• Western Digital Red und Red Pro wachsen dank Heliumfüllung auf bis zu 10 Terabyte

    Der Festplattenspezialist Western Digital erweitert sein Produktportfolio rund um die NAS-Festplatten-Serien WD Red und Red Pro um neue Modelle mit bis zu 10 Terabyte. Ermöglicht wird dies durch eine Heliumfüllung, welche zudem auch noch die Leistungsaufnahme senken soll





    In einer Pressemitteilung hat Western Digital jetzt zwei neue Festplatten der WD Red und WD Red Pro Serie angekündigt, welche eine Kapazität von nunmehr 10 Terabyte aufweisen sollen und hauptsächlich für den Einsatz in NAS-Geräten gedacht sind.


    Dank der Heliumfüllung lies sich nicht nur die Kapazität auf 10 Terabyte erhöhen, sondern auch der Energieverbrauch im Vergleich zu dem Acht-Terabyte-Modell ohne Heliumfüllung maßgeblich reduziert werden, wie sich aus dem Produkt-Datenblatt entnehmen lässt. So werden im Idle-Betrieb nur noch 2,8 Watt statt wie bisher 5,2 Watt verbraucht, was nahezu einer Halbierung entspricht. Auch im Standby konnte der Verbrauch von 0,7 auf 0,5 Watt reduziert werden.


    Während der Cache-Speicher von 128 Megabyte auf 256 Megabyte verdoppelt worden ist, konnte die interne Datentransferrate von 178 MB/s auf 210 MB/s erhöht werden.


    Die neue Pro-Serie kommt mit den gleichen Daten daher, nur dass diese statt der 5.400 U/min eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min aufweist wodurch die interne Datentransferrate auf 240 MB/s ansteigt und die mittleren Zugriffsgeschwindigkeiten sinken.


    In der Pressemitteilung spricht Western Digital allerdings nur von Verkaufspreisen für die USA, welche für die WD Red mit 10 TByte (WD100EFAX) bei rund 500 US-Dollar mit einer dreijährigen Garantiezeit und für die WD Red Pro (WD101KFBX) bei rund 530 US-Dollar liegen, wobei die Pro-Variante noch eine 5-jährige Garantiezeit erhält. Bei diesen Preisen darf man nicht vergessen, dass diese ohne Mehrwertsteuer sind, die in den US-Bundesstaaten unterschiedlich ausfallen werden. Sollten die neuen WD Red und Red Pro HDDs auch ihren Weg nach Deutschland finden, wird man von Verkaufspreisen von über 600 Euro ausgehen dürfen.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Western Digital Red und Red Pro wachsen dank Heliumfüllung auf bis zu 10 Terabyte

    ?
    Meinung des Autors
    Auch wenn die neuen WD Red (Pro) eine Heliumfüllung aufweisen und dadurch auch etwas teurer in der Herstellung sind, finde ich einen Preis von 500 USD schon recht frech. Im Vergleich dazu bekommt man hierzulande fast zwei HDDs mit einer Kapazität von jeweils 8 TB - ebenfalls mit einer Helium-Füllung.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Amazon Video, Netflix, Sky Go und Co.: Streaming im Ausland bald möglichAMD Vega Frontier Edition für den professionellen Einsatz bestätigt - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Western Digital Red und Red Pro wachsen dank Heliumfüllung auf bis zu 10 Terabyte

    Windows 10 Creators Update - Desktop-Icons ordnen sich nach Bildschirmschoner-Timeout neu - das kann helfen
    Durch das Upgrade oder auch die Neuinstallation auf Microsofts aktuelles Windows 10 Creators-Update kann es unter Umständen vorkommen, dass... mehr
    Xbox One Digital Tuner: DVB-T2 in einigen Wochen verfügbar
    Jahrelange Vorankündigung, monatelange Tests, wochenlange Umstellphase - trotzdem hat Microsoft verschlafen, dass in Deutschland ein... mehr
    Windows 10 - Microsoft aktualisiert Kompatibilitätsupdate KB3150513 für die Version 1607
    Obwohl Microsoft gestern keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt hat, wurden stattdessen die beiden... mehr
    Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Bestnote nur zweimal erreicht, Microsoft wird besser
    Über kaum ein PC-Thema wird so hitzig diskutiert, wie über Virenschutz-Programme. Nicht wenige Anwender vertreten die Meinung, dass... mehr
    Windows 10 S wird das Windows Subsystem für Linux (WSL) nicht unterstützen
    Mit dem bereits Anfang Mai angekündigtem Windows 10 S bietet Microsoft eine kostenlose Bildungsvariante des Betriebssystems an, welches... mehr

    Western Digital Red und Red Pro wachsen dank Heliumfüllung auf bis zu 10 Terabyte

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Die Topmodelle sind immer etwas teurer allerdings nur anfangs.....
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden