• AMD spricht auf der PAX West über Verbesserung der Ryzen-Architektur und gibt Infos zu einer möglichen Vega Nano

    Auch wenn AMDs aktuelle Ryzen-CPUs durchaus erfolgreich sind, so beschreibt AMD den erfolgten Marktstart durchaus als ausbaufähig. Im Rahmen der PAX West sind sowohl der Marketing-Manager für Desktop-CPUs als auch der Technical Marketing Specialist der Radeon Technology Groups interviewt worden. Die Kernaussage ist, dass sich AMD sehr wohl der bisherigen Kritiken angenommen hat und diese auch bei kommenden Produkten sowie deren Veröffentlichungs-Strategien zu beherzigen



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/90111-amd-ryzen-apu.jpg


    AMDs aktuelle Ryzen-CPUs der ersten Zen-Architektur genießen den Ruf, seit Jahren die ersten AMD-CPUs zu sein, deren Leistung wieder an den Konkurrenten Intel aufschließen in einigen Fällen diesen sogar überflügeln kann. Nach der Entwicklung und der durchaus sehr erfolgreichen Vermarktung erscheint es nur logisch, dass AMD im Hintergrund bereits an der kommenden Iteration der Zen-Architektur arbeitet, die dann auf Basis von Zen 2 gegen Ende 2018 erwartet werden darf.


    Wie der US-YouTuber Joker Produktions im Rahmen eines Interviews auf der Pax West von AMDs Global Marketing Manager für Desktop-CPUs, Don Woligroski erfahren hat, bezeichnet AMD seine Ryzen-CPUs selbst als Worst-Case-Szenario, da es sich bei der ersten Zen-Generation um eine brandneue Architektur in einem brandneuen Herstellungsprozess gehandelt hat. Dennoch habe man dieses Szenario mit der Steigerung der IPC-Leistung von 52 Prozent im Vergleich zur Bulldozer-Generation doch ganz gut in den Griff bekommen. Auch Taktraten von über 4 Gigahertz sollen möglich sein.


    “I’ve said this before and I think it holds true. Zen, Ryzen, was the worst case scenario. It was a brand new architecture on a brand new node. So the worst case scenario we could’ve possibly had, and it’s pretty good. You can get to over 4.GHz.

    We’re definitely working on improving, our engineers [are] really smart guys and things are looking better as we go along. I can’t talk to specifics on IPC but that’s an area of focus. We’ve got clock speed headroom to take advantage of and we’ve got tweaks to make sure performance for each clock is better.”



    Zudem arbeite man stetig an Verbesserungen wobei AMD auch durch seine fähigen Entwickler sehr positiv in die Zukunft blickt. Man kann zwar derzeit noch nichts Genaues zur IPC der kommenden CPUs verraten, doch dies sei ein Gebiet, worauf AMD den Fokus legt. Man habe durchaus Spielraum, was die Taktraten anbelangt, der von AMD künftig auch ausgenutzt werden wird. So soll die Performance pro Takt zukünftig noch besser werden, als sie derzeit ist.



    Raven Ridge zum Jahresende in ersten Notebooks


    Bezüglich der Frage, wann denn endlich mit der Raven Ridge APU zu rechnen sei, welche eine Zen-CPU mit einer integrierten Vega-GPU darstellt, konkretisierte Woligroski, dass die ersten Notebooks bereits zum Jahresende auf den Markt kommen sollen. Modelle für den Desktop (Sockel AM4) sollen im kommenden Jahr folgen. Obwohl zum aktuellen Zeitpunkt noch keine technischen Daten genannt werden dürfen, soll die Leistung auf dem Niveau der aktuellen Spielekonsolen von Microsoft und Sony liegen. Neben den Optionen Freesync einzusetzen soll auch eine niedrige Leistungsaufnahme für die neuen APUs stehen.



    Vega Nano wird ausschließlich von Boardpartnern kommen


    In einem weiteren Interview mit Gilbert Leung, dem Technical Marketing Specialist der Radeon Technology Groups hat Joker Produktions erfahren, dass der Start der neuen RX Vega Grafikkarten alles andere als ideal verlaufen sei und man sich der Kritik annehmen wird um künftige Produktveröffentlichungen besser zu gestalten.


    Allerdings waren die unterschwelligen Aussagen zu einer Radeon RX Vega Nano. Nachdem AMD die Radeon R9 Nano noch selbst entwickelt und durch die Boardpartner vermarktet hat, möchte man bei einer Vega Nano einen anderen Weg einschlagen. Das bereits auf dem Capsaicin-Event im Rahmen der Siggraph gezeigte Modell einer Radeon RX Vega Nano scheint demnach nur ein Prototyp gewesen zu sein, wie die Karte aussehen könnte.


    Laut Gilbert Leung würde die Basis bei einer möglichen Radeon RX Vega Nano aus einer Radeon RX Vega 56 oder möglicherweise auch einer Radeon RX Vega 64 bestehen, wobei die Wahl hier den Boardpartnern überlassen bleibt. Inwieweit man dann Abstriche bei den Taktraten der GPU aufgrund der kompakteren Kühlung machen muss, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen zeigen, wenn erste Boardpartner ihre entsprechenden Modelle vorstellen werden.



    via dsogaming, verschiedene weitere
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD spricht auf der PAX West über Verbesserung der Ryzen-Architektur und gibt Infos zu einer möglichen Vega Nano

    ?
    Meinung des Autors
    Obwohl die aktuellen Ryzen-CPUs schon richtig gut bei den Nutzern ankommen, da deren Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nur als phänomenal gut bezeichnet werden kann, nimmt sich AMD nicht nur die Kritik der Nutzer zu Herzen, sondern ist selbst ehrgeizig genug sagen zu können, dass das alles noch längst nicht alles gewesen ist und hier und dort noch etliches Potential steckt. Auf die Raven Ridge APUs bin ich wirklich gespannt. Persönlich war ich vom Presi-Leistungs-Verhältnis der Steamroller-APUs schon begeistert. Wenn die kommenden Raven Ridge nun noch besser performen, zu einem ähnlichen oder leicht höheren Preis, na dann gute Nacht Intel-Office-CPUs. Bezüglich Vega bin ich doch etwas vorsichtig geworden. Da meine Fury X immer noch eine recht gute Figur in WQHD macht, kann ich jetzt auch noch abwarten, ob mögliche Treiber-Updates die Performance der Vegas steigern kann und der Preis noch etwas sinkt.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Surface Laptop: Verlängerung für kostenloses Upgrade auf Windows 10 ProAmazon Fire Tablet mit 7 Zoll Display und WLAN zurzeit für 27,97€ als Amazon Warehouse Deal »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD spricht auf der PAX West über Verbesserung der Ryzen-Architektur und gibt Infos zu einer möglichen Vega Nano

    AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.2 erhält ein paar Bugfixes sowie Unterstützung für das neue Star Wars: Battlefront 2
    AMD hat für seine aktuellen Grafikkarten-Serien die neue Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.11.2 veröffentlicht, die sich zwar... mehr
    AMD Radeon RX Vega 64: PowerColor zeigt erste Bilder seiner Red-Devil-Reihe
    So langsam scheint sich der Knoten im Bereich der Custom-Modelle von AMDs neuer High-End-Serie Vega zu lösen. Während AMDs Boardpartner bei... mehr
    AMD Freesync - worauf beim Monitor-Kauf zu achten ist
    Nicht wenige PC-Gamer schwören auf Monitore mit AMDs Freesync-Technologie, welche in der Lage ist, die Frameraten zwischen Grafikkarte und... mehr
    Medion Akoya P56000 mit AMD Ryzen 5 1600 und Radeon RX 560 ab 16. November bei Aldi-Süd - UPDATE
    Aufgrund der durchweg positiven Entwicklung der Ryzen-CPUs aus dem Hause AMD setzt Medion beim kommenden Desktop-PC Akoya P56000 seit einer... mehr
    AMD bestätigt endgültigen Ausstieg von Raja Koduri als Chef der Radeon Technology Group - UPDATE II
    Obwohl das dritte Quartal für AMD eines der Umsatzstärksten seit etlichen Jahren gewesen ist, hat Raja Koduri als Chef der Radeon Techology... mehr

    AMD spricht auf der PAX West über Verbesserung der Ryzen-Architektur und gibt Infos zu einer möglichen Vega Nano

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden