• Facebook führt mehrere neue Geschlechter-Bezeichnungen ein

    Facebook-Nutzer, die sich weder als männlich noch als weiblich sehen, hatten es bisher sehr schwer, ihr Profil "wahrheitsgetreu" zu gestalten. Von nun an sind die Auswahlmöglichkeiten durch dutzende neuer Geschlechtsspezifika erweitert worden



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/70825-facebook-2.jpg


    Das Social Network Facebook hat letzten Donnerstag angekündigt, dass die bisherige Geschlechter-Beschränkung auf Mann und Frau aufgehoben und durch zusätzliche nutzerspezifische Angaben erweitert wird, zumindest vorerst in der US-Sprachversion. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, die sich für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen und vielen weiteren einsetzen hat Facebook jetzt neue Optionen für die Wahl der sexuellen Ausrichtung eingerichtet.


    Bisher gab es nur die Wahl zwischen "männlich" und "weiblich", was ja eigentlich auch für die meisten Menschen ausreichend gewesen ist. Mit der zusätzlichen Option "Anderes" können jetzt noch Varianten wie "Agender, Androgyne, Pangender, FTM, MTF, Trans, Trans Female, Trans Male, Trans Person, Trans Women, Trans*, Trans* Female" angegeben werden, und dabei sogar mehrere Varianten gleichzeitig selektiert werden.



    Bild 1 von 2https://www.winboard.org/artikel-attachments/70823-fb-identifier-1.png
    Bild 2 von 2https://www.winboard.org/artikel-attachments/70824-fb-identifier-2.png


    Alles in Allem sind die neuen, rund 30 Auswahlmöglichkeiten sehr vielfältig, wobei viele bei einigen Begriffen wie "Androgyn", "Intersexuell" oder "Pansexuell" erst einmal nach deren Bedeutung nachschlagen müssten. Es ist natürlich auch möglich, den Facebook-Account dann so einzustellen, dass diese Informationen nicht jeder zu sehen bekommt. Die Anrede des Nutzers kann sogar separat und völlig unabhängig von der gewählten "Gender-Bezeichnung" zwischen männlich, weiblich und Geschlechtsneutral (they/their) gewählt werden.


    Die neuen Optionen sind momentan nur in der US-Variante von Facebook verfügbar. Wann und ob diese Option nach Europa, speziell nach Deutschland kommt, ist derzeit noch völlig unklar.

    Gefällt dir der Artikel

    Facebook führt mehrere neue Geschlechter-Bezeichnungen ein

    ?
    « Lufthansa: Smartphone und Tablets ab 1. März im Airbus nutzbar - Germanwings-Kunden müssen noch wartenKickstarter: Passwörter sollten nach Datenklau geändert werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    Facebook führt mehrere neue Geschlechter-Bezeichnungen ein

    Facebook führt mehrere neue Geschlechter-Bezeichnungen ein

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Micha45
      Micha45 -
      Zu diesen Themen gibt es in letzter Zeit, vor allem im Netz, sehr viele Diskussionen und eine überwiegende Mehrheit gibt sich tolerant und fordert von der Gesellschaft Normalität im Umgang mit Menschen, die homosexuell, bisexuell und transsexuell sind.
      Ich halte diese Diskussionen und Bekundungen für heuchlerisch.
      Warum?

      Weil es nicht zur heutigen Ellenbogengesellschaft passt, in der Schwache zunehmend gemobbt, diskriminiert und denunziert werden und viele nur noch an sich denken.

      Facebook möchte mit dieser Aktion augenscheinlich zur Solidarität mit Menschen, die in der Gesellschaft einen schweren Stand haben, aufrufen.

      Sollte der Gedanke, der dahintersteht, ernst und ehrlich gemeint sein, ist es in Ordnung.
      Ich habe da aber meine Zweifel, da die Macher von Facebook wahrscheinlich neue Wege gehen müssen, um das bereits seit längerem wahrnehmbare abnehmende Interesse an dieser Plattform aufzuhalten.