• Windows 10: Mixed Reality Brillen ab sofort bestellbar - Auslieferung noch im Oktober - UPDATE III

    04.10.2017, 16:54 Uhr:

    Januar 2015: Microsoft präsentiert eine Datenbrille namens HoloLens und kündigt an, dass erste serienreife Produkte noch im gleichen Jahr auf den Markt kommen werden. Oktober 2017: endlich ist es soweit, denn noch in diesem Monat sollen die ersten Datenbrillen an kommerzielle Anwender ausgeliefert werden. Doch das Angebot in Deutschland ist derzeit noch kleiner als in den USA



    Als Microsoft Anfang 2015 sein neues Betriebssystem Windows 10 ankündigte, zauberte man auf der Präsentation noch ein Ass aus dem Ärmel. Und zwar in Form der Datenbrille HoloLens, zu der es zuvor keinerlei Gerüchte und Leaks gegeben hatte. Anstelle einer komplett künstlichen Wirklichkeit (Virtual Reality oder kurz VR) wird auf eine Vermischung der natürlichen Umgebung mit eingeblendeten Grafiken und Animationen (Mixed Reality oder MR) gesetzt. Zur Markteinführung schrieben wir seinerzeit: "Die Brille soll noch in diesem Jahr im Zeitrahmen von Windows 10 auf den Markt kommen."


    Mittlerweile sind über zweieinhalb Jahre vergangen, und noch immer sind die entsprechenden Datenbrillen nicht in den Läden angekommen. Doch das ändert sich in Kürze, denn seit gestern sind erste fertige Produkte bestellbar. In Deutschland werden zwei Brillen angeboten: das Acer Windows Mixed Reality-Headset für 449 Euro sowie das Dell Visor Windows Mixed Reality-Headset für 505 Euro, jeweils inklusive dazu passendem Motion Controller. Die Auslieferung beider Datenbrillen soll bereits zum 17. Oktober erfolgen. Voraussetzung zur Nutzung ist Windows 10 mit installiertem Fall Creators Update, das am gleichen Tag veröffentlicht wird. Hier ist zu hoffen, dass die Verteilung schnell erfolgt, ansonsten müssen die Käufer selber Hand anlegen und manuell aktualisieren.


    Bei beiden Brillen kommt die gleiche Technik zum Einsatz. Verbaut sind zwei Displays mit jeweils 1.440 x 1.440 Pixel Auflösung, die eine Bildrate von bis zu 90 fps ermöglichen. Der Blickwinkel wird horizontal mit bis zu 105 Grad angegeben, womit er deutlich größer wäre als bei unserem (mitunter enttäuschendem) Test der HoloLens festgestellt wurde. In den USA gibt es noch weitere Brillen im Angebot. Zum einen das Lenovo Explorer Windows Mixed Reality Headset, das wie die Brille von Acer für 399 Dollar verkauft wird, Und zum anderen das HP Windows Mixed Reality Headset, das analog zum Dell 449 Dollar kostet. Für 6. November ist zudem das Samsung Odyssey Windows Mixed Reality Headset angekündigt. Dieses verwendet ein OLED-Display mit 2.880 x 1.600 Pixel und verfügt über einen Blickwinkel von 110 Grad. Im Kaufpreis von 499 Dollar sind zudem fest verbaute Kopfhörer von AKG enthalten, während bei den anderen Brillen ein externer Kopfhörer per Klinkenanschluss angeschlossen werden muss.


    Update, 09.10.2017, 11:26 Uhr: Auf der Homepage des deutschen Microsoft Store wird jetzt auch das Lenovo Explorer Windows Mixed Reality-Headset zur Bestellung angeboten, für das inklusive Motion-Controllern 449 Euro verlangt werden. Diese Brille ist auch bei Media Markt und Saturn zu bekommen. Ansonsten sieht es derzeit noch schlecht aus, was die Bestellbarkeit angeht. Weder bei Amazon, noch bei anderen Händlern sind die Datenbrillen bislang ins Sortiment aufgenommen worden - was angesichts des Marktstarts morgen in einer Woche schon etwas seltsam anmutet. Bei Microsoft selber werden hierzulande zudem noch keine Angaben zur Brille von Samsung gemacht, auf die wohl die meisten Anwender warten dürften, da sie trotz Mehrpreis mit dem besseren Display, größerem Blickwinkel und den integrierten Kopfhörern das beste Angebot zu sein scheint. Vielleicht empfiehlt sich aber ohnehin abzuwarten, bis erste Testberichte zu den Produkten und auch zur angebotenen Software vorliegen. Derzeit kauft man nämlich quasi die Katze im Sack.


    Update, 16.10.2017, 10:05 Uhr: Einen Tag vor dem offiziellen Startschuss hat sich die Situation bei den Windows Mixed Reality Headsets nicht wirklich geändert. Im Microsoft Store in Deutschland können demnach weiterhin nur drei von fünf der in den USA angebotenen Modelle bestellt werden. Und bei anderen Händlern ist die Lage noch deutlich schlechter. Das Lenovo Explorer Windows Mixed Reality wird laut Preissuchmaschine nach wie vor lediglich bei Media Markt und Saturn verkauft und soll dort tatsächlich ab morgen erhältlich sein. Angebote gibt es auch für das Acer Windows Mixed Reality Headset AH100, doch das soll je nach Händler erst zwischen "in 7 - 8 Werktagen" und Anfang Dezember lieferbar sein. Wer also direkt zum Start der MR-Funktionalität loslegen will, scheitert möglicherweise nicht nur an der Verfügbarkeit des benötigten Fall Creators Update für Windows 10, sondern auch und vor allem an der Lieferbarkeit der entsprechenden Hardware. Leider muss man in Richtung Microsoft festhalten: hätte man (wieder einmal) besser machen können.


    Update, 17.10.2017, 15:21 Uhr: Mittlerweile ist noch ein weiteres Mixed Reality Headset aufgetaucht. Dieses wird vom Aldi Hoflieferanten Medion vertrieben und ist technisch gesehen nahezu baugleich mit dem Lenovo Explorer Windows Mixed Reality-Headset. Gemeinsamkeiten gibt es auch beim Preis, denn die Erazer X1000 MR genannte Datenbrille wird ebenfalls für 499 Euro verkauft. Die Bestellung ist allerdings nicht über den Microsoft Store möglich. Vielmehr bietet Medion die Brille im eigenen Shop an. Das hat aber durchaus einen Vorteil, denn während Microsoft nur ein Jahr Garantie gewährt und danach die gesetzliche Gewährleistung gilt, bietet Medion 24 Monate Garantie an.


    Update, 19.10.2017, 09:40 Uhr: Es gibt Neuigkeiten zum Verkauf des Samsung Mixed Reality Headset. Da es keine guten Nachrichten sind, gibt es einen eigenen Artikel dazu.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Mixed Reality Brillen ab sofort bestellbar - Auslieferung noch im Oktober - UPDATE III

    ?
    Meinung des Autors
    Mein erstes Erlebnis mit Virtual Reality hatte ich 1992 auf der Expo in Sevilla, und es war überaus beeindruckend. Damals wurde die Serienreife innerhalb kürzester Zeit versprochen, was allerdings ziemlich relativ gewesen ist. Insofern sind die zweieinhalb Jahre, die nach der Ankündigung der Mixed Reality Brille von Microsoft ins Land gezogen sind, schon ziemlich schnell.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Windows 10 on ARM: Microsoft und Qualcomm bestätigen identische Updatezyklen zur x86-VersionVodafone Kabel: Abschaltung des analogen Kabelfernsehens startet im Januar 2018 - UPDATE II »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Mixed Reality Brillen ab sofort bestellbar - Auslieferung noch im Oktober - UPDATE III

    Windows 10 Fall Creators Update - Microsoft verspricht schnellere Verteilung
    Während Microsoft sich mit der Verteilung seines vorherigen Creators Update (Versionsnummer 1703) entsprechend viel Zeit gelassen hat, soll... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Twitter testet doppelte Textlänge - 280 Zeichen neues Limit - UPDATE II
    27.09.2017, 09:49 Uhr: Seit der Gründung im Jahr 2006 hat Twitter eine Konstante: Texte können maximal 140 Zeichen haben. Das hatte... mehr
    Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE
    10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - optimierter Energiesparplan "Ausbalanciert" für Ryzen-PCs jetzt Standard
    Viele PC-Besitzer, die eine Kombination aus AMDs Ryzen-CPUs und Windows 10 ihr Eigen nennen, haben in den letzten Tagen über einen... mehr

    Windows 10: Mixed Reality Brillen ab sofort bestellbar - Auslieferung noch im Oktober - UPDATE III

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden