• Samsung: Windows Mixed Reality Brille nicht in Europa erhältlich

    Mit der Verteilung des Fall Creators Update bietet Windows 10 die Möglichkeit, Datenbrillen für die Nutzung der sogenannten Mixed Reality zu nutzen. Erste Brillen werden bereits angeboten und ausgeliefert, doch das vielleicht spannendste Produkt kommt von Samsung und ist noch nicht erhältlich. In Europa und damit auch in Deutschland soll das offenbar auch so bleiben



    Die erste Vorstellung der "vermischten Realität" erfolgte im Januar 2015, als Microsoft Windows 10 präsentierte und dabei völlig überraschend die Datenbrille HoloLens aus dem Hut gezaubert hat. Doch erst jetzt werden erste Windows Mixed Reality Headsets angeboten, die nach der Installation des Fall Creators Update genutzt werden können. Technisch sind alle bereits verfügbaren Produkte nahezu identisch, denn sie verwenden zwei LCD-Displays mit jeweils 2,89 Zoll Diagonale sowie 1.440 x 1.440 Pixel und einem horizontalen Blickwinkel von 105 Grad. Die Preise in den USA liegen bei 399 bis 449 Dollar.


    Ab Anfang November wird aber auch das Samsung HMD Odyssey Windows Mixed Reality Headset ausgeliefert. Dieses verwendet AMOLED-Displays mit jeweils 3,5 Zoll Diagonale sowie 1.600 x 1.440 und bietet 110 Grad horizontalen Blickwinkel. Zudem sind Kopfhörer von AKG eingebaut, während bei den zuvor erwähnten Brillen ein externer Kopfhörer angeschlossen werden muss. Angesichts des vergleichbar geringen Aufpreis von 50 oder 100 Dollar weckt das natürlich Begehrlichkeiten. Und zwar auch hierzulande und im Rest Europas.


    Doch die Hoffnungen auf baldige Verfügbarkeit kann man angeblich begraben. Wie die Internetseite The Verge unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher von Samsung berichtet, soll das Headset zwar in den USA angeboten werden, nicht jedoch in Europa. Eine Begründung für diese Entscheidung wurde nicht mitgeteilt. Daher lässt sich aktuell auch nur spekulieren, ob der Beschluss endgültig ist oder ob vielleicht noch ein Hintertürchen offensteht. In jedem Fall dürften zahlreiche potenzielle Kunden erst einmal ziemlich enttäuscht sein - und das ist sicher kein guter Start für das Thema Mixed Reality.

    (Quelle: The Verge)
    Gefällt dir der Artikel

    Samsung: Windows Mixed Reality Brille nicht in Europa erhältlich

    ?
    Meinung des Autors
    Wenn man außerhalb der USA lebt, ist man für Microsoft in Bezug auf Hardware offenbar Kunde 2. Klasse. Das hat sich bereits mehrfach gezeigt, wenn Produkte erst Monate später in Europa angeboten werden, falls überhaupt. Das gilt jetzt auch beim Thema Mixed Reality, denn die wohl beste Datenbrille kommt nicht über den großen Teich. Ob das eine Entscheidung des Herstellers ist, ist für die potenziellen Kunden unerheblich. Microsoft hätte die Macht, eine solche Entscheidung zu verhindern - aber es ist ihnen anscheinend egal. Sehr schwach.Jetzt kommentieren!
    « Amazon Fire TV (Stick): aktuelles Update in Deutschland angekommen - UPDATEHMD Global stellt das Nokia 7 offiziell vor - Mittelklasse Android Smartphone im High-End Look »
    Ähnliche News zum Artikel

    Samsung: Windows Mixed Reality Brille nicht in Europa erhältlich

    Samsung: Windows Mixed Reality Brille nicht in Europa erhältlich

    – deine Meinung ?