• Google Home als Alternative zu Alexa auf Amazon Echo (Dot) im Sommer 2017 auch in Deutschland

    Auf der Google I/O 2016 wurde am 18. Mai Google Home präsentiert, und auf der aktuellen Google I/O 2017 hat man nun fast schon nebenbei verkündet, dass das smarte Google Gadget neben vielen anderen neuen Märkten auch Deutschland erobern soll. Das klingt gut, denn Google Home kann vieles das Alexa kann, und manches davon sogar bedeutend besser wie es scheint.



    Google Home kann so einiges, was Alexa auf dem Amazon Echo auch kann, aber vielleicht sogar besser. Als Beispiel kann Alexa dank Anbindung an die Suchmaschine Bing Euch allerhand Fragen beantworten, aber des Öfteren weiß sie entweder keine Antwort oder hat Probleme damit auf Folgefragen zu reagieren. Wenn man Alexa fragt „Wie heißt die deutsche Kanzlerin?“, dann bekommt man die richtige Antwort. Fragt man danach direkt „Wie alt ist sie?“ herrscht Stille. Google Home arbeitet natürlich mit Google als Suchmaschine und in Verbindung mit Google Assistant, und hat mit solchen weiterführenden Fragen weniger Probleme. Hier fühlen sicher viele Windows User mit, denn mal im Ernst: Wer benutzt gerne Bing?



    Alexa wird bald um eine Funktion erweitert mit der man von einem Echo Gerät zum anderen telefonieren kann, aber auch hier ist Google dann quasi einen Schritt voraus. Wie das Video zeigt bekommt Google eine Freisprecheinrichtung spendiert und so kann man dann, sofern man das will, Google Home mit seinem Smartphone koppeln und als Freisprecheinrichtung nutzen. Man kann dann sogar sagen wen man anrufen will, und sogar die Stimmerkennung soll möglich werden. Wenn man sagt „Ruf meine Mutter an“ soll Google erkennen wer seine Mutter anrufen will. Auch Playlists by Spotify und anderen Diensten sollen sich zum Beispiel so personalisieren lassen.



    Einen genauen Release-Termin gibt es aber noch nicht, aber er soll im Sommer 2017 liegen. Eine Webseite an sich gibt es für Google Home bereits in Deutsch, aber bisher kann man sich dort nur für einen Newsletter registrieren lassen. Ein Preis wurde bisher auch nicht kommuniziert, aber der US-Preis liegt bei 129$, also sollte man das auch als Mindestpreis in Euro annehmen. Die Chancen liegen aber gut, dass Google Home preislich unter dem Amazon Echo bleibt.



    Quelle: Heise

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Google Home als Alternative zu Alexa auf Amazon Echo (Dot) im Sommer 2017 auch in Deutschland

    ?
    Meinung des Autors
    Google Home oder Amazon Echo mit Alexa? Oder doch auf Apple Home mit Siri warten? Was wäre der virtuelle Assistent Eurer Wahl für Euer Heim, sofern euch so etwas überhaupt interessiert?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Life is Strange 2 - Fortsetzung des Dontnod-Kultspiels offiziell bestätigtMass Effect Andromeda: neuer Patch 1.07 behebt Stabilitätsprobleme »
    Ähnliche News zum Artikel

    Google Home als Alternative zu Alexa auf Amazon Echo (Dot) im Sommer 2017 auch in Deutschland

    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Apple Keynote am 05.06.2017 live streamen? So könnt Ihr euch die WWDC 2017 live mit ansehen!
    Zum einen kann für so Manchen ein Blick über den Tellerrand zu den Mitbewerbern ja nie wirklich schaden und zum anderen gibt es Gerüchte,... mehr
    Xbox One S: Amazon Video in 4K Ultra HD wird jetzt unterstützt
    Die Xbox One S unterstützt Videos in 4K-Auflösung. Zumindest theoretisch, denn in der Praxis mangelt es oft an geeignetem Material. Da ist... mehr
    Neue ASUS-Notebooks mit AMD-Hardware zur Computex 2017 - "Something Has Awakened" - UPDATE
    Unter dem Titel "Something Has Awakened" - "etwas ist erwacht" - teasert der Hardwarehersteller ASUS ganz im Stil der neuen Star War Filme... mehr
    Amazon Channels: diese Pay-TV-Kanäle jetzt bei Amazon verfügbar
    In manchen Ländern ist Bezahlfernsehen seit Jahrzehnten üblich, in Deutschland tut man sich immer noch schwer damit. Dessen ungeachtet... mehr

    Google Home als Alternative zu Alexa auf Amazon Echo (Dot) im Sommer 2017 auch in Deutschland

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Seit Alexa eine halbwegs installierte Basis hat gibt es dort Werbung....
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden