• Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt"

    Die Zeiten, in denen man Intel als ein ernsthaftes und seriöses Unternehmen bezeichnen konnte, scheinen sich dem Ende zu neigen - zumindest wenn man sich die aktuellen Präsentationsfolien des Unternehmens bezüglich der neuen Skylake-SP-Server-Prozessoren betrachtet, zu dessen Vergleich AMDs kommenden auf Naples beasierenden Epyc-Server-CPUs herangezogen werden. Auf welchem Niveau diese Vergleiche allerdings ausfallen, ist eines Unternehmens wie Intel oder auch AMDs nicht würdig, da diese eher nach Fanboy- oder Troll-Gebashe aussehen



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89544-03.jpg


    Zu jeder offiziellen Präsentation von neuen Produkten der IT-Branche gibt es auch zahlreiche Präsentationsfolien, welche Informationen zur Architektur sowie mögliche Leistungsdetails preis geben. Fakt ist, dass sich kein Hersteller bei einer Präsentation etwas nimmt, um die eigenen Produkte in den Himmel zu loben - so funktioniert Werbung. Diesbezüglich wird auch nicht vor Quervergleichen zur Konkurrenz zurückgeschreckt, doch was Intel in seinen Präsentationsfolien darstellt, kann eigentlich nur einen Schluss zulassen. Intel selbst fühlt sich aktuell als der "unterlegenere" Chip-Fertiger und demenstprechend auch von AMD bedroht.


    Anders lässt sich die Kernaussage der Intel-Präsentationsfolien leider nicht erklären, in denen es heißt, dass die Epyc-CPUs bestehend aus vier Zeppelin Dies zu je acht Kernen auf dem Sockel SP3 abfällig als "zusammengeklebt" bezeichnet werden. Somit würde AMD schlichtweg einen "Desktop-Die" im Server-Segment benutzen. Natürlich könnte man diese Aussage auch umdrehen, indem man das so sieht, dass AMD für seine Ryzen-Dekstop-CPUs auch umfunktionierte Server-Chips verwenden würde, da die Chips sowohl für den Server-, HPC,- als auch Desktop-Einsatz gleichermaßen brauchbar sind. Die Verwendung der Infinity Fabric Schnittstellen, welche die HPC- als auch Server-CPUs verwenden und Intel höhnisch als "zusammengeklebt" bezeichnet, ist eine der intelligentesten Entwicklungen in den letzten Jahren und scheint Intel mehr als zu stören, dass diese nicht aus ihrer eigenen Ingenieursabteilung stammt.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89545-04.jpg


    Um den Leistungsunterschied zwischen dem neuen Xeon Gold 6134 (2.215 US-Dollar) mit dem kommenden Epyc 7251 (für 475 US-Dollar) zu verdeutlichen, hat man zum Vergleich den Ryzen 7 1800X (499 US-Dollar) herangezogen, da nur dieser im Moment verfügbar und von der Kernparität identisch ist. Damit die Leistung bei der SMT-Implementierung für die Intel-CPU deutlich besser ausfällt, hat man auch den Ryzen 7 1800X auf 2,2 Gigahertz heruntergetaktet. Vergleicht man aber den Preis beider Systeme sowie den Umstand, dass der AMD Epyc 7251 eigentlich nur mit 2,1 Gigahertz, dafür aber dem doppelten L3-Cache in Höhe von 32 statt 16 MB aufwartet, ist es eigentlich schon peinlich für Intel selbst, solch einen Vergleich anzutreten.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89546-05.jpg


    Um seine starke Marktstellung im Server-Segment zu untermauern, spricht Intel natürlich auch das bestehende Ökosystem mit anderen Herstellern an, welches bei AMD so in der Form einfach nicht existent ist. Da die aktuellen Ryzen-CPUs im Gaming-Bereich hinreichende Optimierungen nötig haben, damit diese optimal funktionieren, parallelisiert man diesen Vergleich auch auf die kommenden Naples-CPUs, die ebenfalls ohne manuelle Anpassungen nur unbefriedigend laufen würden.



    Bild 1 von 2https://www.winboard.org/artikel-attachments/89542-01.jpg
    Bild 2 von 2https://www.winboard.org/artikel-attachments/89543-02.jpg


    Zu guter Letzt erwähnt Intel auch noch, dass Zen die erste neue AMD-Architektur seit sechs Jahren darstellt, vergisst aber zu erwähnen, dass die eigene Core-Architektur auch nicht gerade so viel jünger ist und bisher nur von minimalen Optimierungen profitieren konnte.



    Bild und Material: techpoowerup
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt"

    ?
    Meinung des Autors
    Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin weder Fanboy von Intel noch von AMD, da ich von beiden Herstellern Produkte benutze. Allerdings muss ich das aktuelle Verhalten von Intel kurzum als "Kindergartenniveau" beschreiben, so nach dem Motto "Der da hat meine Schippe geklaut, dafür bewerfe ich ihn jetzt mit Sand!" Ehrlich Intel, was soll dieses sinnlose Gebashe? Könnt ihr nichtmal einsehen, dass ihr möglicherweise auch mal "nur" die Nummer 2 sein werdet, zumindest solange, bis ihr eurerseits eine neue Architektur aus dem Boden stampft? Müsst ihr euch auf ein so niedriges Kindergarten-Niveau herab begeben? Ich könnte wetten, dass dieses Verhalten verstärkt dafür sorgen wird, dass ihr noch mehr Kunden verlieren werdet, da AMD derzeit einfach symphatischer ist und es auch mal wieder verdient hat, dass ihre Produkte gefeiert werden.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Sensible Technik bei Gewitter - so schützt man diese vor ÜberspannungenViking Technology UHC-Silo: Vertrieb von 3,5-Zoll SSDs mit Kapazitäten von 25 und 50 Terabyte hat begonnen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt"

    Intel vereint hauseigene CPU mit AMD-GPU in einem Notebook-Chip - UPDATE
    Als im Frühjahr diesen Jahres das Gerücht aufkam, dass Intel die in seinen Chips verbaute HD-Graphics-Einheit durch AMD-Chips ersetzen... mehr
    AMDs FreeSync Technologie setzt sich scheinbar gegen Nvidias teureres G-Sync durch
    Monitore mit einer Technologie für variable Bildraten, welche sich an die der Grafikkarten anpassen, gibt es sowohl für Nvidia- als auch... mehr
    Broadcom bietet Qualcomm 130 Milliarden für Übernahme - Gefahr für Intel oder platzt der Deal?
    Broadcom und Qualcomm gehören in ihren Bereichen zu den ganz Großen, aber Broadcom reicht das scheinbar nicht. Mit der sagenhaften Summe... mehr
    AMDs EPYC 2 soll bis zu 64 Kerne, 256 MB L3-Cache sowie 128 PCIe-4.0-Lanes aufbieten
    AMDs aktuelle Server-CPUs der EPYC-Serie haben mit ihrer Ausstattung auf Basis der Zen-Architektur, welche bis zu 32 Kerne, 64 Threads,... mehr
    ASUS ROG Strix X370-I und B350-I - neue Mini-ITX-Mainboards für AMDs Ryzen-CPUs
    Lange Zeit gehörten AM4-Mainboards im Mini-ITX-Format zu der Produktkategorie "gewünscht, aber nicht verfügbar". Das ändert sich nun... mehr

    Intel Skylake-SP-Folien bezeichnen AMDs Epyc-Server-CPUs als "zusammengeklebt"

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Wie war das im Krieg?Die Wahrheit stirbt zuerst....
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden