• Razer Project Ariana - Spiele-Darstellung wird vom Monitor auf dahinterliegende Wand erweitert

    Im Rahmen der CES in Las Vegas hat Peripherie-Hersteller Razer einen Prototypen zur Erweiterung seiner Chroma-Plattform namens "Project Ariana" vorgestellt, welche die bisherigen Lichteffekte von unterstützten Spielen an die Peripheriegeräte, sondern auch an die dahinterliegende Wand ausgibt, wodurch sich der Spieler noch viel mehr in entsprechende Spiele hineinversetzen können soll



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/83929-project-ariana-3-930x514.jpg


    Während die VR-Brillen wie Oculus Rift oder HTC Vive allmählich ihren Weg in die Haushalte finden, arbeitet der Peripherie-Hersteller Razer eifrig an einer Weiterentwicklung seiner Chroma-Plattform, welche im Rahmen der letztwöchigen CES als Project Ariana vorgestellt werden konnte.


    Mit Project Ariana wird es dem Spieler ermöglicht, den Inhalt eines PC-Spiels mit implementierten Chroma-Effekten wie Overwatch, Call of Duty: Black Ops 3, Shadow Warrior 2 oder Elex auf dem TV darzustellen sowie auf die dahinterliegende Wand zu zu erweitern. Für die technische Umsetzung nutzt Ariana einen 4K-Videoprojektor, welcher mit einer Ultra-Wide-Fish-Eye-Linse sowie einer lasergestützten 3D-Tiefenerkennungs-Kamera ausgestattet ist, wodurch sich die Wandprojektion individuell an jeden Raumtyp anpassen lassen soll.





    "We see Project Ariana as the future of gaming immersion and a great showcase of what our Razer Chroma lighting technology can do," erklärt Min-Liang Tan, Razer CEO und Mitbegründer. "It’s great to see that consumers and editors agree on how exciting this innovation is for gamers. Project Ariana is able to offer a virtual reality experience without a headset and which can be enjoyed by everyone in a room."


    Während ein für Endkunden nutzbares Modell von "Project Ariana" laut Planung noch Ende diesen Jahres auf den Markt kommen soll, gibt es hinsichtlich der Preisgestaltung zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Informationen.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Razer Project Ariana - Spiele-Darstellung wird vom Monitor auf dahinterliegende Wand erweitert

    ?
    Meinung des Autors
    Wem die VR-Headsets alias Okulus Rift oder HTC Vive noch sehr globig und kabelgebunden nicht gerade viel Freiraum bieten, könnte sich möglicherweise von Project Ariana begeistern lassen. Das Konzept ist irgendwie eine Mischung aus VR und AR, nur ohne die Brillen. Interessant finde ich das zwar schon, aber wirklich vorstellen kann ich es mir nicht, da mir das möglicherweise zu viel Input wäre, was an Informationen auf mich einprasseln würde. Wie seht ihr das, seht ihr in Project Ariana Zukunftspotential?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Nokia 6: neues Smartphone mit Android 7 offiziell vorgestelltNokia-Comeback: was macht eigentlich Ex-Chef Stephen Elop? »
    Ähnliche News zum Artikel

    Razer Project Ariana - Spiele-Darstellung wird vom Monitor auf dahinterliegende Wand erweitert

    Windows 10: so lässt sich die Taskleiste auf dem zweiten Monitor deaktivieren
    Falls ihr euren Windows 10 PC mit zwei oder mehreren Monitoren betreibt, kann ihr die Taskleiste auch so einstellen, dass diese zum... mehr
    Windows 10 Creators Update - Desktop-Icons ordnen sich nach Bildschirmschoner-Timeout neu - das kann helfen
    Durch das Upgrade oder auch die Neuinstallation auf Microsofts aktuelles Windows 10 Creators-Update kann es unter Umständen vorkommen, dass... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Mass Effect: Andromeda - neue Hinweise über Quarianer-Arche aufgetaucht
    Obwohl sich Electronic Arts dazu entschieden hat, das Mass-Effect-Franchise vorerst auf Eis zu legen, hat Bioware das Ende des Spiels so... mehr
    Google Play Music: 4 Monate kostenlos testen und sofort kündigen - so geht es - UPDATE
    15.05.2017, 12:12 Uhr: Google möchte mal wieder Nutzer von seinem Musik-Streaming-Dienst überzeugen. Statt der üblichen 30 oder gar 90... mehr

    Razer Project Ariana - Spiele-Darstellung wird vom Monitor auf dahinterliegende Wand erweitert

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Naja...zusätzliche Pixel bedeuten auch ne Menge zusätzlichen Rechenaufwand. Ein schwammiges Bild auf der Tapete oder der verputzen Wand wäre mir das sicherlich nicht wert. Wenn ich Rechenleistung (Budget) übrig hätte würde ich die eher in zusätzliche Monitore, einen einzigen 4k-Monitor, oder letzten Endes mehrere 4k Monitore stecken. Wenns irgendwann Grafikkarten gibt die selbst dann noch Luft haben kann man mal über sowas nachdenken.
    1. Avatar von Castle
      Castle -
      Sieht für mich so aus als ob jemand an FOV Regler gespielt hat.
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Wenn der Monitor selbst schon 70° FOV anzeigt, aber nur 10-15° im Blickfeld einnimmt kann dabei auch nichts brauchbares heraus kommen. Man könnte das Problem lösen indem man den Monitor auf sein tatsächliches Blickfeld beschränkt, also mit 10° FOV spielen...macht dann nen 1A Senioren Simulator.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden