichenanzahl verdoppelt, wofür angeblich ein einziger Nutzer der Grund sein soll. Das dürfte aber eher Quatsch sein, denn Twitter geht es vor allem ums Geld.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Origin-Laufwerk voll - so können weitere Speicherorte hinzugefügt werdenAmazon Prime Video: keine Gratis-Version mit Werbung geplant »
    Ähnliche News zum Artikel

    Twitter: jetzt 280 Zeichen für Donald Trump und den Rest der Welt - UPDATE

    Discord: Einen anderen Nutzer blockieren - so funktioniert‘s
    Fühlt man sich von einem anderen Discord-User belästigt, kann man diesen blockieren, um keine weiteren Nachrichten oder Anfragen zu... mehr
    Windows 10: App PDF-Reader wird abgeschaltet - Support bereits eingestellt
    Der Browser Edge für Windows 10 fristet ein Nischendasein. Jetzt will Microsoft die Verbreitung offenbar pushen, und greift dafür zu... mehr
    Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE
    10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je... mehr
    Microsoft Surface Book 2: Reparatur fast unmöglich - bei Defekt Elektroschrott
    Seit letztem Freitag wird das neue Surface Book 2 an die ersten Kunden ausgeliefert. Technisch bietet es einiges mehr als sein Vorgänger,... mehr
    Killer is Dead - Nightmare Edition zum Einstand des Humble Bundle Fall Sale kostenlos erhältlich
    Im Rahmen des erst vor kurzem gestarteten "Fall Sale", bei welchem über 3.000 Spiele mit hohen Rabatten abzugreifen sind, bietet Humble... mehr

    Twitter: jetzt 280 Zeichen für Donald Trump und den Rest der Welt - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden