• Oculus Rift: das VR-Headset soll nun ab dem 07. Mai den Einzelhandel erreichen

    Lange Zeit mussten die Interessenten des VR-Headsets Oculus Rift auf die Auslieferung warten. Ab dem 07. Mai sollen dann erste Exemplare in begrenzter Stückzahl den US-Einzelhandel wie Amazon, Best Buy sowie Microsoft erreichen. Allerdings sorgt diese Meldung bei vielen Vorbestellern für Unmut, da diese trotz ihrer Vorbestellung am 06. Januar selbst heute noch auf ihre Exemplare warten



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/81057-oculus-rift-1.jpeg


    Um die VR-Brillen wie die Oculus Rift oder die HTC Vive ist in den letzten Wochen und Monaten ein derart großer Hipe aufgebaut worden, dass die Nachfrage deutlich größer als das bisherige Angebot ist. So sind beide Hersteller, HTC wie auch das mittlerweile zu Facebook gehörende Unternehmen Oculus deutlich im Lieferverzug, da selbst viele der Vorbesteller, die bereits ab dem 06. Januar diesen Jahres ein Modell für sich gesichert sahen, sprichwörtlich immer noch in die Röhre gucken.


    Wie Oculus auf seiner Seite jetzt bekannt gegeben hat, soll ab dem 07. Mai 2016 eine extrem eingeschränkte Anzahl an den US-Einzelhandel ausgeliefert werden, worunter Amazon, Best Buy wie auch der Microsoft Store zählen werden. Zudem gibt der Hersteller an, dass die Vorbesteller, die immer noch auf ihr Exemplar warten, eine der VR-Brillen aus dem Handel zu den Vorbesteller-Konditionen ergattern könnten und anschließend ihre Vorbestellung stornieren könnten.


    In vielen Foren sowie auch auf der Facebook-Seite von Oculus geben viele der Vorbesteller ihrem Unmut freien Lauf, da diese laut Bestellstatus teilweise noch bis Ende Juli 2016 auf ihr persönliches Modell warten müssen, demnächst aber Modelle für den Handel frei werden. Wer würde sich da nicht - gelinde gesagt - "verarscht" fühlen?


    Auf Polygon, einem bekannten Blog resümiert der Autor Ben Kuchera seinen Artikel mit den recht sarkastischen Worten: "Meine radikale Idee? Passt auf (Oculus), es wird kompliziert: Sendet den Vorbestellern, die euer Produkt bereits bezahlt haben, das verdammte Produkt, bevor ihr dieses in den freien Handel bringt. Das ist aber nur ein Gedanke."

    Gefällt dir der Artikel

    Oculus Rift: das VR-Headset soll nun ab dem 07. Mai den Einzelhandel erreichen

    ?
    Meinung des Autors
    Das diese Vorgehensweise vor dem Gesetz geduldet wird, scheint eigentlich unvorstellbar. Wenn ich als Kunde etwas vorbestelle, erwarte ich auch, dass ich noch vor dem Einzelhandel beliefert werden, denn wozu gibt es denn eine Vorbestellung, wenn man damit keine Garantie erhält, rechtzeitig beliefert zu werden. Irgendwie manövriert sich da Oculus alias Facebook selbst ins Aus, da solche Vorgehensweisen in den Köpfen der Menschen hängen bleiben. Den Ruf eines Unternehmens auszubauen ist deutlich schwieriger und langwieriger als diesen zu zerstören. Ich bin gespannt, ob Oculus da noch einlenkt und seine Vorbsteller noch rechtzeitig beliefern wird.Jetzt kommentieren!
    « DOOM: Vorbestellerpaket inklusive "Wolfenstein: The Old Blood"AMD Radeon R3 SSD: neue Einsteiger- SSD-Serie mit TLC-Speicher und SM2256KX-Controller »
    Ähnliche News zum Artikel

    Oculus Rift: das VR-Headset soll nun ab dem 07. Mai den Einzelhandel erreichen

    Oculus Rift: das VR-Headset soll nun ab dem 07. Mai den Einzelhandel erreichen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von WesleyCrusher
      WesleyCrusher -
      Die Frage ist doch eine ganz andere: wer soll das bezahlen? So eine Brille kostet für sich allein so viel wie ein ganzer PC! Ich hab mich im Media-Markt mal kundig gemacht, ich wär fast lang hin geschlagen: 600 Euro und aufwärts! Da traut man sich gar nicht zu fragen, da sind beim Verkäufer direkt die Euro-Zeichen in den Augen, den kriegst ja nich mehr los! Das ist megapeinlich, wenn man die Preisklasse nicht kennt und unbedarft fragt. Ich bin da mit Herzklabüstern raus, hatte ich doch so ein Vorführmodell in der Hand, wenn die mir runter gefallen wäre, ich wär ja meines Lebens nicht mehr froh geworden. Der Schock ging mir aber in die Knochen! Technik nur für die Reichen (und schönen) Man fühlt sich ausgegrenzt, ausgeschlossen. Anderer seits: muß man alles haben was man sieht?
      Ich schreib das, weil so manch nicht grad finanziell gut gestellter Leser das auch liest und sich möglicher Weise dafür interessiert. Damit der nicht in ähnliche mega peinliche Situationen kommt, denn hier wird ja der Preis nicht genannt. Bevor sich ein Traum etabliert, der grausam platzt, sollte man den Preis stets mit dazu nennen. Man macht Leuten nicht den Mund wässig, die dann umfallen beim Preis. Ich find, das gehört sich nicht.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Der Beitrag spiegelt nur den aktuellen Stand der Technik wieder und zeigt was aktuell möglich ist.Und wer keine Preise vergleicht ist selber schuld;ausserdem rennt man deswegen schon gar nicht zum nächsten MM .Man haut nachdem man den überaus informativen Artikel gelesen hat kurz in die Tasten und weiß spätestens dann was die Uhr geschlagen hat....
    1. Avatar von Castle
      Castle -
      Zitat Zitat von WesleyCrusher Beitrag anzeigen
      Die Frage ist doch eine ganz andere: wer soll das bezahlen? So eine Brille kostet für sich allein so viel wie ein ganzer PC! Ich hab mich im Media-Markt mal kundig gemacht, ich wär fast lang hin geschlagen: 600 Euro und aufwärts! Da traut man sich gar nicht zu fragen, da sind beim Verkäufer direkt die Euro-Zeichen in den Augen, den kriegst ja nich mehr los! Das ist megapeinlich, wenn man die Preisklasse nicht kennt und unbedarft fragt. Ich bin da mit Herzklabüstern raus, hatte ich doch so ein Vorführmodell in der Hand, wenn die mir runter gefallen wäre, ich wär ja meines Lebens nicht mehr froh geworden. Der Schock ging mir aber in die Knochen! Technik nur für die Reichen (und schönen) Man fühlt sich ausgegrenzt, ausgeschlossen. Anderer seits: muß man alles haben was man sieht?
      Ich schreib das, weil so manch nicht grad finanziell gut gestellter Leser das auch liest und sich möglicher Weise dafür interessiert. Damit der nicht in ähnliche mega peinliche Situationen kommt, denn hier wird ja der Preis nicht genannt. Bevor sich ein Traum etabliert, der grausam platzt, sollte man den Preis stets mit dazu nennen. Man macht Leuten nicht den Mund wässig, die dann umfallen beim Preis. Ich find, das gehört sich nicht.
      Alles war mal teuer als es auf den Markt kam. Für was kaufst du heute ein Smartphone vs. 2008?

      Ansonsten nö, man muss nicht alles haben. Ich z.B. schaue mir teures Zeug an, sage "cool" und fertig. Für mich liest es sich so das du es sehr bereust dir nicht das neuste von neuen kaufen zu können. Das ist das (dein?) Problem.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      @WesleyCrusher,

      ich kann deinen Unmut schon verstehen, dass du nicht mal eben 600 Euro hast, um dir eine Oculus Rift zu kaufen, ABER dass in diesem Artikel der Preis nicht noch einmal verlinkt worden ist hat mehrere Gründe:

      1. ist der Preis in einem der in diesem Artikel verlinkten Artikel hinterlegt - ein einfacher Mausklick hätte gereicht
      2. wie Alfiator schon schrieb, befinden wir uns im Informationszeitalter, wo jedem Internet-Anwender Techniken wie Google & Co. zur Verfügung stehen
      3. der Artikel ist mittlerweile fast 2 Jahre alt, selbst wenn ich damals in diesem Artikel hier einen Preis hinterlegt hätte, würde dieser nach mittlerweile fast 2 Jahren definitiv nicht mehr so aussehen


      Für dich mag es die Oculus Rift sein, die für dich unbezahlbar ist und somit ein Traum bleibt, mal davon abgesehen, dass du dafür einen entsprechend potenten Rechner dahinter benötigst, der aktuell rund das Dreifache der Rift kosten dürfte (Ohne Monitor, Maus und Tastatur) und den du dann vermutlich auch nicht haben wirst.
      Aber falls es dich beruhigt, auch ich habe Träume, die für mich in so ungreifbarer Entfernung liegen, dass es eben immer Träume bleiben werden. Beispiele gefällig?

      Nissan GT-R (35) von Prior Design - geschätzter Preis über 200.000 Euro
      Equus Bass 770 - rund 185.000 Euro

      Aber auch hier ist es (m)ein Problem, dass ich mir diese Wünsche nicht erfüllen kann und selbst wenn ich es könnte, dann sicherlich so realistisch bleibe und mir diese Wünsche nicht erfülle, da der veranschlagte Preis in meinen Augen nicht mit dem Mehrwert des Nutzens konform ist. Dennoch ist es doch schön, dass man Träume hat und haben darf
    1. Avatar von WesleyCrusher
      WesleyCrusher -
      Ja, das stimmt schon alles. Um das besser nachvollziehen zu können, ich liebe z.B. diese Spieleserie Resident Evil. Nun hab ich gehört, da gibts wohl einen neueren Teil, der soll diese Brille unterstützen. Das soll so sein, als sprängen einem diese Zombis an. Das ist natürlich noch mal ein völlig anderes Spieleerlebnis. Mit diesem Hintergrund (da kannte ich dieses Thema hier gar nicht, ich hab mich beim Lesen nur daran erinnert) habe ich hinterfragt, was kostet so was eigentlich, denn der PC (so denke ich) der schafft das relativ neuartige Resident Evil Remaster ja auch, es wäre also "greifbar" ... aus dem Ansatz heraus kam erst die Idee, des Interesses an so einer Brille. Da ist man dann schon der Vorrausinformation aus Resident Evil so richtig "heiß" drauf und dann fällt man um. So ging mir das, daran hab ich mich gestern erinnert, wie ich dieses Thema las. Für mich ist das genau so nicht umsetzbar, wie dieser Cube-Tower, der sich hydraulisch auffaltet wie eine Blume. Da weiß man so was beim interessierten Lesen, das ist etwas, das mal gesehen zu haben aber nie besitzen zu können, da "träumt" man gar nicht erst und bleibt auf dem "Teppich". Hier war aber für mich zu Beginn der Hauch einer Chance der Umsetzbarkeit und dann steigert man sich hinein. So meine ich das, die Offensichtlichkeit einer möglichen oder nicht möglichen Umsetzbarkeit. Und das kann unnötig weh tun. Man liest so etwas aber ganz anders, wenn gleich zu Beginn der Preis genannt wird, dann betrachtet man es anders und steigert sich nicht rein. Wenn man erst aber die ganzen Infos kriegt, "das alles kann das Teil" und dann erst beim tieferen Hinein lesen die Kosteninfo kommt, dann kommt sie zu spät, darauf wollte ich hinweisen. Ich kann mir vorstellen, so manchem leuchten die Augen bei so was, mir gings ja nicht anders.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      ja, ich kann dich schon verstehen. Aber mal als kleinen Tipp: speziell bei der Oculus muss man auf Sonderangebote warten, die immer mal wieder kommen. Dann kannst du das komplette Set inklusive Controllern auch mal für 399 Euro schießen (war glaub ich der bisher günstigste Preis). Im Verlgeich zur HTC Vive, die in der Regel immer so um die 699 Euro kostet, kannst du die Rift dann als Schnäppchen ansehen. Darfst auch nicht vergessen, dass du solche Brillen theoretisch als Monitor-Ersatz nehmen kannst und es gibt Monitore, die durchaus teurer als 699 Euro sind
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Hobbys kosten nun mal Geld, und Gaming ist doch trotz allem eigentlich eines der günstigsten Hobbys. Was sind schon einmalig 3-4000€ für einen Top Rechner alle 2-3 Jahre, im Vergleich zu einem RC Auto für das du jedes Wocheende eine ganze Kiste Ersatzteile kaufen musst, oder im Vergleich zum Fallschirmspringen oder Segelfliegen, Motorcross, Rally. Selbst einmal die Woche mit einer 4 Köpfigen Familie ins Kino zu gehen käme schnell teurer als ein Top Gaming Rechner. Wenn ich daran denke was manche Sportclubs mit Trikots, Mitgliedbeitrag, etc so kosten wird mir schwindelig.

      Ich brauche keine Rift, finde das Konzept mit dem Ding vorm Kopf einfach beknackt. Daran habe ich keinen Spaß, auch wenn es echt ein Erlebnis ist das mal auszuprobieren!