• Windows 8.1 Update: Verteilung von März auf April verschoben - Boot to Desktop nicht immer Standard

    Spätestens seit vor einer Woche eine erste Vorabversion des Windows 8.1 Update im Internet im Umlauf ist, scheinen etliche Details der Aktualisierung bekannt zu sein. Hinter dem Veröffentlichungstermin steht aber noch ein großes Fragezeichen, doch jetzt gibt es angeblich ein neues Datum


    https://www.winboard.org/artikel-attachments/70667-microsoft-windows-8.1-start-screen-cnet.png

    Der Rollout des Updates soll im Rahmen der üblichen Patchdays von Microsoft erfolgen, also an einem zweiten Dienstag im Monat. Bislang war angenommen worden, dass es bereits am 11. März so weit sein könnte, doch nach Angaben der fast immer richtig liegenden Mary Jo Foley von Cnet wird sich der Termin um vier Wochen verzögern. Mit der Bereitstellung des Updates wäre demnach erst am 8. April zu rechnen - übrigens dem Tag, an dem der Support von Windows XP offiziell beendet wird.


    Auch zu einer vermuteten Funktion des Updates hat sich Foley geäußert. Nach diversen Untersuchungen der Vorab-Version wurde die These aufgestellt, dass Windows 8.1 zukünftig standardmäßig auf den Desktop booten wird. Dies soll aber angeblich nur bei den Geräten ab Werk so eingestellt werden, die nicht mit einem Touchscreen ausgestattet sind. Bei allen anderen Laptops oder PCs würde, wie bisher auch, nach den Hochfahren die Metro-Oberfläche mit den Kacheln und Apps zu sehen sein. Die Nutzer werden den von ihnen bevorzugten Weg aber in den Einstellungen dauerhaft festlegen können.


    Auch weitere Neuerungen des Updates sind mittlerweile bekannt und gelten in ihrer Umsetzung als gesichert. Dazu gehört die Möglichkeit, Apps an die Taskleiste anzuheften, wie dies bei normalen Anwendungen bisher auch immer möglich war. Das altbekannte Kreuz (X) zum Schließen von Programmen soll zukünftig auch innerhalb der Apps zu finden sein und würde eine weitere Möglichkeit eröffnen, diese Anwendungen dauerhaft zu schließen. Vermutet wird zudem, dass es überarbeitete Menüs nach einem Rechtsklick gibt und auf dem Startbildschirm dedizierte Suchbuttons zu finden sein werden, die mit der Suchmaschine Bing verknüpft sind. Mit dem Update dürfte auch die Namensänderung des Cloud-Systems von SkyDrive zu OneDrive umgesetzt werden.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 8.1 Update: Verteilung von März auf April verschoben - Boot to Desktop nicht immer Standard

    ?
    « Apple iPhone: Klingeltöne direkt auf dem Smartphone erstellen und zur Verwendung speichernLogitech G710+ Gamingtastatur trifft "World of Tanks" »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 8.1 Update: Verteilung von März auf April verschoben - Boot to Desktop nicht immer Standard

    Windows 8.1 Update: Verteilung von März auf April verschoben - Boot to Desktop nicht immer Standard

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden