• Razer Blade Stealth - 2017er-Modell erhält 13,3-Zoll-Display - im gewohnten 12,5-Zoll-Gehäuse

    Als der Hardwarespezialist Razer zur CES im vergangenen Jahr das Ultrabook Blade Stealth vorgestellt hat, gehörte dieses mit den modernen Kaby Lake CPUs aus dem Hause Intel mit zu den leistungsstärksten Geräten seiner Klasse. Allerdings wurde das 2016er-Modell ausschließlich mit einem 12,5-Zoll Display ausgeliefert. Dank eines dünneren Rahmens konnte Razer dem 2017er Blade Stealth nun mit einem 13,3-Zoll-Display ausstatten, wobei die restlichen Spezifikationen gleich bleiben





    Wie auch das bisherige 12,5-Zoll-Modell mit Ultra-HD-Auflösung setzt auch das neue 2017er-Modell mit 13,3-Zoll-Displaydiagonale auf einen Core i7-7500U der Kaby Lake Generation, welcher von 16 Gigabyte RAM (LPDDR3-1866MHz) unterstützt wird. Obwohl der SSD-Speicher in der Basisausstattung von 512 auf nunmehr 256 Gigabyte halbiert worden ist, sollen durch einen M.2 und PCIe 3.0 x4 insgesamt ein Terabyte Speicherplatz möglich sein - optional versteht sich.


    Neu an der 2017er-Version ist allerdings die Displaydiagonale, die im Vergleich zum Vorjahresmodell von 12,5 Zoll auch 13,3 Zoll angewachsen ist. Die Gehäuseabmessungen bleiben mit 321 x 206 x 13,1 Millimetern allerdings gleich, da für das größere Display nur der Rahmen geschmälert worden ist. Beim Gewicht legt der Neuzugang dann 40 Gramm zu, womit dieses von 1.290 auf 1.330 Gramm ansteigt.


    Während man beim Vorjahresmodell noch zwischen Auflösungen von 2.560 x 1.440 Bildpunkten (QHD, kein Touch) und 3.840 x 2.160 Bildpunkten (UHD, Touch) wählen konnte, kommt das neue 13,3-Zoll-Panel auf eine QHD+ Auflösung, welche mit 3.200 x 1.800 Bildpunkten inklusive Touchpanel auflöst. Zudem schreibt Razer in seiner Pressemitteilung, dass man das 2,5-Zoll-Modell mit QHD-Auflösung ohne Touch-Funktion auslaufen und aus dem Bestand nehmen wird.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89304-razer-blade-stealth-h3-2.png


    Das Basismodell der neuen 13,3-Zoll-Version soll in den USA für 1.399 US-Dollar (vor Steuern) angeboten werden. Möchte man statt der standardmäßig verbauten 256 GB-SSD gleich eine 512 GB fassende SSD nutzen, ist ein Aufpreis von 200 US-Dollar nötig. Die optionale "Power-Bank" kann für 149,99 US-Dollar und die Grafikkarten-Box, welche als "Razer Core" bezeichnet wird, für 399 US-Dollar in Verbindung mit einem Notebook erworben werden.



    Spezifikationen:


    ● Available in traditional black or gunmetal with tone-on-tone Razer logo (USA and Canada availability)

    ● 13.3 in. IGZO 16:9 aspect ratio, capacitive multi-touch display

    ● QHD+ (3200 x 1800) touch IGZO display

    ● 100% sRGB color space

    ● Intel® Core™ i7-7500U Processor (2.7 GHz / 3.5 GHz)

    ● Intel® HD Graphics 620

    ● Windows 10 Home

    ● 256GB / 512GB / 1TB PCIe SSD options

    ● 16GB Dual-Channel System Memory (LPDDR3-1866MHz)

    ● Windows® 10 (64-bit)

    ● Killer Wireless-AC 1535 (902.11a/b/g/n/ac + Bluetooth® 4.1)

    ● Thunderbolt™ 3 (USB-C)

    ● USB 3.0 port x 2 (SuperSpeed)

    ● Anti-ghosting keyboard

    ● Black: Powered by Razer Chroma™

    ● Gunmetal: White keyboard backlighting

    ● HDMI 2.0 audio and video output

    ● Built-in stereo speakers

    ● 3.5 mm headphone/microphone combo port

    ● Built-in array microphone

    ● Trusted Platform Module (TPM 2.0) security chip embedded

    ● Compact 45 W USB-C power adapter

    ● Built-in 53.6 Wh rechargeable lithium-ion polymer battery

    ● 0.52 in. / 13.1 mm (Height) x 12.6 in. / 321 mm (Width) x 8.1 in. / 206 mm (Depth)

    ● 2.93 lbs. / 1.33 kg

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Razer Blade Stealth - 2017er-Modell erhält 13,3-Zoll-Display - im gewohnten 12,5-Zoll-Gehäuse

    ?
    Meinung des Autors
    Nettes Spielzeug, aber definitiv nicht ganz billig. Schön finde ich das optionale Razer Core, welches aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit den Blade Stealth-Modellen aus eigenem Hause und nicht mit anderen Herstellern funktionieren dürfte. Ansonsten ist so ein Ultrabook mit 13,3 Zoll echt praktisch, da es nicht viel mehr Platz wegnimmt als ein 10-Zoll oder 12-Zoll Tablet, dafür aber wesentlich mehr Nutzungsmöglichkeiten ermöglicht - zu einem deutlich höheren Preis allerdings. Auch wenn ich derzeit keinen Bedarf an solch einem Geräte habe, gefällt es mir richtig gut.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Xbox One X - Zusammenbau der neuen Konsole im Video gezeigtWolfenstein 2: The New Colossus - nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich ohne Nazi-Symbolik »
    Ähnliche News zum Artikel

    Razer Blade Stealth - 2017er-Modell erhält 13,3-Zoll-Display - im gewohnten 12,5-Zoll-Gehäuse

    Xbox Controller - individuell konfigurierbare Controller nun auch bei uns in Deutschland - UPDATE III
    Da sich Microsoft bewusst gewesen ist, niemals den ganz persönlichen Geschmack aller Gamer ansprechen zu können, wurde vor gut einem Jahr... mehr
    YouTube VR180 - 180-Grad-Videos für Virtual Reality angekündigt
    Mit dem neuen VR180 hat die Videoplattform YouTube ein neues Videoformat angekündigt, welches Videos in einem Blickwinkel von 180 Grad... mehr
    PCMark 10 - umfangreiches Benchmark-Tool in der Basis-Version nun kostenlos
    Nachdem Futuremark Anfang des Monats mit der PCMark 10 Professional sowie auch Advanced Edition eine neue Version seines Benchmark-Tools... mehr
    Steam Summer Sale - Valve rabattiert neben vielen Spielen auch seine Hardware
    Gestern Abend hat Valve offiziell seinen Steam Summer Sale 2017 begonnen, über welchen nicht nur unzählige Games mit Rabatten von bis zu 90... mehr
    AMD Radeon Vega: erste Grafikchips sollen schon an die Boardpartner ausgeliefert werden - UPDATE
    Aktuellen Informationen zufolge, soll AMD bereits damit begonnen haben, die ersten Grafikchips auf Vega-Architektur an seine Boardpartner... mehr

    Razer Blade Stealth - 2017er-Modell erhält 13,3-Zoll-Display - im gewohnten 12,5-Zoll-Gehäuse

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden