• Google Maps: Amsterdamer Rotlichtbezirk nach Rheinbach bei Bonn verlegt - UPDATE

    17.08.2017, 15:18 Uhr;

    Grachten, Gras und leichte Mädchen - all das gibt es im Red Light District der Kleinstadt Rheinbach. Sagt zumindest Google Maps. Doch irgendwie kann das nicht stimmen, denn die Beschreibungen und Fotos dazu klingen eher nach einer niederländischen Metropole. Und so ist es auch, denn es handelt sich schlicht um einen Fehler


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89892-rheinbach-amsterdam-rotlichtbezirk.jpg

    Feiernde Menschen, rot beleuchtete Fenster und Gebäude, Panoramaboote, Coffee Shops. All das zeigen die Bewertungen und Bilder, die das Rotlichtviertel von Amsterdam in den Niederlanden beschreiben. Doch wer diesen Ort bei Google Maps sucht, wird in Holland aktuell nicht fündig. Finden kann man das etwas anrüchige Viertel vielmehr in einer kleinen deutschen Stadt mit nicht einmal 30.000 Einwohnern, die rund 20 km vor den Toren der ehemaligen Bundeshauptstadt liegt. Behauptet aktuell zumindest Google Maps, wie unser Screenshot oben belegt.


    Wer der Ortsangabe folgt, landet laut dem Bonner General-Anzeiger in einem Gewerbegebiet, dessen einzige Erotik in einem dort angesiedelten Saunaclub besteht. Dieser hat - wohl nicht ganz zufällig - genau die Adresse, an dem der Standort des fälschlich verorteten Rotlichtbezirks liegen soll. Bei Google gibt man sich aktuell ahnungslos, wie eine Sprecherin sagt: "So einen Fall hatten wir auch noch nicht". Erklären könne man den Vorgang nicht. Es ist aber anzunehmen, dass der Besitzer des Saunaclubs (oder einer seiner Kunden) die Mechanismen von Google Maps benutzt hat, um den Standort von Amsterdam nach Rheinbach zu verlagern. Allzu lange dürfte dieser Zustand aber nicht andauern. Nachdem der Fehler jetzt bekannt ist, dürfte man bei Google Maps schon bald eine Korrektur des Standorts durchführen.


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89893-google-maps-android-apple.jpg

    Es ist nicht das erste Mal, dass mehr oder weniger bekannte Bugs bei Google Maps auftauchen. Der wohl bekannteste passierte vor etwas mehr als zwei Jahren, als in Pakistan eine als Park angelegte Grafik auftauchte, in der ein Android-Roboter auf einen Apfel - beziehungsweise einen Apple - pinkelt (Bild oben). Auf unserer Partnerseite haben wir seinerzeit darüber berichtet. Und im Jahr 2012 hatte der Kartendienst die Stadt Köln vom Rhein an die Ruhr verlegt. Noch kurioser war ein Vorfall im Jahr 2014, als Mitten in Berlin auf einmal ein ehemaliger Adolf-******-Platz kurzzeitig seinen Namen zurück bekam.


    Update, 21.08.2017, 15:37 Uhr: Inzwischen hat man bei Google auf die Verlegung des Red Light Districs reagiert, denn dieser ist nicht mehr in Rheinbach zu finden. Offenbar hat man den betroffenen Eintrag jedoch nicht nach Amsterdam verschoben, sondern einfach kurzerhand gelöscht. Da sich darin ohnehin nur fünf (eher krude) Rezensionen des Bezirks gefunden haben, wird das bei der interessierten Kundschaft aber sicher kein Informations-Defizit auslösen. Somit ist die Kleinstadt bei Bonn zumindest bei Google Maps wieder "sauber".

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Google Maps: Amsterdamer Rotlichtbezirk nach Rheinbach bei Bonn verlegt - UPDATE

    ?
    Meinung des Autors
    Immer wieder gibt es bei Google Maps Fehler zu entdecken. Das ist aktuell in Rheinbach bei Bonn der Fall, dass über einen florierenden Rotlichtbezirk verfügen soll. Inklusive Grachten und Haschisch-Bars. Der aktuelle Bug dürfte mal wieder Anlass für Diskussionen geben, wie viel Möglichkeiten die Nutzer bekommen sollen - und wer das alles wie kontrollieren soll.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Android Smartphone Nokia 5, 6 und 8: Spezifikationen im VergleichAldi: Online-Plattform für Spiele startet am 22. August - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Google Maps: Amsterdamer Rotlichtbezirk nach Rheinbach bei Bonn verlegt - UPDATE

    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Unitymedia: Neusortierung der Sender in Hessen verschoben - Termin in BW unverändert - UPDATE
    04.09.2017, 09:55 Uhr: Der Kabelnetzbetreibers Unitymedia vergibt nach dem Ende des analogen Fernsehens die freigewordenen Frequenzen neu.... mehr
    Bundesfighter II Turbo - Wahlkampf hat einen neuen Namen in diesem Streetfighter II Turbo Clone
    Am kommenden Sonntag, dem 24.09.2017, ist es soweit und jeder der will kann wählen gehen. Zu dem Thema kann man stehen wie man will, und... mehr
    Amazon Fire TV (Stick): aktuelles Update in Deutschland angekommen
    Seit vergangener Woche ist Amazon dabei, eine neue Firmware an Fire TV, Fire TV 4K sowie den kleineren Fire TV Stick zu verteilen. Bislang... mehr
    Xbox One X mit Ultra HD: Vorbestellung ist jetzt möglich - UPDATE III
    20.09.2017, 11:19 Uhr: Die Erstauflage der neuen 4K-Spielkonsole Xbox One X war in Windeseile ausverkauft. Jetzt kann aber die reguläre... mehr

    Google Maps: Amsterdamer Rotlichtbezirk nach Rheinbach bei Bonn verlegt - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden