• Medion Akoya E2228T - 2-in-1-Convertible mit Fingerabdruck-Sensor für 279 Euro demnächst bei Aldi

    Wem bislang ein klassisches Notebook zu schwer und zu teuer, aber ein Tablet-PC zu dürftig ausgestattet gewesen ist, dürfte mit dem Akoya E2228T der Lenovo-Tochter Medion die Vorteile beider Welten erhalten. Das kompakte 2-in-1-Convertible, welches sogar über einen Fingerabdrucksensor verfügt, soll schon Ende April in sämtlichen deutschen Aldi-Filialen zum Verkauf angeboten werden



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/88699-teaser2.jpg


    Sowohl Aldi-Nord als auch Aldi-Süd bieten ab dem 27. April in ihren Filialen das neue Medion Akoya E2228T an, bei welchem es sich um ein 2-in-1-Convertible handelt, welches die Vorteile eine Notebooks mit denen eines Tablet-PC in sich vereint.


    Das 11,6 Zoll große Convertible ist mit einem IPS-Touch-Panel ausgestattet und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf, was dem Full-HD-Standard entspricht. Dank eines Scharniers lässt sich das Display vom geschlossenen Zustand aus um bis zu 360° komplett umklappen wodurch das Notebook im Handumdrehen in ein Tablet verwandelt werden kann.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/88698-teaser1.jpg


    Um einen möglichst günstigen Preis gewährleisten zu können, hat Medion bei der verbauten CPU auf den schon recht betagten Intel Atom x5-Z8300 gegriffen, welcher zwar mit vier Kernen arbeitet, aber jeder einzelne nicht schneller als 1,84 Gigahertz im Turbo-Modus takten kann. Der Grundtakt liegt demzufolge bei recht knapp bemessenen 1,44 Gigahertz.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/88700-teaser4.jpg


    Immerhin hielt sich Medion bei der Speicherausstattung sehr großzügig, da der bei vielen anderen Atom-Systemen übliche 2 Gigabyte Arbeitsspeicher kurzerhand auf vier Gigabyte verdoppelt worden ist. Auch der auf eMMC-Basis integrierte Flash-Speicher ist mit 64 Gigabyte für diese Preisklasse recht ordentlich dimensioniert. Wem das nicht reichen sollte, kann den Festspeicher auch mittels einer Micro-SD-Karte erweitern.


    Zur weiteren Ausstattung lassen sich eine Wireless-AC-fähige WLAN-Karte "AC-3164" aus dem Hause Intel anführen, die nicht nur WLAN nach dem Standard 802.11a/b/g/n/ac, sondern auch noch Bluetooth 4.1 beherrscht. Zudem sind eine HD-Webcam, zwei Microfone sowie ein Fingerabdrucksensor verbaut. Während ein USB-2.0 sowie ein USB-3.0-Anschluss für den Anschluss zusätzlicher externer Geräte sorgen können, steht ein Mini-HDMI-Anschluss parat, um das Bild auch auf weiteren Monitoren oder sogar TV-Geräten ausgeben zu können.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/88701-teaser6.jpg


    Inklusive dem auf 37 Wattstunden bezifferten Akku, welcher eine Laufzeit von bis zu 9 Stunden gewährleisten soll, kommt das neue Medion Akoya E2228T auf ein Gesamtgewicht von 1,14 Kilogramm. Zu kaufen wird es das 2-in-1-Convertible ab dem 27. April sowohl in den Filialen von Aldi-Nord als auch Aldi-Süd geben. Der Kaufpreis wird laut Medion-Webseite bei 279,- Euro liegen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Medion Akoya E2228T - 2-in-1-Convertible mit Fingerabdruck-Sensor für 279 Euro demnächst bei Aldi

    ?
    Meinung des Autors
    Ein Tablet-PC mag zwar für viele ganz praktisch sein, für mich hat es aber nichts Halbes und auch nichts Ganzes dargestellt. Wenn man schneller schreiben wollte, fehlte dann doch irgendwo die Tastatur. Bei einem 2-in-1 existiert dieser "Nachteil" einfach nicht, was solch ein Gerät für mich persönlich sinnvoller erscheinen lässt. Fakt ist auch, dass ein solches Gerät nicht mit einem Microsoft Surface zu vergleichen ist, da es definitiv auch in einer gänzlich anderen Preisklasse spielt. Aber für das alltägliche "Surf-Vergnügen" ist es sicherlich durchaus brauchbar - für alles andere kommt sowieso der Desktop-PC zum Einsatz, meint ihr nicht?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Bester Gaming-PC für 1.000 Euro - Ryzen-UpdateSkype: Werbung aus Programm entfernen - so funktioniert’s »
    Ähnliche News zum Artikel

    Medion Akoya E2228T - 2-in-1-Convertible mit Fingerabdruck-Sensor für 279 Euro demnächst bei Aldi

    Windows 10: Microsoft Silverlight löschen oder nicht - und wenn ja wie es geht
    Auf vielen Rechnern mit Windows 10 ist das Silverlight Plug-in installiert, das deutlich über 100 MB groß ist. Wir erklären, welche... mehr
    Windows 8.1 und Windows RT: Zugriff auf Windows Store teilweise gesperrt - UPDATE
    21.08.2017, 17:42 Uhr: Fehler oder Absicht? Diese Frage stellen sich aktuell diverse Nutzer von zwei älteren Microsoft Betriebssystemen,... mehr
    Xbox One X ab November: limitierte Erstauflage noch bestellbar - UPDATE
    22.08.2017, 10:35 Uhr: Im Vorfeld der heute beginnenden Spielemesse Gamescom hat Microsoft einen Termin für den Verkaufsbeginn der neuen... mehr
    DirectX 9 unter Windows 10 installieren - so klappt’s
    Falls man ein altes PC-Spiel unter Windows 10 zum Laufen bringen möchte, dann sollte dafür DirectX 9 auf dem Computer installiert sein. Da... mehr
    Ockel Sirius A (Pro) und Ockel Sirius B (Black Cherry) - Kleine Windows 10 PCs für die Hostentasche
    Windows 10 Mini-PCs gibt es wie Sand am Meer. Das niederländische Unternehmen Ockel Computers will aber einen guten Mittelweg zwischen... mehr

    Medion Akoya E2228T - 2-in-1-Convertible mit Fingerabdruck-Sensor für 279 Euro demnächst bei Aldi

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden