• WannaCry-Erpresser bitten jetzt höflich um das Lösegeld - Verzweiflungsakt?

    Die Ende letzter Woche weltweit ausgerollte Encrypt-Software "WannaCry" konnte seit Beginn dieser Woche allmählich gestoppt und durch diverse Tools sogar teilweise entschärft werden. Allerdings appellieren jetzt die Erpresser in einem weiteren Popup an die Ehrlichkeit der Opfer, das Lösegeld vielleicht doch zu bezahlen



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89060-01.jpg


    Nachdem die Erpressersoftware ab Ende vergangener Woche hunderttausende Rechner weltweit lahmgelegt hat, sind in der Zwischenzeit neue Tools (selbst für Windows XP) erschienen, mit welchen sich mit etwas Glück die Daten doch noch retten lassen. Dieses Vorgehen bleibt natürlich auch nicht den Erpressern verborgen, welche sich jetzt in ihren "Einnahmen" bedroht fühlen.


    Um solche betroffenen PCs zu simulieren, hat das Sicherheitsunternehmen Symantec extra einen Honeypot-Rechner erstellt, also ein Gerät, welches so konfiguriert ist, dass es problemlos mit jeglicher Ransomware, also auch dem WannaCry-Encrypter "infiziert" werden kann. Laut Spiegel-Online ist auf genau diesem Rechner jetzt ein Popup über dem roten Sperrbildschirm aufgetaucht, welches folgende Meldung an die betroffenen Opfer übermittelt:


    "You have a new message: I have already sent decryption keys to many customers who had sent me the correct amounts of bitcoin, and I guarantee the decryption for such honest customers. Send me a message with your unique bitcoin wallet address an hour before your payment. The you will receive the decryption key more quickly."



    Für alle, die der englischen Sprache nicht ganz so mächtig sind, heißt das übersetzt in etwa wie folgt:


    "Sie haben eine neue Nachricht: Ich habe bereits Dekryptierungs-Schlüssel an viele Kunden geschickt, die entsprechend den korrekten Betrag in Bitcoins an mich überwiesen haben, und ich garantiere die Entschlüsselung bei solch ehrenhaften Kunden. Lass mir eine Nachricht mit der einzigartigen Bitcoin Wallet Adresse eine Stunde vor der eigentlichen Zahlung zukommen. Dann wirst du den Enkryptierungs-Schlüssel auch schneller erhalten."


    Mit anderen Worten kann man diesen Appell wohl auch als Verzweiflungsakt ansehen, da viele Opfer den Aussagen der Sicherheitsexperten gefolgt sind, indem sie nicht gezahlt haben. Andere Betroffene von WannaCry sollen laut Symantec sogar gefälschte Bitcoin-Anweisungen ausgegeben haben, hinter denen sich nicht die geforderten 300 US-Dollar, sondern nur wenige Cent verborgen haben.


    Für alle Opfer des Erpressungstrojaners, bei denen die Daten gelöscht worden sind, gibt es vielleicht doch noch einen Hoffnungsschimmer. Symantec hat herausgefunden, dass nicht alle Daten durch die Maleware verschlüsselt worden sind, sondern hauptsächlich die, welche sich auf dem Desktop und in den "Eigenen Dokumenten" befinden, welche bloß in den Papierkorb geschoben worden sind, woraufhin dieser gelöscht worden ist. Im Netz lässt sich dafür allerdings unzählige Software finden, die entweder kostenlos oder sehr günstig ausfällt, wodurch sich auch ein Großteil gelöschter Daten wiederherstellen lässt. Ein sehr empfehlenswertes und auch kostenloses nennt sich "Data Recovery Wizard" von unserem chinesischen Partner EaseUS.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    WannaCry-Erpresser bitten jetzt höflich um das Lösegeld - Verzweiflungsakt?

    ?
    Meinung des Autors
    Wie jetzt? Wenn es mit Erpressung nicht klappt, macht man auf Mitleid? Sorry, aber solche Leute sollte man als Exempel für immer und ewig hinter Gitter oder noch besser, in ein Straflager bringen. Kann echt nicht angehen, dass solche Kriminellen mit heiler Haut davon kommen könnten, oder wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Overwatch vom 26. bis 30. Mai kostenlos spielbarYouTube Leanback Modus / TV Modus nutzen und YouTube mit Keyboard nutzen wie am Smart TV »
    Ähnliche News zum Artikel

    WannaCry-Erpresser bitten jetzt höflich um das Lösegeld - Verzweiflungsakt?

    Firefox: Suchmaschine temporär oder dauerhaft ändern - so geht es
    Wer den Browser Firefox nutzt, hat mehrere Einstellungsmöglichkeiten, was die Suche im Internet angeht. Wir erklären nachfolgend, was... mehr
    Windows 10: Drucker bei Druckauftrag automatisch einschalten lassen - so geht’s
    Falls der Drucker für jeden Druckauftrag manuell ein- und ausgeschaltet wird, kann das auf Dauer etwas lästig sein. Windows 10 bietet die... mehr
    Windows 10: ersten Tag der Woche ändern - wie ein anderer Wochenanfang festgelegt wird
    Für die meisten Menschen beginnt die Woche an einem Montag, was unter Windows 10 auch voreingestellt ist. Doch Ausnahmen bestätigen... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Microsoft Word Texte auf dem Kopf schreiben und ausdrucken - So geht es ganz einfach
    Mit Microsoft Word kann man Texte leicht formatieren und so Fett, Kursiv oder Unterstrichen schnell zusammen mit den verschiedensten... mehr

    WannaCry-Erpresser bitten jetzt höflich um das Lösegeld - Verzweiflungsakt?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von microsoft
      microsoft -
      Mit heiler Haut kommen sie sowieso davon. Aber vielleicht auch mit leeren Händen.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden