• Microsoft-Patchday: neue Sicherheitsupdates für Windows 10 Desktop und Mobile

    Der gestrige Dienstag war der zweite Dienstag im Monat, an dem Microsoft, wie die meisten wissen dürften, seinen Patchday ausführt, über den zwar keine neuen Funktionen, aber allerhand Patches und Bugfixes durchgeführt werden. Neben den üblichen Verdächtigen wie Windows 10 für den Desktop sowie die mobile Version haben auch Windows 7 und selbst das offiziell nicht mehr unterstützte Windows XP diverse Sicherheitspatches erhalten





    Wie für jeden zweiten Dienstag im Monat geplant, hat Microsoft auch zum gestrigen Patchday ein Update in Form der KB4022725 verteilt, welches die Build-Version von Windows 10 (Desktop) auf die 15063.413 hebt. Bei der mobilen Variante sorgt das Update für Version 15063.414. Im Changelog werden folgende Verbesserungen aufgeführt (maschinelle Übersetzung):



    • Angesprochenes Problem, bei dem der Benutzer die Leertaste drücken muss, um den Sperrbildschirm auf einer Windows 10-Maschine zu schließen, um sich anzumelden, auch nachdem die Anmeldung mit einem Companion-Gerät authentifiziert wurde.
    • Angesprochenes Problem mit langsamen Firewall-Operationen, die manchmal zu Timeouts von Surface Hubs Cleanup-Operation führen.
    • Angesprochenes Problem mit einer Race-Bedingung, die verhindert, dass Cortana Cross-Device-Benachrichtigung von der Arbeit antwortet; Benutzer können den Remote-Toast-Aktivierungs-Feature nicht verwenden.
    • Angesprochenes Problem, bei dem die Privacy Separator-Funktion eines Wireless Access Point die Kommunikation zwischen drahtlosen Geräten in lokalen Subnetzen nicht blockiert.
    • Angesprochenes Problem auf dem Surface-Hub-Gerät, bei dem die Verwendung von Tinte zu einer Pause in der Berührungsverfolgung führen kann, die zu einem Bruch in den Tinten aus dem Stift führen könnte.
    • Angesprochenes Problem, bei dem Internet Explorer 11 das "Senden aller Websites, die nicht in der Enterprise Mode Site List to Microsoft Edge" enthalten sind, ignorieren, wenn Sie einen Favoriten-Link öffnen.
    • Adressierte zusätzliche Probleme mit Zeitzoneninformationen und Internet Explorer.
    • Sicherheitsupdates für Windows-Kernel, Microsoft Windows PDF, Windows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft Uniscribe, Device Guard, Internet Explorer, Windows Shell und Microsoft Edge. Weitere Informationen zu den Sicherheitslücken finden Sie im Sicherheitsupdate-Handbuch.



    Windows XP erhält auch einen Sicherheitspatch


    Da Windows XP nicht mehr offiziell von Microsoft unterstützt wird, waren viele Nutzer des gealterten Betriebssystems von der WannaCry-Katastrophe direkt betroffen, gegen welche Microsoft durch einen Patch entgegen gewirkt hat. Interessant ist, dass Microsoft diesen Patch zahlenden XP-Nutzern zur Verfügung gestellt hat und den anderen nicht, was zwar für viel Lob, aber auch Kritik gesorgt hat. Nun hat Microsoft beschlossen, den aktuellen Patch für jeden XP-Nutzer bereit zu stellen, um die Sicherheitslücke für weitere Angriffe dieser Art schließen zu können. Allerdings betont Microsoft auch, dass dieses Zugeständnis keine Abkehr der Support-Strategie von Windows XP darstellt.



    Quelle: drwindows via microsoft
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft-Patchday: neue Sicherheitsupdates für Windows 10 Desktop und Mobile

    ?
    « Life is Strange: Before the Storm - 25-minütiges Gameplay des Adventure-PrequelsiOS Screen Recording über Windows erstellen - So macht man von iOS Display Aufnahmen am PC »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft-Patchday: neue Sicherheitsupdates für Windows 10 Desktop und Mobile

    Microsoft-Patchday: neue Sicherheitsupdates für Windows 10 Desktop und Mobile

    – deine Meinung ?