• Windows Store: leichter Anstieg der Apps lässt Abschluss der Store-Bereinigung vermuten

    Noch im November vergangenen Jahres scheint Microsoft den Höhepunkt der im Oktober begonnenen Bereinigungs-Aktion des Windows Store erreicht zu haben, über welchen rund 200.000 mehr oder weniger nutzlose Apps entfernt worden sind. Seit Dezember vergangenen Jahres ist allerdings wieder ein Zuwachs an Apps zu verzeichnen, weshalb man die großangelegte Bereinigungs-Aktion Erstmal als abgeschlossen bezeichnen könnte



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/83948-01.jpg


    Die meisten App Stores benötigen hin und wieder Mal eine großangelegte Bereinigung, damit nicht mehr genutzte oder auch nicht mehr gepflegte Apps von denen getrennt werden, die für die Nutzer durchaus sinnvoll erscheinen. Dabei spielt es im Grunde keine Rolle, ob dieser App Store nun im Auftrag von Microsoft, Apple oder Google steht. Noch im Oktober vergangenen Jahres hat Microsoft damit begonnen, alle Apps, die bis Ende September den neuen Bestimmungen der Altersfreigabe nicht mehr entsprechen, nach und nach zu entfernen. Mitte November, als die Aufräumaktion ihren Höhepunkt erreicht hat, sind von vormals knapp 330.000 Apps nur noch rund 125.000 Apps übrig geblieben, die weiterhin im Store auffindbar gewesen sind.


    Wie Martin von drwindows jetzt vermutet, scheint die Bereinigungs-Aktion seit Dezember abgeschlossen zu sein, da sich seitdem die Anzahl der Apps nicht weiter verringert, sondern leicht gesteigert hat. Am vergangenen Freitag konnten über den Store insgesamt 128.525 App-Einträge gezählt werden, wobei man allerdings nicht genau sagen kann, ob es sich bei den knapp 3.500 Neuzugängen wirklich um Neuzugänge, oder aber auch um Rückkehrer handelt, deren Programmierer die Bedingungen zum Altersfreigabeprozess noch nachgereicht haben.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Store: leichter Anstieg der Apps lässt Abschluss der Store-Bereinigung vermuten

    ?
    Meinung des Autors
    Knappe 130.000 Apps mögen zwar in einigen Augen wenig klingen, sind aber angesichts der Tatsache, dass ein durchschnittlicher Smartphone-User sowieso nur um die 40 bis 50 Apps auf seinem Gerät installiert hat, deutlich übersichtlicher zu handhaben, als mehrere Hunderttausend oder gar Millionen von Apps, wie es noch bei der Konkurrenz der Fall ist. Hätte ich ein Windows-Phone, wäre ich damit durchaus zufrieden. Da aber Geschmäcker auch hinsichtlich der Apps sehr unterschiedlich ausfallen können, kann ich das nur als meine eigene und nicht als als allgemeingültige Meinung deklarieren. Wie seht ihr das, wollt ihr lieber einen übersichtlichen Store, in dem möglicherweise eine ganz spezielle App fehlt, oder einen total überfüllten Store, auf dem ihr zwar alles finden könnt, die Suche danach allerdings auch eine Frage der Zeit darstellt?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Mass Effect: Andromeda - möglicher Pre-Load-Termin geleakedWindows 10 - Desktop-Schriften mittels Clear Type Text schärfer machen - so gehts »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Store: leichter Anstieg der Apps lässt Abschluss der Store-Bereinigung vermuten

    PC Games auf Android, iOS oder Windows Smartphones und Tablet streamen mit KinoConsole
    Viele Gamer würden mehr am Mobilgerät spielen wenn es hochwertige Spiele gäbe. Selbst große Titel für Smartphones und Tablets reichen... mehr
    Microsoft Store: kleiner Relaunch mit interessanten Angeboten
    Der eigene Shop von Microsoft hat einen virtuellen Umzug gemacht und wurde dabei auch in Teilen überarbeitet. Zur Neueröffnung gibt es... mehr
    Windows 10 Creators Update: Microsoft rät von manueller Installation ab
    Viele Nutzer warten voller Spannung auf das auch als Redstone 2 bekannte Update. Um den Vorgang zu beschleunigen, kann die Aktualisierung... mehr
    Windows 10 erhält ab Version 1703 eine neue Update-Strategie
    Mit der vor kurzem begonnenen Verteilung des Windows 10 Creators Update (Version 1703) hat Microsoft auch seine Update-Strategie erweitert,... mehr
    Windows 10 Index Erstellung deaktivieren - Warum sollte man das machen und wie geht es?
    Wer mit Windows 10 arbeitet und Dateien sucht freut sich über die Index Erstellung der Windows Search Option, da diese die Suche doch... mehr

    Windows Store: leichter Anstieg der Apps lässt Abschluss der Store-Bereinigung vermuten

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von microsoft
      microsoft -
      Wieviele z.B. LED-Apps gibt's schon welche alle dasselbe machen?
    1. Avatar von Andy
      Andy -
      Zitat Zitat von microsoft Beitrag anzeigen
      Wieviele z.B. LED-Apps gibt's schon welche alle dasselbe machen?
      Das "Problem" hat jeder der großen App Stores
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden