• AMD Vega Frontier Edition für den professionellen Einsatz bestätigt - UPDATE

    Auf dem gestrigen Financial Analyst Day hat der Chiphersteller AMD nicht nur über die neuen CPUs der High-End-Desktop-Schiene sowie die neuen Server-CPUs gesprochen, sondern unter anderem auch die kommende High-End-Grafikkarte Vega angekündigt, welche erstmals Ende Juni zu haben sein soll. Allerdings ist die als Vega Frontier Edition vorgestellte Grafikkarte nur auf den professionellen Markt gerichtet. Ob deshalb die erwartete Vega-GPU für den Consumer-Markt verschoben wird, bleibt abzuwarten



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89033-amd-vega-arch-w1.jpg


    UPDATE vom 19.05.2017 - 10:59 Uhr


    Über eine gestern erfolgte AMA (Frage-Antwort-Runde) auf Reddit hat sich Raja Koduri als Chef der Radeon Technology Group eine Stunde lang aufkommenden Nutzerfragen rund um die neue Vega-Architektur gestellt, worauf einige interessante Antworten erfolgten.


    Raja ist sich bewusst, dass viele Nutzer gar nicht mehr erwarten können, Vega in den Händen zu halten, doch erwähnte er in diesem Zusammenhang auch, dass die Karte auf der Computex zwar zu sehen sein wird, aber dies noch nicht als offizieller Vorstellungstermin angesehen werden kann. PC-Spieler sollten demnach noch etwas mehr Geduld aufbringen "wait just a little while longer".


    Allerdings dürfte sich das Warten auf eine Radeon RX Vega für den Consumer-Markt durchaus lohnen, da diese Karten nicht wie im Prototypen nur mit einem 6-Pin und einem 8-Pin-Anschluss mit Strom versorgt werden, sondern zwei Acht-Pin-Anschlüsse aufweisen soll, wodurch etwas mehr Luft nach oben und die für Gamer gedachte Radeon RX Vega die Frontier Edition sogar überflügeln soll.


    Auf die Frage hin, ob es eine Radeon RX Vega auch mit 16 GB HBM2-Speicher geben wird, antwortete Raja mit einem diplomatischen "we will definitely look at that...", was wiederum bedeutet, dass diese Ausbaustufe zumindest in Planung sein wird. Im Gegensatz zu HBM1 soll HBM2 auch von mehreren Speicherherstellern wie Samsung und SK Hynix gefertigt werden wodurch es mit Sicherheit auch unterschiedliche Radeon RX Vega Ausbaustufen geben dürfte. Die zuerst erscheinende Frontier Edition soll zudem auf einen 2-Stack-HBM2-Speicher setzen wodurch sich eine Speicherbandbreite von 480 GB/s ergibt und obwohl diese dann geringer als bei der Fiji-Generation mit 512 GB/s ausfällt, sollen beide ausreichend Bandbreite für sämtliche Workloads aufbringen können.


    Weitere Fragen und Antworten lassen sich auf reddit.com nachlesen.




    Original-Artikel vom 17.05.2017 - 16:45 Uhr


    Als Chef der Radeon Technologies Group hat sich auf dem gestrigen Financial Analyst Day natürlich auch Raja Koduri zu Wort gemeldet und die so lang erwartete Vega-Grafikkarte in Form der "Radeon Vega Frontier Edition" vorgestellt. Die Ähnlichkeit zu Nvidias Founders Edition scheint dabei beabsichtigt, da sich eben diese gezeigte Grafikkarte unter anderem mit Nvidias Tesla P100 messen soll.


    Die FP32-Leistung der Radeon Vega Frontier Edition soll bei ungefähr 13 TeraFLOPS liegen, was bei 4.096 ALUs einem Chiptakt von 1.600 Megahertz entspricht wodurch die neue Vega-GPU gegenüber der Fury X ein Leistungsplus von ziemlich genau 50 Prozent zugesprochen werden kann.


    Zusätzlich konnten die bisher nur aus Gerüchten stammenden 16 Gigabyte HBM2-Speicher bestätigt werden. Ob diese in dieser Form ausschließlich in der Frontier Edition oder auch in einigen ausgewählten Consumer-Editionen verwendet werden, ist nicht kommuniziert worden.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/89032-amd-hbcc.jpg


    Wie bereits im Vorfeld angekündigt, sollen alle Vega-GPUs einen neuen High-Bandwith-Controller erhalten, welcher selbst bei speicherhungrigen Anwendungen dafür sorgt, dass der Speicher schneller geleert und somit wieder nachgeladen werden kann. In einem Beispiel bei dem Spiel "Rise of the Tomb Raider" - welches wirklich sehr Anspruchsvoll bezüglich des Videospeichers ausfällt, hat man auf einer auf 2.048 Megabyte beschränkten Vega-GPU gezeigt, wie gut der High-Bandwith-Cache-Controller (HBCC) arbeitet. In dem Benchmark, wo die Leistung ohne HBCC auf 13,7 FPS eingebrochen ist, konnte diese mit aktiviertem HBCC auf Minimum 46,5 FPS halten. Auch die durchschnittlichen Frames konnten dank HBCC von 56,5 FPS auf 73,1 FPS gesteigert werden.


    Es bleibt also zu hoffen, dass AMD im Juni neben der "Vega Frontier Edition" auch Modelle in Form der "Radeon RX Vega" für den Consumer-Markt anbieten kann. Weiterhin werden Benchmarks durch mehrere Spiele hinweg erst zeigen, wie gut der angesprochene High-Bandwith-Cache-Controller wirklich funktioniert.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Vega Frontier Edition für den professionellen Einsatz bestätigt - UPDATE

    ?
    Meinung des Autors
    Auch wenn viele AMD-Produkte wie zum Beispiel Vega möglicherweise später als geplant im Handel erscheinen werden, so muss man AMD dennoch ein großes Lob aussprechen, was sie bisher im Jahr 2017 geleistet haben und auch noch leisten werden. Alle Neuerungen, die in diesem Jahr angekündigt, vorgestellt oder auch schon auf den Markt gekommen sind, haben wir wenn wir ehrlich sind, in so massiver Form die letzten 3-4 Jahre zusammen nicht gehabt.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Western Digital Red und Red Pro wachsen dank Heliumfüllung auf bis zu 10 TerabyteLife is Strange 2 - Fortsetzung des Dontnod-Kultspiels offiziell bestätigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Vega Frontier Edition für den professionellen Einsatz bestätigt - UPDATE

    Firefox: Suchmaschine temporär oder dauerhaft ändern - so geht es
    Wer den Browser Firefox nutzt, hat mehrere Einstellungsmöglichkeiten, was die Suche im Internet angeht. Wir erklären nachfolgend, was... mehr
    Windows 10: Drucker bei Druckauftrag automatisch einschalten lassen - so geht’s
    Falls der Drucker für jeden Druckauftrag manuell ein- und ausgeschaltet wird, kann das auf Dauer etwas lästig sein. Windows 10 bietet die... mehr
    Windows 10: ersten Tag der Woche ändern - wie ein anderer Wochenanfang festgelegt wird
    Für die meisten Menschen beginnt die Woche an einem Montag, was unter Windows 10 auch voreingestellt ist. Doch Ausnahmen bestätigen... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Microsoft Word Texte auf dem Kopf schreiben und ausdrucken - So geht es ganz einfach
    Mit Microsoft Word kann man Texte leicht formatieren und so Fett, Kursiv oder Unterstrichen schnell zusammen mit den verschiedensten... mehr

    AMD Vega Frontier Edition für den professionellen Einsatz bestätigt - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden