• 3D Mark Time Spy Extreme demnächst auch für 4K-Auflösung und Multi-Core-CPUs der neuesten Generationen

    Der für seine synthetischen Benchmarks bekannte Hersteller Futuremark hat für den 11. Oktober 2017 eine Erweiterung seines 3D Mark Timespy angekündigt, die in Zusammenarbeit mit AMD, Intel, Nvidia sowie anderen Hardwareherstellern entwickelt worden ist und wieder Rechnersysteme fordern soll, die mit High-End-Grafikkarten und Prozessoren mit acht oder mehr nativen Rechenkernen ausgestattet sind. Die Grafikberechnung soll auf Wunsch sogar in 3.840 x 2.160 Bildpunkten erfolgen, selbst wenn gar kein 4K-Monitor im Einsatz ist



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90436-01.jpg


    Da sich aktuelle High-End-Systeme mittlerweile mit der Darstellung des aktuellen 3D Mark Time Spy aus dem Hause Futuremark langweilen dürften, wurde es Zeit für ein entsprechendes Update, mit welchem sich die Nuancen zwischen diesen besser ausmessen lassen. In einer Pressemitteilung hat Futuremark nun ein Update des Time Spy Benchmarks angekündigt, welches auf die neueste Hardware-Entwicklung in diesem Jahr reagiert.


    Das für den 11. Oktober angekündigte 3D Mark Time Spy Extreme ist vor allem für Rechner mit den neuen CPUs aus dem Hause AMD sowie Intel vorgesehen, die acht oder mehr Rechenkerne aufweisen. Hierfür wurde der integrierte CPU-Test überarbeitet, welcher besser mit den zur Verfügung stehenden CPU-Kernen skalieren kann. So soll der neue Extreme-Test für die CPUs nicht nur drei Mal so anspruchsvoll ausfallen, sondern auch von Befehlssätzen wie AVX2 profitieren, insofern diese von der CPU unterstützt werden.





    Dank der Verwendung der DirectC-12-Schnittstelle soll das Benchmark-Update nun auch von Microsofts Low-Level-API profitieren, womit sich wiederum der CPU-Overhead minimieren soll. Dadurch würden Grafikkarten nicht mehr ins CPU-Limit laufen und ihre ganze Leistung entfalten können. Apropos Grafik, die Darstellung des Benchmarks wird mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten berechnet, auch wenn ein 4K-Monitor nicht zwingend notwendig ist.


    Nutzer, die bereits die 3D Mark Advanced Edition oder die 3D Mark Professional Edition vor dem 14. Juli 2017 erworben haben, erhalten das Extreme-Upgrade ab dem 11. Oktober 2017 kostenlos. Jeder andere müsste das Time Spy Update käuflich erwerben.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    3D Mark Time Spy Extreme demnächst auch für 4K-Auflösung und Multi-Core-CPUs der neuesten Generationen

    ?
    Meinung des Autors
    Die Tradition der 3D Marks von Futuremark reicht bis zum Ende der 90er Jahre zurück. Allerdings gehöre ich mittlerweile zu den Nutzern, die andere Stress-Tests bevorzugen, um mögliche Fehler bei Übertaktungen oder auch Hitzeprobleme zu lokalisieren und zu beseitigen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen 3D Mark so anspruchsvoll gewesen ist, dass stellenweise nur 2-3 FPS möglich gewesen sind (lang ists her). Mittlerweile sollte dieser Synthetische Benchmark auf nahezu jedem Rechner laufen, wobei nur die Länge des Ergebnisbalkens anders ausfällt, der in meinen Augen aber keine wirkliche Relevanz mehr hat. Die Aussagekraft dieser Benchmarkergebnisse gegenüber Spiel XYZ ist nahezu wertlos geworden. Da ich aber die Advanced Edition besitze, werde ich ab dem 11. Oktober dennoch mal einen Durchlauf starten und sehen, wie gut mein AMD-Gespann abschneidet.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « AMD Ryzen: ausgesuchte Modelle noch bis Freitag mit Rabatten von bis zu 40 EuroHumble Stardock Bundle mit Ashes of the Singularity und weiteren Strategie-Perlen »
    Ähnliche News zum Artikel

    3D Mark Time Spy Extreme demnächst auch für 4K-Auflösung und Multi-Core-CPUs der neuesten Generationen

    Mass Effect: Andromeda demnächst bei EA- / Origin-Access - UPDATE
    Die Abo-Dienste EA Access (Xbox) beziehungsweise Origin Access (PC) von Electronic Arts erhalten in Kürze weitere Spiele, zu denen dann... mehr
    AMD Radeon Vega könnte demnächst Zuwachs in Form der RX Vega 28 sowie 32 erhalten
    AMDs aktuelle Mittelklasse-Grafikkarten der Polaris-Generation könnte neuesten Gerüchten zufolge schon demnächst durch kleinere... mehr
    Windows 10: Paint 3D deinstallieren und wieder installieren - so geht es
    Mit dem sogenannten Creators Update ist auch eine neue Grafiksoftware bei Windows 10 hinzugekommen: Paint 3D. Wer dieses Programm aber... mehr
    EA Access - Titanfall 2 ab sofort, Battlefield 1 demnächst kostenlos in der Vault
    Allen Abonnenten von EA Access hat Electronic Arts nun das Spiel Titanfall 2 zur Verfügung gestellt, wo es ab sofort kostenlos für Besitzer... mehr
    Sky 3D wird in wenigen Tagen abgeschaltet
    Im Kino erfreut sich 3D weiter großer Beliebtheit, im Heimkino gehört es jedoch zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Die TV-Hersteller... mehr

    3D Mark Time Spy Extreme demnächst auch für 4K-Auflösung und Multi-Core-CPUs der neuesten Generationen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden